Entdeckertour: Schnitzeljagd durch Palma

Entdeckt bei einer Schnitzeljagd durch Palma die Inselhauptstadt mit den Augen eurer Kinder. Spielerisch, spannend und mit vielen Legenden rund um Drachen, Fledermäusen und verwunschenen Straßen.

Palma erkunden

Wir laden euch ein, Palma einmal anders zu erkunden. Statt wie bei anderen Stadtführungen passiv zuzuhören, müssen eure Kids hier aktiv werden und mitdenken. Dadurch entdecken sie Palma nicht historisch-kulturell, sondern spielerisch und erlebnisorientiert. Mit Legenden und Geschichten der Stadt.

 
 
 

Für Kinder

Das Konzept der Stadtführung sieht vor, dass wir einer Person hinterherlaufen und zuhören, was diese zu sagen hat. Mit Kindern funktioniert das so gut wie nie. Denn Kinder wollen spielen. Und genau da setzen wir an. Wir kitzeln am Spieltrieb und der Abenteuerlust, damit eure Kinder mit offenen Augen die Stadt erkunden WOLLEN. Ihr als Eltern müsst nur noch hinterherlaufen.

 
Palma Entdecker

Flexibilität

Ihr seid als Familie zeitlich absolut flexibel. Keine bestimmte Uhrzeit, an der ihr euch in Palmas Altstadt einfinden müsst. Kein erzwungenes weiterlaufen, obwohl die Kinder eigentlich eine Pause bräuchten. Ihr bestimmt Zeitpunkt und Tempo. Und wenn ihr es an einem Tag nicht schafft, dann unterbrecht ihr und setzt die Tour ein andermal fort.

 

Interaktive App

Die Tour kann über eine Schnitzeljagd-App auf einem Smartphone oder Tablet laufen. Alle Stationen sind direkt über GPS und eine Karte ansteuerbar.

Schnitzeljagd Palma für Kinder

Fragen & Legenden

Wenn ihr keine App nutzen wollt, steht euren Kindern ein Booklet zur Verfügung, in dem die Wegbeschreibung, kurze Geschichten und die gleichen Rätsel enthalten sind. Die Aufgaben sind leicht zu lösen, damit kein Frust entsteht.

Insider-Infos und Lösungen

Sollte es trotzdem einmal nicht weitergehen, habt ihr als Eltern in eurem E-Book alle Lösungen. Weiterhin findet ihr dort auch die komplette Tour zum Online nachverfolgen, Daten zu Öffnungszeiten, Eintritt und sehr viel Hintergrundwissen.

Schnitzeljagd in Palma
 
 

16 Stationen

Die ersten Mallorquiner
Der Königspalast
Der größte Tempel der Welt
Palmas Drache
Der letzte maurische Gouverneur
Der böse Graf
Die Bäder
Die Kekse verkaufenden Nonnen
Die Straße des Windes
Ein Ritter und ein Drache
Schnee, Eis und heiße Schokolade
Die Bank der Faulenzer
Vergiftete Pralinen
Der heilige Fels
Lahme Schildkröten
Verschwundenen Sphinxe

   

Details

– Individuelle Stadtführung durch Palmas Altstadt.
– Volle Flexibilität: zeitunabhängig, mit Pausen und Unterbrechungen.
– Dauer ca. 2 – 3 Stunden (immer abhängig davon, welche Sehenswürdigkeiten ihr euch genauer anseht).
– Viel Insiderwissen, Geschichten und Tipps.

29,95 Euro

für die ganze Familie

Inklusive:

Schnitzeljagd-App, kostenlos downloadbar im App Store und bei Google Play
zwei E-Books und eine virtuelle Karte
Format: A4 PDF
Kinderteil: 35 Seiten
Elternteil: 47 Seiten

1 QR-Code zum Starten der Tour in der App.

Der QR-Code wird in einer separaten Mail circa 24 bis 48 Stunden nach Kauf der Tour an die angegebene E-Mail versendet. Falls ihr den Code früher benötigt, kontaktiert uns per Mail vor dem Kauf.

Der Code kann nur ein einziges Mal auf einem Endgerät genutzt werden. Weitere Zugänge können während des Zahlungsvorganges hinzugefügt werden.

Empfohlenes Alter: Für Kinder von 6 bis 12 Jahre. Jüngere Kinder brauchen Hilfe beim Lesen. Für Teenies sind die Aufgaben eventuell zu leicht.

Nach erfolgter Zahlung erhaltet ihr eine Bestätigungsmail, in der die Downloadlinks zu allen PDFs enthalten sind. Die digitale Karte ist aus dem Eltern-E-Book heraus aufrufbar.

 
 

Das sagen Kinder über die Schnitzeljagd durch Palma

Bewertung: 3.5 von 5.

„Hat uns den Stadtbummel nicht so langweilig gemacht wie sonst manchmal…“ Julia (10)

Bewertung: 5 von 5.

„Uns hat besonderen Spaß gemacht, dass wir die einzelnen Orte suchen konnten und die Reiseleiter waren.“ Lucie (6) & Len (9)

Bewertung: 5 von 5.

„Wir fanden die Tour super spannend, weil es immer wieder Rätsel zu lösen gab.“ Caspar (5) & Bruno (7)

Bewertung: 4 von 5.

„War schön. Aber Mama und Papa haben getrödelt.“ Felix (7) & Sofia (10)

Bewertung: 3.5 von 5.

„War ’ne gute Runde, besser wie gedacht.“ Florian (12)

Bewertung: 5 von 5.

„Eine Frage habe ich nicht gewusst. War aber trotzdem schön.“ Annalena (8)

Mallorca Zeitung 17/04/2021: Bei dieser Stadtführung geben Kinder den Ton an

Leseprobe

Liebe Eltern,

Schnitzeljagd-Spiele gibt es schon länger. Wir haben das Konzept abgeändert und in eine interaktive Stadttour verwandelt. Unsere Touren sind speziell auf Kinder abgestimmt und enthalten keine schwierigen Jahreszahlen oder Fremdwörter. Stattdessen werden spannende Geschichten und Aufgaben präsentiert, die den Spieltrieb und die Abenteuerlust ansprechen. Wir konzentrieren uns weniger auf die Sehenswürdigkeiten selbst, als vielmehr auf die Details und Geschichten, die sie umgeben.

Abhängig vom Alter können sich die Kinder fast selbstständig anhand der Karten und Wegbeschreibungen durch die Stadt bewegen. Eltern haben ein eigenes E-Book mit zusätzlichen Informationen, wo die einzelnen Stationen direkt verlinkt sind und mit Google Maps auf dem Smartphone verfolgt werden können. Es ist nicht notwendig, Gebäude zu betreten oder Eintrittsgelder zu bezahlen, um die Aufgaben zu lösen. Es ist jedoch wichtig, die Kinder immer im Auge zu behalten. Die Innenstadt ist verkehrsberuhigt, aber Vorsicht geht immer vor.

Wie funktioniert das Ganze?

Die Tour ist selbst geführt anhand der von uns zur Verfügung gestellten Informationen, wobei sich Zeit frei eingeteilt, Pausen eingelegt oder unterbrochen werden können. Wir führen zu besonderen, markanten und teilweise unbekannten Orten. Alle Kinder erhalten eine Wegbeschreibung, die über eine App auf dem Smartphone oder ein Heft zum Ausdrucken genutzt werden kann. An jeder Station gibt es eine Frage, die beantwortet werden soll. Es muss nach bestimmten Details an den besuchten Orten gesucht werden. Teile der Antworten bilden am Ende ein Lösungswort.

Im Spielheft findet ihr eine Spielstation, die genauso auch in der App zu finden ist.

In der Leseprobe des zweiten E-Books findet ihr die Kurzfassungen zu den Geschichten und weitere Informationen zum Ablauf der Tour und des Spiels.

Leseprobe: Spielheft

Leseprobe: Spielheft PDF

Auf zur 8. Station

Geh‘ die Straße an den Bädern weiter hoch (links von Dir ist immer noch das Haus vom Bösen Graf). Dann biegst Du nach rechts auf die Carrer Santa Clara. Siehst Du das Kloster?

Santa Clara ist eines der wenigen aktiven und eines der ältesten Klöster auf Mallorca. Die Klarissen – so nennt man die Nonnen, die hier leben, haben ein Schweigegelübde abgelegt. Das heißt, sie reden nicht. Aber sie backen leckere, süße Sachen, die du in dem kleinen Laden rechts kaufen kannst. Im Sommer gibt es sogar Eis. Zu Weihnachten gibt es Turró und heiße Schokolade. Auch sehr lecker. Sag deinen Eltern, du möchtest was probieren!

8. Frage:

Wie sagt man Kloster auf Spanisch?

Tipp: Schau auf das lilafarbenen Schild neben dem Eingang.

Leseprobe: E-Book mit Informationen & Lösungen

Leseprobe: Informationen & Lösungen PDF

Station 8: Santa Clara – Das Kloster der Klarissen

Lösung: Convent

Das Kloster Santa Clara in Palma liegt recht versteckt und unscheinbar in den engen Gassen Palmas. Es ist eines der ältesten Klöster der Stadt mit Ordensfrauen und eines der wenigen aktiven Klöster der gesamten Insel. Gegründet wurde es 1255, nachdem sich eine Gruppe von Klarissen aus einem Kloster in Taragona in Palma niedergelassen hatte. Das Kloster ist eines der schönsten Beispiele mittelalterlicher Baukunst der Stadt und einer der wichtigsten religiösen, gotischen Bauten der Insel. Die Anlage umfasst alle für ein Kloster typischen Bereiche. Es gibt einen Kreuzgang, einen Klostergarten, Zellen und eine Kirche.

Die Ordensfrauen, die Klarissen, haben ein Schweigegelübde abgelegt. Generell halten sie sich abseits und widmen sich ihrem religiösen Leben. Allerdings nicht ausschließlich. Sie sind die erste Adresse in der Stadt für hausgemachte Süßigkeiten und Gebäck, welches sie im kleinen Klosterladen verkaufen. Besonders an christlichen Feiertagen ist die Nachfrage so groß, dass nur Bestellungen entgegengenommen werden.

Und obwohl das Amt der Nonne etwas angestaubt scheint, sind die Klarissen mit der Zeit gegangen und haben eine kleine Eismanufaktur errichtet, in der im Sommer Eis für den Straßenverkauf hergestellt wird. Neben Eis sind auch Crespells (Kekse) oder Turrón (Schokolade) empfehlenswert. Beides sind sehr typische mallorquinische Leckereien.

Der Legende nach forderte eine mallorquinische Adlige, dass sie nach ihrem Tod in der Kirche des Klosters
begraben werden wollte. Mit einem sehr kostbaren Ring an ihrem Ringfinger. Als sie starb, wurde alles nach ihrem Willen arrangiert. Einer der Männer, die Totenwache hielten, wollte die Gunst der Stunde nutzen, um den Ring zu stehlen. Er versuchte den Ring vom Finger zu ziehen, doch der saß sehr eng und es war unmöglich ihn abzunehmen. Also beschloss der Mann, den ganzen Finger mitzunehmen. Da er kein Messer bei der Hand hatte, biss er der Frau in den Finger. Diese schreckte mit einem lauten Schmerzensschrei auf. Der Mann fiel vor Schreck tot um.

Öffnungszeiten
Mo bis Sa 9 – 15 &
16.15 – 17.35 Uhr
So 9 – 11.35 &
16.15 – 18.30 Uhr

Start

Die Tour startet unterhalb der Kathedrale im Königs-garten Hort del Rei an der Statue des Steinschleuderers. Diese und auch alle folgende Stationen sind sowohl in der virtuellen Karte, als auch individuell in eurem E-Book markiert. Da wir wissen, wie nervig es ist sich zu verlaufen, wollen wir die Stadttour mithilfe der modernen Technik für euch so unkompliziert wie möglich gestalten. Verlaufen ist fast ausgeschlossen.

Einkehr & Verpflegung

Einige Möglichkeiten zur Einkehr werden direkt in der Tour benannt. Der Vollständigkeit halber erwähnen wir sie auch hier an dieser Stelle noch einmal, zusätzlich zu weiteren Empfehlungen. Darüber hinaus gibt es an der Strecke eine Vielzahl weiterer Einkehrmöglichkeiten.

Beste Entdecker-Zeit

Die Altstadt Palmas wird ganzjährig von vielen Touristen besucht. Besonders wenn Kreuzfahrtschiffe anlegen, ist es stoßweise sehr voll. Ruhiger ist es vormittags vor 10 Uhr.

An jedem letzten Samstag im Monat findet vor dem Königspalast eine Wachablösung statt, bei der sehr viele Menschen zu erwarten sind.

Parken

Am zentralsten und einfachsten ist es in der Tiefgarage direkt an der Kathedrale zu parken (Aparcament del parc de la Mar). Anders als bei den Parkmöglichkeiten direkt am Hafen (Pàrquing del carrer del Moll oder Aparcament del Passeig Marítim), wo Parktickets für eine konkrete Dauer gelöst werden, wird das Parkticket in der Tiefgarage beim Abholen des Autos bezahlt. Preis für 5 Stunden ca. 15,- €.

Mit dem Bus: Die Stadtlinie EMT 25 fährt 20-minütig ab Arenal bis zum Plaça de la Reina/Cadetral. TIB Linien aus allen anderen Teilen der Insel halten am Plaça España. Von dort sind es 1,5 Kilometer (circa 30 Minuten) bis zum Start der Tour. Alternativ fährt von der Zentralhaltestelle am Plaça España die Stadtlinie EMT 2 durchs historische Viertel und hält ebenfalls an der Haltestelle Plaça de la Reina/Catedral.