Castell de Santueri: Rundgang auf der Felsenburg

Castell de Santueri Mallorca für Kinder

Spricht man von Ausflügen und Touren um Felanitx, denken die meisten zunächst an das Kloster San Salvador, das über der kleinen Stadt thront. In unmittelbarer Nähe, wenn man so will im Schatten des Klosters, befindet sich jedoch auch die Ruine der Felsenburg Castell de Santueri. Sie ist nicht so überlaufen und um einiges kinderfreundlicher als das Kloster und deswegen ein gutes Ausflugsziel für Familien. Denn dort kann man die Kinder auspowern und dabei traumhafte Ausblicke über Mallorca genießen.

Felsenburgen: Schutz vor dem Feind

Wenn ihr euch ein wenig mit der Geschichte Mallorcas auskennt, wisst ihr, dass auf der Insel ein ständiges Kommen und Gehen von Angreifern, Invasoren und Rückeroberern herrschte. Die Reste der Burg, wie wir sie heute betrachten können, stammen aus dem Mittelalter. Ihre Ursprünge lassen sich jedoch bis in die Anfänge der Besiedlung Mallorcas zurückverfolgen.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Bild via Facebook

Bei Belagerungen diente das Castell de Santueri als Zufluchtsort für die Bewohner der umliegenden Ortschaften. Aus diesem Grund ist der innere Bereich der Anlage so angelegt, dass die Burgbewohner lange Zeit autark leben konnten. Das Plateau innerhalb der Burgmauern wurde landwirtschaftlich genutzt. Darüber hinaus gab es ein Wasserversorgungsnetz mit mehreren Wasserspeichern, eine Mühle, einen Brunnen, eine Bäckerei und eine Kapelle.

Die Araber – Experten im Perfektionieren ausgefeilter Systeme – bauten die Burg während ihrer Herrschaft so geschickt aus, dass es bei der Rückeroberung zunächst nicht möglich war, die Burg einzunehmen. Wie es dann doch klappte, erzählt eine Legende ein Stück weiter unten.

Piraten in Sicht

Nachdem die Araber endgültig abgezogen waren, machten sich die Piraten über Mallorca her. Obwohl die Burg Castell de Santueri nicht unmittelbar in Küstennähe steht, wurde sie in das System aus Wehranlagen zum Schutz gegen Piratenangriffe integriert. Denn von ihr konnten sowohl Teile des Meeres, als auch das Landesinnere überwacht werden.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Mit dem Rückgang der Angriffe verlor der Stützpunkt an Wichtigkeit. Seit 1811 ist die Burg in Privatbesitz. Auch die Renovierung wurde und wird von privater Hand getragen und vom Consell de Mallorca, dem Inselrat überwacht. Seit 2004 hat die Felsenburg ihre Tore wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Ausflug zum Castell de Santueri

Das Castell de Santueri ist neben dem Castell d’Alaró und dem Castell del Rei bei Pollença eine von den drei Felsenburgen auf Mallorca. Seit 1949 gehört sie zum UNESCO Kulturerbe. Vom Plateau der Burgruine hat man einen Panoramablick über Mallorca, der bei gutem Wetter bis zu den Inseln Cabrera im Süden und Menorca im Osten reicht.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Der Rundgang durch die Burg ist in elf Stationen unterteilt, die alphabetisch geordnet sind. Das am Eingang erhältliche Prospekt erklärt die einzelnen Posten im Detail. Gleichzeitig ist es aber auch möglich, mithilfe von QR-Codes und einem Mobiltelefon diese Informationen zu erhalten. Der Rundgang dauert circa eine Stunde. Ihr könnt euch aber auch länger in der Anlage aufhalten.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Der Weg durch die Überreste der Burgmauern ist für Kinderwagen nicht geeignet, bereitet jedoch kleineren Kindern im Laufalter kaum Probleme. Hunde können auch mitgebracht werden, sofern sie innerhalb der Burgmauern an der Leine gehalten werden. Der Eintrittspreis beträgt 4,- Euro und wird für die laufenden Kosten der Restaurierung verwendet. Kinder bezahlen keinen Eintritt.

Wander Alternative

Falls ihr und eure Kinder ein wenig mehr Bewegung wollen, könnt ihr den Burgberg auch zu Fuß erklimmen. Dazu parkt ihr das Auto an der Kirche in Es Carritxo und lauft den dahinterliegenden Feldweg immer geradeaus, bis ihr auf die asphaltierte Straße gelangt.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Diese führt euch dann in einigen Schleifen zum Parkplatz der Burg. Die Gesamtstrecke dieser Wanderung beträgt acht Kilometer und eine ungefähre Gehzeit von drei Stunden, inklusive der Zeit in der Burg. Aufgrund der Steigung empfehlen wir diese Tour für Kinder ab 6 Jahren.

Die Legende der Burg

Man erzählt, als König Jaume I Mallorca bereits erobert, der Widerstand auf der Burg des Castell de Santueri standhielt. Weshalb der König seinen besten Ritter damit beauftragte, die Burg ein für alle Mal zu erobern.

Aber die Sarazenen lachen nur über die sie belagerten Christen. Über ein Jahr lang hatten sie die Speisekammer gefüllt. Wie sie an ihr Essen kamen, war allen ein Rätsel. Gab es einen geheimen Tunnel zum Meer? Oder einen Zaubermantel, der sie unsichtbar machte?

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

Der Ritter sah ein, dass er nicht mit Waffen gewinnen würde. Jedoch wollte er die Fahne seines Königs auf der Burg wehen sehen. Als er in der Ferne die Musik eines Festes hörte, kam ihm eine Idee. Er ritt nach Felanitx und weihte die Bauern dort in seinen Plan ein.

Am folgenden Tag zog ein Zug von Musikern und Tänzern auf das Grundstück unterhalb der Burg auf und führte dort mit Trommeln und Musik einen lebhaften Tanz auf. Die Sarazenen waren mehr als nur erstaunt. Vor allem waren sie neugierig. Sie lehnten sich mit den Armen weit über die Burgmauern, um das Treiben zu sehen.

Burg-Castell-de-Santueri Mallorca für Kinder

In der Zwischenzeit marschierten drei bewaffnete Männer auf der andern Seite der Festung auf und kletterten heimlich die Wände hinauf. Sie gelangten ungesehen in die Burg und öffneten die Tore. Sofort zog eine Schar Krieger ein.

Der Angriff kam überraschend. Keiner der Wachen konnte reagieren. Schreie der Hilflosigkeit und Wut über die eigene Naivität hallten über die Burg. Alle wurden gefangengenommen, während ein Soldat auf den Turm, stieg und die Flagge des Königs aufstellte.

Kurzinfo

Streckendetails:
Rundgang 1 km – Höhendifferenz 30 m – Gehzeit ca. 1 h – Ab 2 Jahren

Öffnungszeiten: 15. April bis 31. Oktober, täglich 10.00 bis 18.30 Uhr.

Parkplatz: Am Eingang der Burg steht eine begrenzte Anzahl von kostenfreien Parkplätzen zur Verfügung.

Kinderwagen: Ungeeignet.

Eintrittspreis: 4,-€, Kinder kostenlos.

Weitere Informationen: Webseite. Hunde an der Leine erlaubt.

Übersichtskarte zum Downloaden

In der Nähe: Naturpark Mondrago. Fischerdorf Cala Figuera.

Video

Auf der Karte

Bleibe im Kontakt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Bleibe auf dem Laufenden, indem du einen unserer Kanäle abonnierst. Du findest uns auf Facebook und Instagram. Außerdem verschicken wir jeden Monat einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um Leben und Urlaub mit Kindern auf Mallorca.

Kommentare sind geschlossen.