Camping Mallorca: Zeltplätze, Campervans und Stell-Möglichkeiten

Camping auf Mallorca

Mallorca ist wirklich keine Camperinsel. Weder zum Zelten noch für einen Urlaub im Wohnmobil ist die Insel optimal geeignet. Zeltplätze wie man sie im restlichen Europa kennt, gibt es hier nicht. Die offiziellen „zonas de acampada“ sind sehr schlichte Bereiche, in denen Zelten legal ist. Wildes Campen und Zelten am Strand ist auf Mallorca nicht erlaubt. Auch nicht, wenn man das Wohnmobil auf einem Parkplatz in Strandnähe über Nacht parkt. Bestenfalls wird es in einigen Gemeinden geduldet. Trotzdem ist Camping auf Mallorca eine Überlegung wert. Gerade mit Kindern. Denn nichts ist schöner als ein Abenteuer in unberührter Natur.

Wir versuchen hier mit diesem recht umfangreichen Beitrag ein wenig Klarheit ins Thema Camping Mallorca zu bringen und versorgen euch mit allen bekannten und offiziellen Informationen zum Zelten auf Mallorca, Zeltplätzen, Camper Verleihmöglichkeiten und Stellplätzen.

Zelten auf Mallorca

Die schlechte Nachricht zuerst: Zelten auf Mallorca ist offiziell nicht erlaubt. Ein Dekret aus dem Jahr 1986 hat die Bemühungen alternativer Unterbringungsmöglichkeiten im Keim erstickt. Der Grund dafür war und ist Gier. Die Hoteliers wollen keine Konkurrenz, und schon gar keine, die womöglich Budget-freundlicher und nachhaltiger sein könnte.

Daraus folgten absurde Auflagen, die bis heute die Erschließung weiterer Campingplätze erschwert. Denn die Lobby gegen das Zelten auf Mallorca ist nach wie vor sehr stark.

Genauso stark ist allerdings der Wille vieler Einheimischer ihre Insel naturnah zu erkunden. Weshalb es zwar nicht leicht ist auf Mallorca zu campen. Ganz unmöglich ist es aber auch nicht.

Camping auf Mallorca

Vergleichbar mit anderen Zeltplätzen in Europa ist Zelten auf Mallorca jedoch keinesfalls. Die meisten der „zonas de acampada“ werden von dem Balearischen Institut zum Schutz der Natur (IBANAT) verwaltet. Die Ausstattung fast aller Campingplätze ist sehr spartanisch. Wenn Wasser vorhanden ist, dann ist es meist kalt. Stromanschlüsse gibt es selten.

Für Camper gibt es in der Regel keine Möglichkeiten das Abwasser zu entsorgen. Der Aufenthalt auf einem offiziellen Zeltplatz auf Mallorca ist meistens auf 10 Tage beschränkt. Das Mitnehmen von Haustieren ist außer bei einigen privaten Trägern nicht erlaubt.

Weiter unten findet ihr eine interaktive Karte, auf der ihr die Campingplätze auf der Mallorca-Karte findet.

Offizielle Zelt- und Campingplätze auf Mallorca

1. Sa Font Coberta bei Lluc

In der Nähe des bekannten Klosters Lluc findet sich ein Zeltplatz, auf dem ihr mit euren Kindern zelten und gleichzeitig viele Wanderungen unternehmen könnt. Es gibt dort 300 Schlafplätze. Einige davon auch in einem speziellen Bereich für Wohnmobile. Kinder unter 5 Jahren sind gratis, alle anderen bezahlen 5,- Euro pro Nacht. Ausgestattet ist der Campingplatz am Kloster Lluc mit Sitzmöglichkeiten, einer Feuerstelle und Duschen.

Zelten am Kloster LLuc auf Mallorca

Schlafplätze: 300
Preis pro Nacht: 5,- Euro, Kinder unter 14 Jahren gratis.
Träger: IBANAT Service: Tische, WC, Duschen (Kaltwasser, kein Trinkwasser). Parken: 2,- Euro/Tag Barrierefrei. Ganzjährig geöffnet
Reservierungen: +34 971 51 70 70/+34 971 51 70 83.
Geschäftszeiten: Montag – Sonntag von 9.00 Uhr bis 16:30 Uhr.
Web: www.lluc.net

2. Es Pixarells im Norden

Dieser kleine Zeltplatz liegt auch im Gebirge, zwischen Lluc und Pollença in der Nähe des Landgutes Menut. Er verfügt über 30 Schlafplätze. Wie der größere Campingplatz beim Kloster Lluc, wird auch hier 5,- Euro pro Person berechnet. Es gibt eine überdachte Sitzecke mit Feuerstelle, WC und eine Wasserstelle.

Zelten auf Mallorca zwischen Lluc und Pollença

Schlafplätze: 30
Preis pro Nacht: 5,00 €. Kinder unter 5 gratis.
Ort: Auf der Landstraße Ma-10 von Lluc nach Pollença, Kilometer 17, bei dem Landgut Menut.
Träger: IBANAT
Service:: Tische, Feuerstellen, Bäder und Wasserstelle (Kein Trinkwasser). Ganzjährig geöffnet.
Reservierungen: +34 971 51 70 70 / +34 971 51 70 83.
Geschäftszeiten: Montag – Sonntag von 9.00 Uhr bis 16:30 Uhr.

3. S’Arenalet im Nordosten

Dieser kleine Campingplatz befindet sich im Gemeindebereich von Arta, ganz in der Nähe der Traumbucht Cala Torta und neben dem Strand s’Arenalet des Verger im Naturpark der Península de Llevant. Um an diesen Zeltplatz mit angegliederten Refugium zu gelangen, muss ihr jedoch ein Stück zu Fuß zurücklegen. Es gibt verschiedene Wege, um dorthin zu kommen. Rucksäcke und Gepäck werden in einem Auto transportiert.

Schlafplätze: 30
Preis pro Nacht: 5,00 €. Kinder unter 5 gratis.
Träger: IBANAT
Leistungen: Tische, WC, Kaltwasserduschen und Wasserstelle (Kein Trinkwasser). Es gibt einen überdachten Platz, für Regentage. Ganzjährig geöffnet, außer Januar.
Reservierungen: +34 971 17 76 52 / refugis@ibanat.caib.es / Geschäftszeiten Montag – Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr.

4. La Trapa im Westen von Mallorca

Der Campingplatz La Trapa bei Andratx wird von GOB, einer Organisation zum Schutz der Natur und dem Umweltministerium Mallorcas verwaltet. Um dort zu zelten, muss ein etwas komplizierter Anmeldeprozess durchgeführt werden. Dabei ist  sowohl die Einwilligung des Eigentümers (GOB) als auch die des Ministeriums notwendig. Der ganze bürokratische Prozess kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Eine Spende zur Nutzung ist freiwillig. Sie wird verwendet um den Naturraum auch weiterhin unterhalten zu können.

Auf dem Zeltplatz La Trapa gibt es kein fließendes Wasser, keine sanitären Anlagen und keine Müllabholung. Es gibt auch kaum eine Stelle an der das Mobilfunknetz richtig funktioniert. Da es sich um ein Naturreservoir von hohem Wert handelt, ist es in den Monaten zwischen Mai und Oktober schärfstens verboten Feuer zu machen oder zu grillen. Den Rest des Jahres ist offenes Feuer nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Behörden erlaubt.

Trotz aller Hürden ist diese Ecke an der Klosterruine mit Blick auf die Dracheninsel Dragonera die schönste für Camping auf Mallorca.

Zeltplatz La Trapa bei Andratx im Westen von Mallorca.

Schlafplätze: 20- 25. Platz für vier Zelte.
Preis pro Nacht: Gratis, nach Voranmeldung. Spende erwünscht.
Ort: Von Sant Elm circa 90 Minuten zu Fuß bis Sa Trapa.
Träger: GOB
Leistungen: – Ganzjährig geöffnet. Reservierungen: Tel. +34 971 496 060.
Web: https://www.gobmallorca.com

5. Hipocampo bei Cales de Mallorca

Der Club Hipocampo ist eine private Herberge auf einem großen mallorquinischen Landgut nur knapp einen Kilometer vom Strand entfernt. Neben dem Campingplatz gibt es auch 23 Zimmern, die vermietet werden. Um im Hipocampo zu übernachten, muss man Mitglied des Clubs werden, bekommt dadurch aber sofort Zutritt zu allen Bereichen.

Schlafplätze: 50 Zelte
Preis pro Nacht: 10,- € pro Person
Ort: Camí de Domingos Vells, Cala de domingos. Nur 1200 Meter entfernt befinden sich die Strände Cala Domingo und Cala Tropicana.
Träger: Club Albergue Hipocampo.
Leistungen: Bäder, Duschen, Speisesaal für 100 Personen, Grünflächen, Schattenplätze, Sportplätze, Parkplatz, Pool, Ping Pong. Ganzjährig geöffnet.
Reservierung: Tel. +34 971 833 715 / Mobil +34 617 236 673.
Web: www.clubhipocampo.com

6. Die Stiftung Maria Ferret

Die Stiftung Maria Ferret verwaltet vier Grundstücke, auf denen sich Refugien und Campingplätze befinden. Reservierungen und weitere Informationen kann man auf der Internetseite und telefonisch erhalten: http://www.fundaciomariaferret.org/ – +34 971 72 51 68. Campen ist hier ganzjährig möglich. Die Zeltplätze werden vorrangig von Schulen und Jugendorganisationen genutzt.

– Poble Nou in Alcudia

Schlafplätze: 120.
Preis pro Nacht: 5,30 € pro Person. Mindestens 10 Plätze pro Reservierung.
Ort: Auf dem Weg, der zum Puig de Son San Martí führt. Alcúdia. WC, Waschbecken, Kaltwasserduschen. Mückenschutz erforderlich!

– Sa Torrentera, zwischen Sencelles und Jornet

Schlafplätze: 120.
Preis pro Nacht: 5,30 € pro Person. Mindestens 10 Plätze pro Reservierung.
Ort: zwischen Sencelles und Jornets, 10 Kilometer von Inca. Anfahrt mit Auto möglich.
Leistungen: WC, Waschbecken, Kaltwasserduschen.

– Finca Hort de Son Serra

Schlafplätze: 60.
Preis pro Nacht: 5,30 € pro Person. Mindestens 10 Plätze pro Reservierung.
Ort: Camino de Hort de Son Serra, km 15,300. Son Serra de Marina, an der Ecke zum Torrent de Son Real.
Leistungen: Küche, WC, Waschbecken, Kaltwasserduschen.

7. La Victoria in Alcudia

Dieser Zeltplatz in Traumlage steht leider nicht für alle offen. Er kann jedoch von Schulen, Jugendeinrichtungen und Vereinen genutzt werden. Verpflegung ist inklusive. Nachdem im Juli 2019 die Jugendherberge, die sich in unmittelbarer Nähe befindet, schließen musste, ist es jedoch möglich bereits bestehende Reservierungen auf den Campingplatz umzubuchen.

Schlafplätze: 210 in bereits stehenden Zelten.
Preis pro Nacht (Nur Unterkunft ist nicht möglich): Erwachsene über 25 Jahren: 22,66 € Vollpension, 18,97 € Halbpension und 14,85 € Frühstück. Unter 25: 20,60 € Vollpension, 17,25 € Halbpension und 13,50 € Frühstück.
Träger: Govern Balear
Leistungen: Gemischte Bäder, Sportplätze, Steinstrand. Verschiedene Wanderwege. Nur im Sommer geöffnet: Juni, Juli, August
Reservierungen: reserves@ibjove.caib.es / +34 971 17 89 32 / Web

8. Can Arabi in Binissalem

Dieser Zeltplatz liegt neben einer Jugendherberge, die in der Trägerschaft des Jugendinstitutes ist.

Schlafplätze: 120.
Preis: 8 Euro pro Zelt und Tag.
Ort: Camí de Bellveure Km. 1,2. Binissalem
Träger: IB Jove (Institut Balear de la Joventut – Balearisches Jugendinstitut)
Service: Duschen, Bäder, Parkplatz, Mahlzeiten nach Anmeldung. Nebenan ein öffentliches Schwimmbad. Ganzjährig geöffnet.
Reservierungen: +34 971 17 89 65 / Essensanmeldung: +34 971 51 22 11

9. Cases Quarter bei Arta

Schlafplätze: 80 Plätze
Preis: 5 € pro Person und Tag. Mindestens 10 Personen. 100 Euro Kaution.
Ort: Carretera Colonia de Sant Pere – Betlem. Betlem.
Träger: Die Gemeinde von Artà.
Leistungen: Warmwasserduschen, WC, Küche ohne Ausstattung, Gasherd. Kühlschrank und Gefrierschrank. Mit dem Auto zu erreichen. Ganzjährig geöffnet.
Reservierungen: Informationszentrum Colònia de Sant Pere: +34 971 58 92 97. Anmeldeformular. Anmeldung mindestens 2 Wochen und maximal 2 Monate vor Termin.

Auf der Karte

Voraussetzungen und Nutzungsbedingungen zum Camping auf Mallorca

Dieser Teil ist ein übersetzter Auszug aus den offiziellen Bedingungen des Trägers IBANAT. Er kann hier im original nachgelesen werden.

Reservierungen

Reservierungen sind maximal 3 Monate im Voraus möglich. Während des gesamten Aufenthaltes muss eine Person die Reservierungsbestätigung bei sich tragen, sowie entsprechende Bescheinigungen / Erlaubnis zum Anzünden von Feuer. Alle Gäste müssen sich immer ausweisen können.

Der Mindestaufenthalt auf den Campingplätzen ist eine Nacht. Maximal können drei Nächte gezeltet werden. Außer auf den Campingplätzen in Lluc, Es Pixarells und Sa Font Coberta. Dort beträgt der Maximalaufenthalt 10 Tage.

Nutzungsbedingungen der Campingplätze auf Mallorca

Die jeweiligen Nutzungsbedingungen der einzelnen Grundstücke werden mit der Reservierung akzeptiert. Zelte dürfen nur in den dafür gekennzeichneten Bereichen aufgebaut werden. Offenes Feuer ist nur in den entsprechenden Abschnitten und nur zu den erlaubten Zeiten möglich.

Falls es zu Mängel und Schäden kommt, müsst ihr diese sofort melden. Falls der Schaden durch falsche Nutzung entstanden ist, muss er ersetzt werden. Im Sinne des Naturschutzes sind alle Camper angeraten, sorgsam mit Wasser, Brennholz und Müll umzugehen. An allen Campingplätzen besteht außerdem die Möglichkeit und Pflicht den Müll zu trennen.

Die Nachtruhe ist von 24.00 bis 8.00 Uhr. Bis auf Servicehunde sind Tiere nicht erlaubt. Ebenso wenig die Nutzung von Musikgeräten.

Anfahrt zu den Zeltplätzen auf Mallorca

Die Campingplätze Sa Font Coberta und Es Pixarells sind mit dem Auto zu erreichen. Der Zeltplatz s’Arenalet ist jedoch nur zu Fuß zu erreichen. Es gibt ein Auto der Verantwortlichen der Zone für Notfälle.

Kontaktmöglichkeiten

IBANAT: Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr – +34 971 177 652 E-Mail: refugis@ibanat.caib.es

Offizielle Stellplätze für Camper und Wohnmobile

Auf Mallorca gibt es kaum vernünftig ausgerüstete Stellplätze für größere Wohnmobile. Weshalb sich viele Camper einfach auf den Parkplätzen zusammenfinden. Das ist nicht konkret verboten, allerdings auch nicht speziell erlaubt. Die Parkplätze sind zum Parken da und sobald ihr die Markise ausfahrt oder Sitzgelegenheiten vor den Van räumt, parkt ihr nicht mehr nur und könnt entsprechend abgemahnt werden.

Besonders heikel ist die Situation außerdem in Hochzeiten, wenn Parkplätze an bestimmten Hotspots eh rar sind und diese dann durch Camper blockiert werden. Weshalb ihr es nicht darauf ankommen lassen solltet.

Inca

Auf Initiative des mallorquinischen Wohnmobilvereins ABACES wurde nördlich von Inca 2011 der erste und bisher einzige voll ausgestattete Stellplatz für 22 Fahrzeuge eröffnet. Dort bekommt ihr sowohl Strom- als auch Wasseranschluss, als auch die Möglichkeit euer Abwasser zu entsorgen.

Update 4/2020: Diesen Stellplatz gibt es nicht mehr, da der Platz nur als Möglichkeit genutzt wurde, Abwasser kostenlos zu entsorgen, statt den Campingtourismus in der Stadt zu fördern. An gleicher Stelle befindet sich nunmehr nur ein Parkplatz.

Industriegebiet Son Rossinyol Palma

Die Stadtwerke EMAYA haben im Mai 2019 in Palma ein Pilotprojekt gestartet, bei dem Camper Toiletten entleeren und Fahrzeuge reinigen können. Die Leistungen können zwischen 8 und 20 Uhr in Anspruch genommen werden.

Information.

Port Vell bei Son Servera

Ein beliebter Stellplatz an der Ostküste Mallorcas, auf dem Camper einen Wasseranschluss und eine Entsorgungsstelle vorfinden.

Mehr Information dazu hier.

Hipocampo Cala Murada

Diese Anlage hat bereits unter dem Abschnitt Zeltplätze eine Erwähnung gefunden. Auch Camper sind hier willkommen und können die Annehmlichkeiten des Campingplatzes in Anspruch nehmen. Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten gibt es jedoch nicht und die Wohnmobile müssen vor der Anlage abgestellt werden.

Hier zum Nachlesen.

Kloster Lluc

Wohnmobile können hier auf dem benachbarten Großparkplatz ohne Versorgungseinrichtungen über Nacht abgestellt werden. Auf dem Zeltplatz können Mobiliar, Toiletten und Duschen genutzt werden.

Information.

Private Stellplätze

Der Verein der Freunde Mallorcas bietet bei Portocristo Stellplätze mit Strom, Wasser, Dusche, WC, Pool, WLAN und Waschmaschine gegen ein Entgelt von 35 Euro pro Nacht.

Hier gibt es alle Informationen.

In Porreres und Felanitx könnt ihr eure Wohnmobile auf je 20 Stellplätzen des WuMi für 45 Euro pro Nacht abstellen.

Diese und noch einige weitere private Stellplätze könnt ihr hier nachlesen.

Alternative I: Wildcampen

Um ganz deutlich zu sein: Wir unterstützen das keinesfalls. Allerdings bekommen wir sehr oft Anfragen, in denen die jeweiligen Fragesteller mehr als bereit und zum Großteil erfahren im Wildcampen sind. Deswegen hier ein paar Worte dazu.

Wildes Campen und Zelten ist auf Mallorca nicht erlaubt, es wird bestenfalls geduldet. Und da macht ihr euch abhängig von Polizei und Anwohner. Es wird auf verschiedenen Onlineportalen und auch bei vielen Vermietern immer wieder behauptet, dass man sich nur an einige Regeln halten müsse, die in etwa so aussehen sollen:

  • Nicht in Naturparks und Schutzgebieten zelten.
  • Am Strand zelten und campen ist verboten.
  • Nicht auf Privatgelände zelten.
  • Kein offenes Feuer, keinen Müll.

So einfach ist es aber nicht. Selbst wenn ihr auf Strand-fernen Parkplätzen übernachtet, kann euch ein miesepetriger Anwohner anschwärzen und ein wenig diskussionsbereiter Polizist mit bis zu 100 Euro abmahnen.

Auch die Ausrede: „Wir parken hier nur.“ ist mehr als bekannt bei den Ordnungshütern. Sobald ihr euren Camper abstellt und euer Campingleben beginnt, parkt ihr nicht nur, sondern zeltet bereits.

Deswegen mein Ratschlag an dieser Stelle: Lasst es nicht darauf ankommen! Ja, die Regeln sind überholt. Aber es bringt euch und der Zunft der Camper überhaupt nichts, wenn bestehende Regeln gebrochen werden. Das sät nur noch mehr Missgunst.

Alternative II: Picknicken statt Zelten

Wem das jetzt alles etwas zu abenteuerlich ist, für den haben wir eine Alternative. Statt die Nacht in der mallorquinischen Natur zu verbringen, reicht es ja auch, wenn man nur einen Tag dort verbringt. Es gibt auf Mallorca viele Erholungsgebiete, manche davon in der Nähe oder direkt an den Campingplätzen.

Statt das Zelt aufzubauen, reicht es, wenn ihr einen Picknickkorb mitnehmt und euch an einen der vielen Picknickplätze niederlasst. Eine Übersicht dazu haben wir hier.

Campervans auf Mallorca

Trotz meiner Warnungen, die natürlich die wenigsten Camper auf Mallorca überhaupt erst lesen, geschweige denn ernst nehmen, stehen vielerorts Wohnmobile und Campervans herum. Es gibt sogar Camping-Vereine, mit denen sich Einheimische Sondergenehmigungen in den einzelnen Gemeinden einholen, um am Wochenende gemeinsam zu Campen.

Nochmal: Für euch ist das in den meisten Fällen nicht erlaubt. Wenn ihr es trotzdem wagt, geschieht das auf eure eigene Gefahr. Für all diese Abenteurer gibt es auf Mallorca mehrere Möglichkeiten, einen geeigneten Camper oder ein Wohnmobil zu leihen.

Nostalgisch im VW-Bus

Wenn schon in der Grauzone, dann wenigstens mit Stil, oder? Bei Lazy-Bus könnt ihr euch zwischen einen von fünf VW-Bussen aus den 80er Jahren entscheiden. Die Eigentümer helfen euch dabei, geeignete, sichere Stellplätze zu finden und geben euch wertvolle Ratschläge.

www.lazy-bus.com

Vanyou

Eine etwas neuere Flotte von VW-Kastenwagen hat dieser Anbieter. Je nach Zeitraum und Kategorie kann der Van deutlich weniger oder deutlich mehr als 100 Euro kosten. Also schaut ihr am besten direkt auf der Seite von Vanyou vorbei.

Und zwar hier.

Mallorca en Caravana

Wer es dann doch lieber etwas moderner mag, bekommt bei diesem Anbieter eine Vielzahl von Wohnmobilen zur Auswahl. Einziger Nachteil: Die Seite ist nur auf Spanisch verfügbar. Das Suchformular jedoch sehr intuitiv . Und der Preis dürfte auch ohne weitere Sprachkenntnisse verständlich sein.

Mehr dazu hier.

Rent Mallorca Caravaning

Hier ist man schon besser auf Deutsche Gäste eingestellt. Ihr könnt zwischen vier verschiedenen Wohnmobilmodellen wählen, die circa 150 Euro pro Tag kosten.

Hier geht es zum Anbieter.

Bleibe im Kontakt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Bleibe auf dem Laufenden, indem du einen unserer Kanäle abonnierst. Du findest uns auf Facebook und Instagram. Außerdem verschicken wir jeden Monat einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um Leben und Urlaub mit Kindern auf Mallorca.

Kommentare sind geschlossen.