Hola auf Mallorca!

Herzlich willkommen auf diesen Seiten! Mein Name ist Damaris und ich lebe seit 2005 auf Mallorca. Eigentlich wollte nie auf die Insel. Mallorca, das war für mich Ballermann. Eine Rentnerinsel. Was für Pauschaltouristen. Jedes Mallorca-Vorurteil: ich hatte es.

mit kindern auf mallorca

Interesse an einer Zusammenarbeit? Hier geht es zur PR-Seite inklusive Media Kit.

Dann musste ich aber doch nach Mallorca. Es war natürlich kein richtiger Zwang. Ich hatte mich bei einem Reiseveranstalter für die Spanisch-sprechenden Urlaubsgebiete beworben und dabei an das Festland Spanien gedacht, Andalusien vor allem. Doch gab es andere Pläne. Ich flog nach Mallorca.

Glücklicherweise landete ich zum Arbeiten in Santanyí und nicht in irgendeiner Party-Hochburg und merkte dadurch ziemlich schnell, dass eigentlich nichts von alledem stimmte, was ich mir da in meinem Kopf so zusammen gesponnen hatte.

Neben den tollen Stränden und schmucken Städtchen gefiel mir vor allem ein Mann. Weder Tourist noch Rentner, sondern Spanier. Lustigerweise mit andalusischen Wurzeln. So schloss sich der Kreis. Mittlerweile sind wir verheiratet und zählen, neben unseren beiden Söhnen, auch zwei Hunde und diverses anderes Kleintier zu unserer Familie. Wir wohnen immer noch in Santanyí und arbeiten beide im Tourismus.

mit kindern auf mallorca

Wenn es die Zeit erlaubt, erkunden wir die Insel und suchen Plätze, die man in den Reiseführern nicht findet. Und falls uns gelegentlich der Inselkoller überfällt (also eigentlich nur mich) dann reisen wir auch ein wenig weiter.

Mallorca mit Kindern entdecken

Es gibt wahnsinnig viel Online-Material, um sich zu Mallorca zu informieren. Was bisher fehlte, war ein Portal, das sich speziell an Familien und Kinder richtet. Während ich mit meinen Kindern die Insel erkundetet, Tipps an Freunde und Familie weitergab und ähnliche Informationen an meine Gäste im Hotel übermittelte, wurde die Idee geboren, dieses Wissen auch anderen zugänglich zu machen.

Radfahren

Und so ist 2018 mallorcafuerkinder.de entstanden. Das allererste (und immer noch einzige) Mallorca-Portal ausschließlich für Familien. Mit vielen Informationen, Ausflügen und Erfahrungen aus erster Hand. Und der Absicht, euch ein Mallorca zeigen, das ihr nur entdecken könnt, wenn ihr es mit Kinderaugen seht. Dabei kommen die typischen Sehenswürdigkeiten genauso wenig zu kurz, wie Wandertouren durchs Tramontana-Gebirge. Zusätzlich gibt es jede Menge Geschichten, mallorquinische Folklore und sehr viel Eis. An euch Eltern wird natürlich auch gedacht. Mein Ziel ist es, dass euer Mallorca-Aufenthalt sowohl für eure Kinder, als auch für euch ein Erlebnis wird.

Was es zu entdecken gibt:

Gestartet hat diese Seite mit Berichten zu Wanderungen und Ausflügen (mittlerweile sind es über 100). Daneben stelle ich aber auch immer wieder Strände vor (es gibt so viele), versuche euch durch die Jahreszeiten mitzunehmen und die speziellen Feste der Insel kennenzulernen. Eng damit verbunden sind die Märchen und Sagen, die ich sehr gerne erzähle.

Eher aus einer Laune heraus ist dabei ein komplett neues Format entstanden: die digitalen Stadtführungen und Schnitzeljagden. Meine Kinder bringen regelmäßig neue mallorquinische Legenden mit nach Hause. Und die verpacken wir auf spannende und unterhaltsame Weise in kleine und längere Stadtrundgänge. Bereits die erste Tour durch Palma ist von euch phänomenal gut angenommen worden. Und entsprechend entwickeln wir (das sind die Kinder und ich) noch weitere Touren. Bisher gibt es neben der klassischen Palma Tour, auch eine für Palma bei Nacht mit Gruselgeschichten, Sóller, Deià und Cala Santanyí. Weitere Orte sind in Arbeit.

Wandern

Darüber hinaus versuche ich auch immer wieder aktuelles und hilfreiche Tipps für eure Reise mit einzubeziehen. Und manchmal teile ich auch das eine oder andere typische Rezept.

Dabei erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es gibt viele Reiseführer zu Mallorca, viele Leute, die eventuell mehr oder andere Sachen als ich kennen. Und das ist gut so. Niemand kann alles wissen, aber jeder weiß etwas. Und ich für meinen Teil gebe das gerne an euch weiter. In der Hoffnung, dass euer Urlaub dadurch noch besser wird.

¡Hasta pronto!

Kommentare sind geschlossen.