Die Gärten von Alfabia: Ein arabisches Landhaus

Die Gärten von Alfabia

Die Mauren stehen in Verruf die Mallorquiner über viele Jahre lang unterdrückt zu haben. Dabei haben sie auch viel Schönes hinterlassen. Neben Vokabeln unter anderem einen sehr markanten Baustil und fortschrittliche Bewässerungssysteme. Ein Segen, auf der Insel, in der es im Sommer kaum regnet. Denn dank der gut durchdachten Konstruktionen, wird auch der kleinste Tropfen Wasser aufgesammelt und weitergeleitet. Ein Paradebeispiel dafür und einer der schönsten mediterranen Gartenanlagen Spaniens sind die Gärten von Alfabia.

Bewässerungstechnik

Der Besuch der Gärten ist eine nette Abwechslung zwischen Strand und Wandertagen. Neben Geschichte und Architektur gibt es sehr viel Moos und Wasser zu entdecken. Die Lage der Gärten von Alfabia ist strategisch gewählt. Am Fuß des Tramuntana Gebirges, mit vielen Bergbächen, Quellen und hohem Grundwasserspiegel war es leicht, mit dem Wissen, dass die Mauren mitbrachten, ein Kanalsystem zu bauen, das das Wasser erst in Brunnen und Grotten speicherte und dann weiter verteilte.

Wassertechnik der Araber

Die Gärten von Alfabia

Der Rundgang startet vor dem imposanten Tor, das den Eingang zum Innenhof und den Wohngebäuden markiert. Doch dort geht es vorerst noch nicht hin. Zunächst steigt man über eine imposante und von Palmen gesäumte Treppe in den oberen Teil des Gartens. Überall plätschert es. Auch im Sommer ist alles grün, wenn auch nicht so üppig wie im Frühjahr.

Für Kinder gibt es viele Freiräume und an einigen Stellen auch die Möglichkeit Schalter  zu drücken und Mechanismen in Gang zu setzen. Besonders lustig ist ein Spalier, bei dem von oben Wasser gesprüht wird. Da jeder Besucher früher oder später diesen Bereich passiert, kann man durchaus auch nass werden, wenn jemand anderes im ungünstigen Augenblick das Wasser in Bewegung setzt.

Baustile

SkulpturDie ehemaligen Wohnräume im Herrenhaus werden zum Abschluss des Rundganges besucht. Das Bauwerk ist von verschiedenen Baustilen geprägt, angefangen natürlich mit dem arabischen. Aber auch Gotik, Renaissance und Barrock sind vertreten.

An den Holzdecken sind die Wappen der verschiedenen Hausherren und Königshäuser zu erkennen. Im Innenhof findet man die Steinbänke, die früher den Rittern beim Aufsteigen auf ihre Pferde halfen. Überall entdeckt man Zeugnisse aus vergangenen Zeiten. Manchmal scheint es, das die Zeit hier stehen geblieben ist.

Kurzinfo

Stand Juli 2019

Öffnungszeiten
April bis Oktober: täglich – 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr.
März: Montag bis Freitag – 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr – Samstag – 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr – Sonntag geschlossen.
November: Geschlossen.
Letzter Einlass 1 Stunde vor Torschluss.

Eintrittspreise
Standardeintritt: 7.50 Euro. Kinder unter 10 Jahren frei.

Bus
Linie 211 Palma – Soller – Palma

Zug
Der Tren de Sollér hält auf dem Weg von Palma nach Sollér an den Gärten.

Alle Altersklassen. Kinderwagen geeignet.

Web
www.jardinesdealfabia.com

Fotogalerie

Aktivitäten in der Nähe

Hunger? Nur ein kleines Stück die Straße in Richtung Palma befindet sich das Restaurant / Pizzeria La Meson. Das Besondere: Im Garten gibt es einen Pool mit Kinderbecken. Gegen einen kleinen Aufpreis kann man den benutzen und entscheiden, ob man deftig mallorquinisch im Restaurant oder einen kleineren Snack an der Bar essen möchte.

Lust auf Zug fahren? Der Tren de Sollér, die historische Eisenbahn, die Palma mit Sollér verbindet, hat eine Haltestelle bei den Gärten von Alfabia. Für den Fall, dass ihr das Auto zu Hause lassen wollt.

Sollér und Umgebung sind für die Zitrus- und Olivenplantagen bekannt. Und für schöne Wanderwege. Zum Beispiel diesen hier.

Bleibe im Kontakt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Bleibe auf dem Laufenden, indem du einen unserer Kanäle abonnierst. Du findest uns auf Facebook und Instagram. Außerdem verschicken wir jeden Monat einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um Leben und Urlaub mit Kindern auf Mallorca.

Gärten von Alfabia

Kommentare sind geschlossen.