Die 7 besten Mallorca Strände für Familien

Es gibt mehrere hundert Strände und Badebuchten auf Mallorca. Nicht alle davon sind gleich gut für alle Kinder geeignet. Und speziell mit ganz kleinen Kindern sollte der Strand spezielle Anforderungen erfüllen. Hier eine Auswahl der besten Strände für kleine Kinder auf Mallorca.

strände in colonia de sant jordi

Wir kennen bei weiten nicht alle Strände der Insel. Da wir aber mit unseren Kindern bereits als diese noch sehr klein waren, im Sommer immer ans Meer sind, kennen wir die besten Mallorca Strände für Familien mit Babys und Kleinkindern. Sieben dieser Strände werden wir hier vorstellen. Einen für jeden Tag in der Woche. Für einen abwechslungsreichen, aber familienfreundlichen Urlaub, bei dem ihr fast einmal komplett um die Insel kommt. Viel Spaß dabei!

Partner-Link

Wie muss ein Strand für Babys und Kleinkinder aussehen?

Es geht bei diesem Beitrag nicht um die schönsten Strände auf Mallorca. Zumindest nicht optisch. Unsere Geheimtipps und Favoriten gibt es an anderer Stelle. Was hier  und heute interessiert sind vor allem die familienfreundlichen Infrastrukturen, die viele, aber nicht alle Strände haben.

Unsere Kriterien bei der Auswahl waren folgende:

  1. Es handelt sich um Sandstrände.
  2. Es gibt ausreichend, im besten Fall natürliche Schattenplätze.
  3. Toiletten sind vorhanden.
  4. Liegen und Sonnenschirme können gemietet werden.
  5. Rettungsschwimmer achten auf die Sicherheit.
  6. Der Weg zum Strand ist barrierefrei und kann mit dem Kinderwagen gegangen werden.
  7. In der Nähe befindet sich ein Parkplatz.
  8. Es gibt Restaurants oder zumindest kleine Bars, an denen Getränke und Snacks erworben werden können.
  9. Im Idealfall sind Spielplätze in Strandnähe vorhanden.

Strände für Familien mit Babys und Kleinkindern

Es gibt mehr als sieben Strände, die die meisten oder alle der oben genannten Kriterien erfüllen. Wir stellen hier eine Auswahl vor.

Platja de Muro

[> Hauptartikel: Platja de Muro]

7 Mallorca Strände für Familien

Der Strand Platja de Muro liegt im Nordosten Mallorcas zwischen den Stränden von Alcúdia und Can Picafort. Er ist 5,5 Kilometer lang und in vier Sektoren unterteilt.

Der Sand hier ist fein und der Strand selbst immer sauber. Außerdem ist der Einstieg ins Wasser sehr flach. Selbst die Kleinsten können meterweit ins Wasser gehen, ohne dass es tiefer wird. (Bitte trotzdem die Kinder nie aus den Augen verlieren und auf die Strömungen achten!). Ein zweiter guter Grund ist, dass es in der Nähe ein Pinienwäldchen gibt, dass natürliche Schattenplätze schafft.

Strand für Familien mit Babys und Kleinkindern

Dadurch dass der Strand so weitläufig ist, herrscht selbst im Hochsommer nie das Gefühl von Enge. Vorteilhaft ist auch das leichte und strandnahe Parken.

Platja de Canyamel, Capdepera

[> Hauptartikel: Canyamel]

Canyamel Höhlen Arta

Etwas weiter südlich, aber immer noch im Nordosten, in der Nähe von Capdepera findet man den Strand von Canyamel. Der Sand hier ist etwas dunkler als anderswo, das Wasser in der Regel jedoch sehr klar. Eingegrenzt wird der Strand von Felsen und vereinzelten Steinen.

Canyamel ist sehr touristisch geprägt. Dadurch dass der Strand aber relativ breit ist, verläuft es sich meist sehr gut. Auch hier gibt es eine natürliche Schattenzone in Form von Pinienbäumen.

Cala Mondrago, Santanyi

[> Hauptartikel: Naturpark Mondrago]

Mondrago

Mondrago nennt sich ein Naturpark im Südosten Mallorcas mit mehreren Stränden. Einer davon, der Strand Font de N’Alis, der auch oft Cala Mondrago genannt wird, ist sehr familienfreundlich und darüber hinaus weit abgelegen von touristischen Ballungsgebieten. Was nicht heißt, dass man dort allein ist.

Neben Parkplatz, Verpflegungsmöglichkeiten, Wassersportangeboten und einem Spielplatz, gibt es auch einen Picknickplatz und kleinere Wanderrouten um die Natur an der Küste und weiter im Hinterland zu erkunden.

Platja d’es Port, Colonia de Sant Jordi

[> Hauptartikel: Colonia de Sant Jordi]

Colonia de Sant Jordi - Mallorca für Kinder

Colonia de Sant Jordi liegt im Südosten Mallorcas, ganz in der Nähe des allseits bekannten Strandes Es Trenc. Unter anderem auch deswegen hat es sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Ferienziel entwickelt. Der Ort selbst hat eine gute touristische Infrastruktur, aber auch einen gewissen nautischen Charme, speziell an der Küste entlang.

Es gibt mehr als 10 Bademöglichkeiten im Ort. Acht davon sind zumindest teilweise sandig. Der Strand am Hafen, der Platja d’es Port, erfüllt alle unserer oben genannten Kriterien.

Platja de Palmanova

[> Hauptartikel: Palmanova]

Der Strand von Palmanova - Mallorca Strände für Familien

Der Strand in Palmanova ist nicht unbedingt einer unserer Lieblingsstrände. Er liegt im touristischen Ballungsgebiet in Magaluf, bei Calvià. Einheimische trifft man dort kaum an. Dafür ein bunt gemischtes internationales Publikum.

In unsere Liste zu den sieben besten Mallorca Strände für Familien hat es Palmanova dennoch geschafft. Das liegt vor allem an der umfangreichen touristischen Infrastruktur. Die Wege sind kurz. Sei es vom Parkplatz an den Strand oder von dort zu einer der vielen Verpflegungsmöglichkeiten.

Camp de Mar

[> Hauptartikel: Camp de Mar]

Da wir eher natürliche Strände mögen, ist auch Camp de Mar nicht zwingend einer unserer Favoriten. Der Badeort ist mit dem Einzug des Tourismus auf Mallorca entstanden. Alles hier ist sehr bedacht und auf Badeurlauber ausgerichtet errichtet worden. Das bringt für Familien mit kleineren Kindern viele Annehmlichkeiten. Angefangen von der leichten Erreichbarkeit, über Verpflegung bis hin zur Sicherheit am Strand. Wer nur zum Entspannen, Schwimmen und Sonnen an einen gut zu erreichenden Strand möchte, ist hier genau richtig aufgehoben.

Der Strand von Camp de Mar liegt in einer landschaftlich sehr reizvollen Bucht. Wer nicht nur am Strand liegen möchte, kann leicht die Berge und die Gegend um den Ort herum erkunden. Sowohl zu Fuß, als auch mit dem Fahrrad.

Platja de Sant Elm

[> Hauptartikel: Sant Elm]

Strand Sant Elm

Sant Elm ist ein ehemaliger Seefahrerort in Westen Mallorcas. Obwohl man auch hier vom Tourismus lebt, geht es um einiges ruhiger zu als an anderen Stränden dieser Art. Neben den touristischen Annehmlichkeiten ist es vor allem die tolle Aussicht, die den Strand zu etwas besonderem macht.

Aber auch Besucher mit etwas mehr Bewegungsdrang sind in Sant Elm gut aufgehoben. Der Ort bietet sich als Startpunkt für Wander- und Erkundungstouren in der Umgebung an. Wer will, kann mit einer Fähre die Dracheninsel Dragonera besuchen.

Auf der Karte

Zum Weiterlesen

Wir haben uns diesen Sommer sehr intensiv mit den Stränden auf Mallorca auseinandergesetzt. Zum einen für diese Seiten hier. Zum anderen auch im Rahmen von Recherchetätigkeiten. Dabei herausgekommen sind bereits zwei Artikel mit vielen weiteren Stränden. Unsere „Hausstrände“ im Südosten stellen wir hier vor.


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch mit etwas anderen weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Deine Urlaubsplanung

Kommentare sind geschlossen.