Dorffeste auf Mallorca 2023


Niemand kann so schön feiern, wie die Spanier. Vor allem im Sommer kommt man vor lauter Feierlichkeiten kaum zur Ruhe. Wir legen bei dieser Übersicht über die Dorffeste auf Mallorca vor allem Wert auf Familien- und Kinderfreundlichkeit. Aber letztendlich sind alle Feste eh so ausgelegt, dass alle Feierwilligen angesprochen werden.

Dorffeste auf Mallorca

Transparenz ist mir wichtig: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Die obligatorische Nachtruhe um Mitternacht ist an den Festtagen ausgesetzt. Es finden Umzüge statt, bei denen Riesenfiguren und Dämonen durch die Straßen der Ortschaften ziehen. Märkte, Ausstellungen, Kirmes und die für Mallorca so typischen Verbanas: Nächte, an denen getanzt und musiziert wird.

Das Festprogramm umfasst einen Mix aus Folklore und modernen Nachtleben. Für die Kinder gibt es an mindestens einem, oft auch an mehreren Tagen spezielle Veranstaltungen. Es wird bunt, nass und vor allem laut.

Die wichtigsten Dorffeste auf Mallorca im Überblick

Das Fest der Heiligen drei Könige

Termin: Die Heiligen drei Könige auf Mallorca

Das Dreikönigsfest ist in Spanien fast wichtiger als Heiligabend. Zwar gibt es auch am 24. Dezember kleinere Geschenke, aber die richtigen großen Sachen bringen erst die Könige in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar.

Am 5. Januar ziehen sie majestätisch ein. In Palma und anderen Küstenorten landen sie klassisch mit Booten im Hafen. In anderen Orten kommen sie auch schon mal im Cabrio. Der größte Festumzug findet in Palma statt. Fast wie zu Karneval, nur größer, ziehen dann Karossen durch die Straßen und es werden Süßigkeiten verteilt. Auf den Dörfern verteilen die Könige zudem dann auch die Geschenke an die Kinder. Sofern die Eltern diese vorher auf dem Rathaus abgegeben haben.

Sant Antoni & Sant Sebastian im Januar

Im Januar, dem kältesten Monat auf Mallorca, finden gleich zwei Feiern statt, bei denen es im Freien ganz schön heiß wird. Den Anfang macht Mitte Januar das Fest zu Ehren des Heiligen Sant Antoni. Er ist der Schutzpatron der Tiere und hat erfolgreich gegen Dämonen gekämpft. Und genau das sind die Zutaten des Festes. Kinder werden als kleine Teufelchen verkleidet. Es finden Lagerfeuer und Grillabende auf zentralen Dorfplätzen statt und am Tag werden die Tiere bei einem Festumzug gesegnet.

Feuerlauf Correfoc

Nur wenige Tage später feiert Palma den Schutzpatron der Stadt, den Heiligen Sant Sebastian. Eine Reliquie des Heiligen soll eine der schlimmsten Pestepidemien der Stadt zum Ende gebracht haben. Früher gedachte das Fest noch dem Heiligen. Heute geht es fast ausschließlich um Party und gute Laune. Über das gesamte Innenstadtgebiet verteilt, findet Live-Musik statt. Und auch der obligatorische Feuerlauf darf nicht fehlen. Dabei tanzen Dämonen mit Pyrotechnik zu Trommelmusik durch die Straße. Wer sich traut, darf mittanzen.

Karneval im Februar

Mallorca ist keine Faschingshochburg, auch nicht im spanischen Vergleich. Aber ein wenig wird sich zu Karneval auf Mallorca trotzdem verkleidet. Zum einen in den Schulen, wo einzelne Klassen sich gemeinsam thematisch verkleiden und sich bei den Ruetas, den kleinen Straßenumzügen von der besten Seite zeigen.

Karneval auf Mallorca

Größere Faschingsumzüge, bei denen auch Erwachsene teilnehmen, nennt man Rua. Die Sa Rua, der größte Faschingsumzug, findet in Palma statt. Und auch anderswo gibt man sich Mühe mit aufwendigen Kostümen und Tanzchoreografien. Denn nicht selten werden die einzelnen Gruppen prämiert.

Der Tag der Balearen im März

Am 1. März wird der Autonomiestatus der Balearischen Inseln gefeiert. Der Tag der Balearen ist fast wichtiger als der spanische Nationalfeiertag. Die Festlichkeiten erstrecken sich über mehrere Tage und richten sich an Erwachsene und Kinder.

Besonders groß wird die Diada de les Illes Balears natürlich wieder in Palma aufgezogen. Viele Institutionen öffnen ihre Türen und bieten kostenlose Führungen an. Es gibt Spielbereiche für Kinder und ein großes Markttreiben.

Die große Kirmes im April

Die Fira del Ram ist das größte Volksfest auf Mallorca und beginnt eigentlich bereits Ende Februar, Anfang März. Ursprünglich handelte es sich um eine kleine Pilgerwanderung, die am Palmsonntag zu einem etwas außerhalb gelegenen Kloster stattfand. Fliegende Händler nutzten diesen Anlass, Waren feil zu bieten.

Palmas Kirmes: Die Fira del Ram

Mit den Jahren kamen immer mehr Kaufleute und andere Aussteller dazu. Zudem zog die Heiligenfigur, um die es eigentlich ging, in eine andere Kirche um. Und dort war der Platz dann zu eng. Die Fira del Ram fand dann zwischenzeitlich vor der Kathedrale statt, bis sie ins Industriegebiet verlegt wurde, wo sie auch heute noch stattfindet.

Semana Santa: Die Karwoche und Ostern

Die Semana Santa ist der wichtigste religiöse Feiertag auf der Insel. Wie auch auf dem Festland wird Ostern auf Mallorca mit sehr intensiven und alten Traditionen gefeiert. Besonders die Prozessionen, die die gesamte Karwoche hindurch überall auf der Insel stattfinden, bieten einen guten Einblick in das ursprüngliche Mallorca.

Ostern auf Mallorca

Der größte und eindrucksvollste Umzug findet am Gründonnerstag in Palma statt. Dort ziehen alle Bruderschaften gemeinsam durch die Straßen. Kleiner und ursprünglicher ist es auf den Dörfern. Dort könnt ihr am Karfreitag der Prozession beiwohnen.

Blumenfest in Costitx

Am 1. Mai finden auch auf Mallorca vielerorts Feste statt. Das Schönste unserer Meinung nach in dem kleinen Ort Costitx, in der Inselmitte. Unzählige Menschen pilger jedes Jahr dorthin, um die kreativen Blumendekorationen zu bestaunen, die die Dorfbewohner jedes Jahr aufs neue anders auf die Beine stellen.

Umrahmt wird das Fest von zahlreichen traditionellen Tänzen, Musik, Workshops für Kinder und einem Markt, auf dem neben Blumen und Pflanzen auch viele andere typisch mallorquinische Sachen zu finden sind. Alle Details zum Fest habe ich hier aufgeschrieben.

Piratenkämpfe in Sóller im Mai

Im 16. Jahrhundert hatte Mallorca sehr unter Piratenangriffen zu leiden. Besonders Hafenorte wie Port de Sóller waren davon betroffen. Der wichtigste Kampf der Mallorquiner fand auch ebendort statt. Und endete, obwohl es zunächst nicht danach aussah, in einem Sieg.

Moros i Cristianos: Piratenfest in Sóller

Dieser hat sich so stark ins Gedächtnis der Mallorquiner eingegraben, dass der Kampf jedes Jahr aufs neue fast komplett nachgestellt wird. Los geht es mit zwei Kämpfen am Nachmittag am Strand von Port de Sóller, bis es mit viel Geknalle und Geschreie nach Sóller geht, wo weitere Kampfhandlungen stattfinden. Gegen Mitternacht wird am Rathaus der Sieg der Sóllerics verkündet. Viele Fotos und aktuelle Informationen findet ihr auf der Terminseite des Piratenfestes in Sóller.

Schiffsprozessionen zu San Pere im Juni

Peter, Pedro oder Pere ist der Schutzpatron der Fischer und Seeleute und wird immer im Juni mit einem großen Fest bedacht. Das Besondere an dieser Feierlichkeit sind die zum Teil aufwendigen Schiffsprozessionen, die stattfinden.

Cala Figuera Santanyi

Gefeiert wird das Fest vor allem in küstennahen Ortschaften, Fischerdörfern und Häfen. Besonders groß wird das Fest jedes Jahr in Port d’Alcúdia aufgezogen. Weitere Informationen zu den Schiffsprozessionen findet ihr in diesem Beitrag.

Schiffsprozessionen im Juli

Im Juli ist es die Heilige Jungfrau von Carme, Schutzpatronin der Fischer und Angler, die ebenfalls mit Schiffsprozessionen gefeiert wird. Die teilnehmenden Ortschaften sind andere, die Aufmachung ist ähnlich. Besonders eindrucksvoll ist das Fest in Cala Ratjada, Cala Figuera und Port de Pollença.

Erfahrungsgemäß nehmen an dem Fest im Juli aber mehr Menschen teil, weil es genau in die Hauptsaison fällt, wenn die meisten Urlauber auf der Insel sind. Auf jeden Fall eine schöne Möglichkeit, die mallorquinische Traditionen hautnah zu erleben.

Enten werfen in Can Picafort im August

Im August feiert der Urlaubsort Can Picafort seine Schutzheilige, die Heilige Mutter Gottes. Zum einen mit dem wohl größten Feuerwerk Mallorcas. Und zum anderen, mit einer Tradition, die sehr weit in die Vergangenheit zurückreicht. Den Enten werfen.

Ursprünglich wurden dabei richtige, lebende Enten ins Meer geworfen und es galt, diese zu fangen. Wer sie fing, konnte sich über einen leckeren Braten freuen. Tierschützer haben diesen Brauch zur recht ein Ende (haha) bereitet. Heute werden nur noch gelbe Gummienten ins Meer geworfen. Einige davon sind mit Nummern versehen, die einem Preis entsprechen. Mitmachen kann jeder, der sich irgendwie im Wasser fortbewegt. Weitere Informationen zu diesem Dorffest auf Mallorca findet ihr auf dieser Seite.

Fest zu Ehren König Jaume im September

Rey Jaume I war König von Aragon und, nachdem er die Insel von den Arabern befreit hatte, auch König von Mallorca. Der echte. Er kam 1229 vom Festland zuerst in Santa Ponça an, von wo aus er die Rückeroberung startete.

Jedes Jahr im September wird diesem Ereignis mit mehreren Festtagen gedacht. Es findet ein Mittelaltermarkt statt und an verschiedenen Stellen im Ort werden die Kämpfe von damals szenisch nachgestellt. Hier findet ihr die Termindetails.

Weihnachten auf Mallorca

Alle Informationen: Weihnachten auf Mallorca

Mit dem Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in Palma beginnt Ende November die Weihnachtszeit auf Mallorca. Die beinhaltet besondere kulinarische Leckereien, viele Lichter und natürlich weihnachtliche Märkte. Wo die Weihnachtsmärkte auf Mallorca stattfinden, könnt ihr hier nachlesen.

Weihnachten in Palma de Mallorca

Eine Besonderheit in der mallorquinischen Weihnachtszeit ist die Weihnachtskrippe. Sie ist wichtiger als ein Weihnachtsbaum und steht in fast allen Häusern. Während der Weihnachtszeit werden die Figuren bewegt, bis Anfang Januar die Heiligen drei Könige ankommen und die Krippe abgebaut werden kann. Weitere Bräuche zu Weihnachten auf Mallorca könnt ihr hier nachlesen.

Silvester auf Mallorca

Weitere Fakten: Silvester auf Mallorca

Der Jahreswechsel auf Mallorca wird mit roter Unterwäsche und zwölf Weintrauben gefeiert. Beides sind traditionelle spanische Bräuche. Bei der Unterwäsche können wir natürlich nicht für alle Mallorquiner sprechen, aber bei den Weintrauben macht jeder mit: Zu jedem der zwölf Glockenschläge um Mitternacht muss eine Traube gegessen werden. Gefeiert wird zu Hause und auf öffentlichen Plätzen. Feuerwerk gibt es nur vereinzelt.

Silvester auf Mallorca

Am 31. Dezember wird neben Silvester auf Mallorca noch ein weiteres wichtiges Ereignis gefeiert. Die Festa de l’Estandart (Fest der Standarte) erinnert an die Rückeroberung Palmas durch König Jaume I zu Silvester 1229.

Dorffeste auf Mallorca 2023: Diese Woche

Laden… Laden…

Dorffeste auf Mallorca in den kommenden Wochen

  • Mrz
    5

    Mandelblütenfest in Son Servera

    Mandelblütenfest in Son Servera
    Die Fira de la Flor d’Ametler oder das Mandelblütenfest, findet jedes Jahr am ersten Sonntag des Monats in Son Servera statt. Die Gegend um den Ort ist sehr landwirtschaftlich geprägt, auch durch viele Mandelplantagen. Auf dem kleinen Fest wird Interessierten gezeigt, wie die Mandeln verwertet werden und welche Geräte bei der Ernte zum Einsatz kommen. [Mehr erfahren]

Zum Weiterlesen


Schnitzeljagd Palma

Folgt uns auch auf Instagram

Deine Urlaubsplanung

Buche hier dein Flugticket in die Sonne Partnerlink

Ausflüge, Wanderungen und Meer: Unser Buch

Aktuelle Informationen 2023: Mallorca Urlaub

Finca & Co: Kinderfreundliche Unterkünfte auf Mallorca

Immer mobil: Günstige Mietwagen Partnerlink

Gesundheit: Partnerlink

Kommunikation: Spanisch lernen Partnerlink

Kommentare sind geschlossen.