Die schönsten Märkte auf Mallorca

Es kaum ein authentischeres Erlebnis, als den Besuch von einem der vielen Märkte auf Mallorca. Vom pulsierenden Mercat de l’Olivar in Palma bis zum charmanten Wochenmarkt in Sineu ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dort, wo sich die Einheimischen treffen und das wahre mallorquinische Leben stattfindet. Jeden Tag findet irgendwo auf Mallorca ein Markt statt. Wir nehmen euch mit und zeigen euch den schönsten Markt auf Mallorca an jedem Wochentag.

Wochenmärkte und Märkte Mallorca

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


In jedem Ort, sei er auch noch so klein, findet wenigstens einmal pro Woche ein Markt statt. Auch, wenn der nur aus zwei Ständen besteht. Obst, Gemüse und Kittelschürzen. Dementsprechend gibt aus auch keinen einzigen Tag in der Woche, an dem nicht irgendwo auf Mallorca ein Markt stattfindet. Hier findet ihr eine Auswahl der interessantesten Märkte auf Mallorca. Früher wie heute sind die Märkte auf Mallorca das Herzstück einer jeden Gemeinde und der Ort, an dem alle zusammenkommen. Touristen und Einheimische ebenso wie Bauern und Adlige im Mittelalter.

Märkte auf Mallorca: Von Tradition zu Touristenattraktion

Einige der Märkte auf Mallorca gibt es bereits seit dem Mittelalter. So viel Tradition findet man nur selten. Obwohl sich vielerorts auch auf Touristen eingestellt wurde, findet ihr überall auf den Märkten auch typische mallorquinische Produkte.

Markttage auf Mallorca

Einige der Märkte auf Mallorca haben sich zu regelrechten Touristenattraktionen entwickelt. Besonders sehen wir das am Markt in Santanyí, der im Sommer von Besuchern überschwemmt wird.

Eine Auswahl der schönsten Märkte auf Mallorca

Die schönsten Märkte auf Mallorca sind auch oft die am meisten besuchtesten. Deswegen vorab einige Tipps, damit euer Besuch eines Wochenmarktes wo auch immer auf der Insel ein voller Erfolg wird.

  1. Kommt zeitig: Die meisten Märkte werden bereits ab 8 Uhr aufgebaut. Das ist der Zeitpunkt, an dem sich die Einheimischen auf den Weg machen. Ab circa 10 Uhr ist es vor allem im Sommer brechend voll.
  2. Bringt Bargeld: Die meisten Unternehmer sind gut digitalisiert und Kartenzahlung ist weithin verbreitet. Aber vielleicht hat gerade der eine Kunsthandwerksstand, an dem ihr gerne ein Souvenir kaufen würdet, keine Möglichkeit zur Kartenzahlung. Das wäre schade.
  3. Kauft lokal: Traut euch und probiert die einheimischen Spezialitäten. Oft gibt es kleine Probierhappen. Meidet die Pseudo-Markenartikel.
  4. Nehmt euch Zeit und macht Pausen: Nicht nur das Einkaufen auf einem Markt auf Mallorca ist ein Erlebnis, sondern auch das Beobachten des Rummels drumherum.
  5. Kein Feilschen: Es wird zwar fast überall dazu geraten, aber vor Ort überhaupt nicht gerne gesehen. Auf dem spanischen Festland ist die Mentalität eine andere. Fakt ist: Mallorquiner handeln nicht. Und alleine der Versuch bringt euch Minuspunkte ein.

Märkte in Palma: Mercat del Olivar

In den verschiedenen Vierteln der Inselhauptstadt gibt es täglich wechselnde Märkte. Viel eindrucksvoller als die wandernden Märkte unter freien Himmel sind jedoch die Markthallen der Stadt. Ganz besonders der Mercat de l’Olivar, Palmas belebtester Markt.

Er ist Montag bis Samstag von 7 bis 14.30 Uhr geöffnet und bietet Lebensmittel aller Art zum Verkauf. Sowohl Einheimische als auch Touristen kaufen hier ein.

Markttag in Artà

Hauptartikel: Sehenswürdigkeiten in Artà

Auch sehr beliebt ist der Markt in Artà, der immer Dienstag zwischen 9 und 14 Uhr stattfindet. Die Stände erstrecken sich in der Fußgängerzone bis zum zentralen Ortsplatz und reichen auch in einige Querstraßen.

Ihr findet hier Kunsthandwerk ebenso wie Pflanzen und Kleidung. Lebensmitte, Gemüse, Fisch, Fleisch und Oliven werden an den Ständen im überdachten Teil des Marktes angeboten.

Markt von Inca

Transfer: Auch ohne eigenes Auto könnt ihr den Markt in Inca besuchen, mit diesem organisierten Transfer.

Inca ist neben Palma ein wichtiges Handelszentrum auf Mallorca. Der Markt findet hier immer Donnerstag zwischen 8 und 14 Uhr statt. Die Stände erstrecken sich fast durch das gesamte Innenstadtgebiet. Alles ist hier zu finden.

Besonders bekannt ist Inca für seine Lederwaren. Dementsprechend viel Platz finden auf dem Markt Kleidung, Schuhe und Accessoires aus Leder. Lebensmittel, Haushaltsartikel und Kleidung sind aber ebenso zu finden.

Sa Pobla & Binissalem

Das echte Mallorca: Bei diesem Tagesausflug könnt ihr zwei authentische Orte im Inselinneren kennenlernen und dabei ein typisches Mittagessen einnehmen und dem regen Markttreiben beiwohnen. Mehr Informationen.

Am Freitag zwischen 9 und 14 Uhr findet der Markt in Binissalem und Sa Pobla statt. Er ist ziemlich weitläufig und von vielen Bars und Restaurants gesäumt. Auch hier findet ihr ein breites Sortiment an Produkten: Lebensmittel, Kunsthandwerk und Alltagsgegenstände. Selbst Kleidung kann auf diesem Markt gekauft werden.

Markttag in Santanyí

Hauptartikel: Markt in Santanyí

In Santanyí findet der Markt sogar zweimal in der Woche statt. Immer Mittwoch und Samstag werden im gesamten Innenstadtbereich zwischen 8 und 14 Uhr die Stände aufgebaut. Der Markt ist bei Einheimischen und Urlaubern sehr beliebt.

Wochenmarkt in Santanyi

Das Warensortiment umfasst das gesamte Spektrum. Um den zentralen Dorfplatz zwischen Kirche und Rathaus gibt es hauptsächlich Lebensmittel und Delikatessen, während in den Nebenstraßen Kunsthandwerk und Kleidung angeboten wird.

Wochenmarkt in Santa Maria del Camí

Einer der beliebtesten Wochenmärkte am Wochenende findet in Santa Maria del Camí statt. Die Stände befinden sich auf dem zentralen Ortsplatz. Direkt nebenan findet ihr einen Spielplatz. Besonders ist hier der Biomarkt, auf dem Produkte aus ökologischen Anbau angeboten werden.

Flohmarkt in Consell

Hauptartikel: Flohmarkt in Consell

Nur wenige Autominuten von Santa Maria entfernt und ebenfalls am Sonntag findet im Industriegebiet von Consell der beliebteste Flohmarkt Mallorcas statt. Sowohl Unternehmen als auch Privatleute bieten hier viele Kuriositäten und Antiquitäten an. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Der schönste Markt auf Mallorca je Wochentag

Es gibt wirklich keinen einzigen Tag, an dem auf Mallorca nicht irgendwo ein Markt stattfindet. Manche sind nur ganz winzig, mit Obst und Gemüsestand und vielleicht noch etwas Blumen. Andere sind größer und bekannter. Was aber nicht bedeuten muss, dass sie die schönsten Märkte sind. Deswegen hier noch eine Auswahl von sieben Märkten, einen für jeden Tag in der Woche. Eine etwas andere Inseltour.

Der schönste Markt auf Mallorca am Montag

Caimari ist sicher bei Marktbesuchern nicht die erste Wahl. Aber genau aus diesem Grund ist der Besuch des Wochenmarktes in dem kleinen, malerischen Dorf am Fuße der Tramuntana einen Besuch wert. Die Region ist vor allem für den Olivenanbau bekannt. Eine der wichtigsten Ölmühlen kann auch heute noch besucht werden. Einmal im Jahr findet deswegen auch ein spezieller Markt mit einem Olivenfest statt.

Der schönste Markt auf Mallorca am Montag

Die restliche Zeit des Jahres werden immer am Montag die Stände in den mittelalterlichen Straßen rund um den Dorfplatz aufgebaut. Im Anschluss könnt ihr den kleinen Ausflug mit einem Abstecher zum Kloster Lluc verbinden. Oder ihr spaziert durch das landwirtschaftliche Hinterland. Besonders zur Mandelblüte auf Mallorca sind die Felder rund um Caimari eine wahre Pracht.

Weitere Märkte am Montag: Calvià, Lloret de Vistalegre, Manacor, Montuïri.

Der schönste Markt auf Mallorca am Dienstag

Für den Dienstag empfehle ich den Markt in Alcúdia. Der findet zwar auch am Sonntag erneut statt, aber am Wochenende sind die Märkte um einiges voller. Und gerade bei einer touristisch beliebten Stadt wird es dann noch einmal voller, als es ohnehin schon ist.

Schnitzeljagd in Alcúdia

Der Markt in Alcúdia findet innerhalb der alten Stadtmauer im mittelalterlichen Zentrums statt. Hauptschauplatz ist der Plaça Carles V rund um das Stadttor Porta Moll. Aber speziell im Sommer dehnt sich der Markt auch in die Außenbereiche aus. Geparkt werden kann an vielen Stellen außerhalb der Stadtmauer kostenfrei. Für die Einkehr sind die Lokale auf dem Plaça de la Constitució am geselligsten. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Spaziergang auf der alten Stadtmauer. Und wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, eine kleine Rätseltour im Rahmen einer Schnitzeljagd durch die Altstadt.

Weitere Märkte am Dienstag: Artà, Campanet, Porreres, Santa Margalida.

Schönster Markt auf Mallorca am Mittwoch

Die Auswahl für den Mittwoch ist gar nicht so leicht, denn an dieser Stelle müsste wahrscheinlich der Markt in Sineu stehen, den ich bereits weiter oben schon erwähnt habe. Er ist der authentischste Markt auf Mallorca. Und wenn ihr wirklich den schönsten Markt auf Mallorca am Mittwoch besuchen wollt, denn sollte es dieser sein. Ihr könnt euch den Besuch noch etwas abwechslungsreicher gestalten, indem ihr unsere Schnitzeljagd durch Sineu absolviert.

Es sein denn, euch stören Menschenmassen und eingesperrte Tiere. Denn um beides werdet ihr mittwochs in Sineu nicht herumkommen. Denn der Markt wird nicht nur von Privatpersonen angefahren, sondern auch Reisebusse bringen Urlauber vorbei. Wie bei allen anderen Märkten auch: Früh kommen lohnt sich.

Hauptartikel: Markt in Sineu

Tiermarkt in Sineu

Sineus Wochenmarkt ist der älteste Markt auf Mallorca. Er wurde eigens vom damaligen König ins Leben gerufen, der in Sineu seine Zweitresidenz hatte und den Ort als wirtschaftliches Zentrum der Insel etablieren wollte. Kein Wunder, dass die Einwohner Sineus ihre Stadt als Mittelpunkt Mallorca, nein sogar der Welt, betrachten.

Der Markt in Sineu findet jeden Mittwoch zwischen 8 und 14 Uhr statt und ist der einzige Markt Mallorcas, auf dem noch ein traditioneller Viehmarkt zu sehen ist.

Weitere Märkte am Mittwoch: Andratx, Capdepera, Deià, Felanitx, Petra, Port de Pollença, Santanyí, Selva, Sencelles, Vilafranca de Bonany, Colònia de Sant Jordi.

Schönster Markt auf Mallorca am Donnerstag

Inca ist eine Industriestadt und hat kulturell bis auf einige Kirchen nicht so viel zu bieten. Weshalb die Stadt von Touristen auch nicht überrannt wird. Zum Markt in Inca kommen wirklich noch hauptsächliche Einheimische. Das Angebot ist dabei ähnlich der anderen Märkte.

Schönster Markt auf Mallorca am Donnerstag

Ein besonderer Markt findet jedes Jahr im November statt. Am sogenannten Dijous Bo, dem guten Donnerstag. Dann zieht der Markt auch Besucher aus anderen Teilen der Insel an, die dem größten Herbstfest Mallorcas beiwohnen wollen.

Weitere Märkte am Donnerstag: Ariany, Campos, S´Arenal, Consell, Pòrtol, Sant Llorenç de Cardassar, Ses Salines, Sant Joan, Lloseta.

Schönster Markt auf Mallorca am Freitag

Der Markt in Son Servera ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen. Durch die gute Erreichbarkeit von den Urlaubsgebieten Sa Coma, Cala Millor und S’Illot mit dem öffentlichen Bus ist der Markt leicht zugänglich. Außerdem bietet Son Servera eine ideale Umgebung zum Radfahren, insbesondere auf dem Grünen Weg ab Artà.

Mandelblütenfest in Son Servera

Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Son Servera ist die Esglesià Nova, eine imposante Kirche, die nie fertig gebaut wurde, aber gerade deswegen einen Besuch wert ist. Auf dem Ortsplatz findet ihr zudem zahlreiche nette Bars und Restaurants, in denen ihr nach dem Marktbummel entspannen und die mallorquinische Küche genießen könnt. Ein weiteres Highlight ist das Mandelblütenfest in Son Servera, das jedes Jahr im Februar zur Zeit der Mandelblüte auf Mallorca stattfindet und Besucher mit seinem bunten Treiben begeistert.

Weitere Märkte am Freitag: Algaida, Binissalem, Can Picafort, Llucmajor, María de la Salut, Pont d’Inca, Sa Cabaneta.

Schönster Markt auf Mallorca am Samstag

Der Markt in Alaró findet jeden Samstag statt und bietet eine Vielzahl an regionalen Produkten und handgefertigten Waren. Die kleine Stadt liegt malerisch im Inselinneren und hat sich ihren ursprünglichen Charme bewahrt.

Nach dem Marktbesuch könnt ihr in den gemütlichen Restaurants und Cafés einkehren und die lokale Küche genießen. Oder einen Ausflug zur Burgruine des Castell d’Alaró unternehmen, von der aus ihr eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung habt. Alaró ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, von denen die meisten anspruchsvoll sind, es gibt jedoch auch eine kinderfreundliche, kurze Variante.

Weitere Märkte am Samstag: Búger, Bunyola, Cala Rajada, Campos, Costitx, Esporles (erster Samstag im Monat), Palma, Santanyí, Sóller, Santa Eugènia und Santa Margalida.

Schönster Markt auf Mallorca am Sonntag.

Der Markt in Pollença findet jeden Sonntag statt. Die Stadt hat eine lange Handelstradition, und obwohl Pollença heute stark touristisch geprägt ist, kommen auch viele Einheimische gerne zum Wochenmarkt. Der Markt findet auf dem zentralen Platz Plaça Major statt, direkt neben der imposanten Pfarrkirche und unter den schattigen Platanen.

Nach dem Marktbesuch solltet ihr unbedingt den Kalvarienberg erklimmen. Die 365 Stufen sind vielleicht etwas anstrengend, aber die Aussicht, die euch oben erwartet, lohnt die Mühe. Wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, empfehle ich euch unsere Schnitzeljagd durch Pollença, bei der ihr den Weg mit spannenden Geschichten abwechslungsreich gestalten könnt.

Weitere Märkte am Sonntag: Alcúdia, Flohmarkt in Consell, Felanitx, Llucmajor, Muro, Porto Cristo, Santa Maria del Camí, Valldemossa, Sa Pobla.

Saisonale Märkte und Messen

Die sogenannten ferias, von denen es jeden Monat in den verschiedenen Gemeinden auf Mallorca eine Menge gibt, sind Messen oder Märkte mit Festcharakter. Die Feierlichkeiten gehen auf Traditionen zurück, die teilweise tief in den Orten verwurzelt sind. Andere sind neueren Ursprungs.

Allen gemein ist ein eigenes Flair und ein Charakter, der das kulturelle Erbe Mallorcas zeigt und Einheimische wie auch Besucher an alten Bräuchen und kulinarischen Besonderheiten teilhaben lässt. Die Termine sind grob und können im Laufe des Monats variieren.

Januar

Februar

März

  • Töpfermesse, Marratxi
  • Fira Bona, Palmanyola
  • Sant Patrick’s Festival, Santa Ponça
  • Fira de Son Ferril, Palma
  • Feria Ovrina y Caprina, Calvià

April

  • Feria de Andratx
  • Feria de San Francisco, Muro
  • Feria náutica u de la sepia, Alcúdia
  • Feria de la sal y salazone, Colonia de Sant Jordi: Alles rund ums Thema Salz
  • Buchmarkt in Villafranca de Bonany

Mai

Juni

  • Frühlingsfest in Manacor
  • Kartoffelfest in Sa Pobla
  • Kräuterfest in Selva
  • Aprikosenfest in Porreres

Juli

August

  • Nachtmarkt und Tomatenfest, Maria de la Salut
  • Melonenfest in Muro

September

Oktober

  • Feria de la Sierra de Tramontana, Escorca
  • Theaterfest in Vilafranca de Bonany
  • Herbstfest in Santanyí

November

  • Bierfest in Puigpunyent
  • Olivenfest in Caimari
  • Dijous Bo in Inca
  • Honigfest in Llubí

Dezember

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung