La Raixa: Das italienische Herrenhaus auf Mallorca

La Raixa ist eine Kuriosität auf der Insel. Das Haus arabischen Ursprungs war im Besitz zahlreicher Adelsfamilien. Im 18. Jahrhundert wurde es grundlegend reformiert und bekam sein italienisches Aussehen. Besonders schön sind die historischen Gärten im neoklassischen und romantischen Stil. Noch mehr als um Architektur geht es auf dem Anwesen jedoch um Wasser.

La Raixa: Das mallorquinische Landhaus im italienischen Stil

Auf Mallorca werden die traditionellen Landgüter als possesió bezeichnet. Zu einer possesió gehören verschiedene Wohngebäude, Ackerland, Wälder, Bewässerungsanlagen und im Falle von Raixa und anderen wichtigen Landgütern auch eine Ölmühle. Die Landhäuser waren früher der wichtigste Wirtschaftsfaktor der Insel und sind heute ein wichtiges kulturelles Erbe.

Raixa selbst ist im Vergleich zu anderen Landhäusern mit 56 Hektar relativ klein. Wichtigstes Anbauprodukt der umliegenden Felder waren die Oliven. Das Wasser, das in dem großen Becken gesammelt wird und mit dem die Bewirtschaftung erst möglich wurde, stammt aus der Quelle Font dels Polls vom benachbarten Landgut Pastoritx und wurde Ende des 18. Jahrhunderts vom Kardinal Despuig gekauft.

Über 300 Jahre lang war das Landhaus bei Bunyola im Besitz der Adelsfamilie Despuig. Als es zum Verkauf stand, reihten sich zahlreiche Prominente in die Reihe der Kaufinteressenten. Die Modedesignerin Jil Sander bot hohe Summen und auch Michael Douglas war interessiert. Der Consell de Mallorca, der Inselrat, machte jedoch von seinem Vorverkaufsrecht Gebrauch. Nachdem über viele Jahre die Türen des Anwesens geschlossen waren, öffneten sie sich nach aufwendigen Renovierungen in Teilen 2011 wieder der Öffentlichkeit und können seitdem von Einheimischen und Touristen gleichermaßen kostenfrei besucht werden. Überlaufen ist es jedoch nie.

Partner-Link

Die Geschichte des Landhauses Raixa

La Raixa: Das mallorquinische Landhaus im italienischen Stil

Raixa (gesprochen: Rascha) ist ein ehemaliges islamisches Landgut. Jedoch ist von den arabischen Ursprüngen einzig der Name erhalten geblieben. Nach der Eroberung Mallorcas durch König Jaume I 1229 wurden auch hier alle Spuren der Araber getilgt.

Im späten 18. Jahrhundert ging Raixa, das sich zu diesem Zeitpunkt bereits seit 1660 im Familienbesitz befand, in den Besitz des Klerikers Antoni Despuig über, einem ehrgeizigen Kardinal. Der valencianische Geistliche brachte seine Liebe zur neoklassizistischen italienischen Architektur aus dem Vatikan mit und ließ das rustikale Anwesen umgestalten, einen Palazzo mit säulenverzierter Loggia bauen und einen großen Garten um das Anwesen anlegen, der an die italienische Renaissance erinnert.

La Raixa: Besuch mit Kindern

Der Rundgang startet im Haus. Das Innere des Anwesens zeigt nur noch an wenigen Stellen das ursprüngliche Leben der damaligen Zeit. Die Bauernküche mit Blick auf die Ölmühle ist wohl das authentischste im Haus, neben einem kleinen Plumpsklo im Erdgeschoss. Die anderen Räume sind zwar zum Teil dem damaligen Stil nachempfunden, kommen aber ein wenig angestaubt daher. Weitere Stuben beherbergen eine Fotoausstellung zum Kulturerbe des Tramuntana-Gebirges und ein audiovisueller Beitrag zum Leben des Erzbischofs Despuig.

Die Ölmühle

Die Ölmühle von Raixa zeigt ziemlich imposant, wie früher aus Oliven Öl gewonnen wurde. Zunächst wurden die Oliven gemahlen, und zwar mit einem großen Stein, der durch Esel oder Pferde angetrieben wurde. Weshalb es in oder unmittelbar neben Ölmühlen auch immer Stallungen zu finden gibt. Unter den Stein entstand eine Olivenpaste, die Arbeiter im Anschluss auf Pressmatten verteilten und mit heißem Wasser übergossen.

Die Gärten und Außenanlagen

Zum Toben eignet sich der vordere Teil durch die labyrinthartigen Wege besser, als der kunstvollere Garten hinter dem Herrenhaus. Unmittelbar am Hinterausgang des Herrenhauses führt eine monumentale Treppe zu Statuen Apollos und den vier Musen der Poesie. Zu beiden Seiten laufen Wasserrinnen der Treppe entlang, durch die Münder moosbewachsener Wasserspeier.

Danach führt ein kleiner Weg vorbei an falschen Ruinen und einer künstlichen Grotte mit Tropfsteinformationen zu einem Pavillon mit Buntglasfenstern. Der Weg dahinter führt hinauf zu einer Kapelle und einem Rundtempel, ist jedoch momentan nicht begehbar. Aber auch bis zum Pavillon ist es ratsam, feste Schuhe zu tragen. Es ist ein wenig holprig.

In den Nebengelassen des Herrenhauses ist vor allem die Ölpresse sehenswert, daneben befindet sich außerdem ein Weinkeller und eine kleine Kapelle. Hinter dem Weinkeller gelangt ihr zu dem großen Karpfenteich mit einer kleinen Terrasse. Wenn an dem kleinen Tisch hier Platz ist, ist das der geeignete Platz für eine Pause. Und innehalten lohnt sich, nicht nur an dieser Stelle. Denn überall plätschert es, Libellen fliegen und Frösche quaken. In meinen Augen die eigentlichen Schätze des Anwesens, ganz abseits von Prunk und Gloria.


Partnerlink

Besichtigung des Herrenhauses La Raixa

Am unkompliziertesten ist ein Besuch auf eigene Faust. Gruppenbesuche ab zehn Personen müssen vorher angemeldet werden. Es besteht weiterhin die Möglichkeit Führungen auf Katalanisch, Spanisch, Deutsch und Englisch zu buchen.

Trivia

Wie bereits die malerische Bucht Caló d’en Monjo, war auch das Landgut Raixa Kulisse für den Film „Das Böse unter der Sonne“ mit Peter Ustinof. Die umfangreiche Skulpturensammlung des Kardinal Despuig ist im Castell Bellver zu sehen.

Fotogalerie

Für Großansicht Bilder anklicken.

Kurz & Knapp

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10 – 15 Uhr. Geschlossen Sonntag, Montag und an Feiertagen.

Parken: Vor dem Landhaus kostenfreier Parkplatz.

Eintritt: ohne Führung kostenlos.

Kinderwagen: bedingt geeignet. Teile des Landhauses sind barrierefrei, der Weg hinter dem Haus zur Apollo Statue und dem Pavillon ist es jedoch nicht.

Einkehr: Am Landhaus keine. An verschiedenen Stellen im Garten könnt ihr picknicken.

Internet: conselldemallorca.cat

In der Nähe: Gärten von Alfábia, Wasserfall Salt des Freu & Orient.

Zum Weiterlesen


Schnitzeljagd Palma


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch bei etwas anderem weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Ticket in die Sonne sichern!
Mallorca ab € 59,99
Angebotszeitraum: 3. – 14. Juni
Reisezeitraum: 3. Juni bis 31. Oktober 2021
Sparen ohne Risiko:
Flug bis 7 Tage vor Abflug kostenfrei umbuchbar.
Hier buchen!

Deine Urlaubsplanung

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.