Die Gärten von Alfabia: Ein arabisches Landhaus

Die Gärten von Alfabia und das dazugehörende Herrenhaus sind eines der wenigen Beispiele maurischer Baukunst, die aus der Zeit der arabischen Belagerung erhalten geblieben sind. Besonders der malerische Garten mit seiner ausgeklügelten Bewässerungsanlage ist einzigartig auf Mallorca. Kommt mit uns auf einen Besuch in die einzigen arabischen Gärten auf Mallorca.

Die Gärten von Alfabia

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Die Mauren stehen in Verruf, die Mallorquiner über viele Jahre lang unterdrückt zu haben. Dabei haben sie auch viel Schönes hinterlassen. Neben Vokabeln unter anderem einen sehr markanten Baustil und fortschrittliche Bewässerungssysteme. Ein Segen, auf der Insel, in der es im Sommer kaum regnet. Denn dank der gut durchdachten Konstruktionen, wird auch der kleinste Tropfen Wasser aufgesammelt und weitergeleitet. Ein Paradebeispiel dafür und einer der schönsten mediterranen Gartenanlagen Spaniens sind die Gärten von Alfabia. Ein Besuch lohnt ganzjährig.

Online-Tickets: Hier kaufen

Die wichtigsten Fakten zu den Gärten von Alfabia

Die Gärten von Alfabia, auf Spanisch Jardines de Alfabia sind eine historische Gartenanlage auf der spanischen Insel Mallorca.

  • Die arabischen Gärten auf Mallorca wurden erstmals im 13. Jahrhundert von den arabischen Eroberern Mallorcas angelegt und später von den Christen übernommen und erweitert.
  • Im 18. Jahrhundert wurden die Gärten vom damaligen Eigentümer erneut umgestaltet und erweitert.
  • Die Gärten bestehen aus einer Vielzahl von verschiedenen Gärten, darunter ein maurischer Garten, ein englischer Garten und ein japanischer Garten.
  • Zu den wichtigsten Merkmalen der Gärten gehören ein großer Teich, eine Kaskade, eine Vielzahl von Springbrunnen und Wasserläufen sowie eine beeindruckende Sammlung von Pflanzen und Bäumen.
Powered by GetYourGuide

Einzigartige maurische Bewässerungstechnik

Der Besuch der Gärten von Alfabia ist eine nette Abwechslung zwischen Strand und Wandertagen. Neben Geschichte und Architektur gibt es sehr viel Moos und Wasser zu entdecken. Die Lage der Gärten ist strategisch gewählt. Am Fuß des Tramuntana Gebirges, mit vielen Bergbächen, Quellen und hohem Grundwasserspiegel war es leicht, mit dem Wissen, dass die Mauren mitbrachten, ein Kanalsystem zu bauen, das das Wasser erst in Brunnen und Grotten speicherte und dann weiter verteilte.

 Arabische Gärten auf Mallorca
Die Gärten von Alfabia

Die Araber waren Experten, wenn es darum ging, auch in kargen Gebieten das Wasser bis zum letzten Tropfen zu nutzen. Sie leiteten das Wasser aus den Bergen so, dass jeder Meter Erde optimal bewässert wurde. Und Wasser, welches übrig blieb, wurde am Ende in einer Zisterne gesammelt. Das Erste, was Besucher deswegen von den Gärten von Alfabia sehen, ist deswegen auch ein Wasserbecken direkt am Eingang.

Unser Buch - Shop

Kaufempfehlung: In unserem Buch Naturzeit für Kinder: Mallorca nehmen wir euch mit auf 45 Erkundungstouren rund um die Insel.

Erhältlich: In unserem Onlineshop, bei amazon.de und in jeder Buchhandlung.

Die arabischen Eroberer, die im 10. Jahrhundert nach Mallorca kamen, brachten ihre fortschrittliche Bewässerungstechnologie mit. Die Araber hatten ein ausgeklügeltes System von Kanälen und Wasserleitungen entwickelt, das als qanat oder safarig bekannt ist. Diese Technik war eine Form der unterirdischen Bewässerung, bei der ein horizontaler Tunnel in den Berg gegraben wurde, um das Wasser aus einer Quelle oder einem Fluss zu sammeln und es dann zu den Feldern und Gärten zu leiten.

Das System wurde auf Mallorca weit verbreitet eingesetzt und ermöglichte den Anbau von Oliven, Weintrauben und Zitrusfrüchten in Gebieten mit begrenzter Niederschlagsmenge. Diese Technik wurde von den Christen übernommen und weiter verbessert, als sie die Insel im 13. Jahrhundert eroberten. Einige der Bewässerungskanäle und Wasserläufe, die von den Arabern und später von den Christen gebaut wurden, sind immer noch in Betrieb und können in der Nähe von Alfabia, Sóller und anderen Orten auf Mallorca besichtigt werden.

Rundgang durch die Gärten von Alfabia

Wichtige Infos, falls ihr mit Kindern in die arabischen Gärten wollt:

  • Kinder bis 10 Jahren bezahlen keinen Eintritt
  • Immer wieder einige Stufen – deswegen besser ohne Buggy
  • Im Garten gibt es ein Café für eine kleine Pause
  • Viele natürliche Schattenplätze
  • Sehr gut für bewegungsfreudige Kinder geeignet
  • Ideal als Halbtagesausflug

Der Rundgang durch die Gärten von Alfabia startet hinter dem Wasserbecken vor dem imposanten Tor, das den Eingang zum Innenhof und den Wohngebäuden markiert. Doch dort geht es vorerst noch nicht hin. Zunächst erst einmal steigen wir über eine imposante und von Palmen gesäumte Treppe in den oberen Teil des Gartens. Überall plätschert es. Auch im Sommer ist alles grün, wenn auch nicht so üppig wie im Frühjahr.

Wasserspiele im arabischen Garten
Innenhof

An beiden Seiten der Treppen seht ihr kleine Wasserrinnen, durch die das Wasser in Richtung Zisterne läuft. Je nachdem wie gerne eure Kinder mit Wasser spielen, kann hier bereits sehr viel Zeit verbracht werden, ohne dass ihr den Garten so richtig betreten habt

Wasserspiele in den arabischen Gärten auf Mallorca

In jedem Fall müsst ihr damit rechnen, an der einen oder anderen Stelle nass zu werden. Kinder können sich frei und zwanglos im ganzen Garten bewegen. An einer Stelle gibt es sogar die Möglichkeit, ein wenig Quatsch zu machen. Vor dem Spalier gibt es einen Schalter, mit dem eine Sprinkleranlage eingeschaltet wird. Diese spritzt alle nass, die durch das Spalier laufen.

Gärten von Alfabia
Überall Wasser

Ich bin mir sicher, dass genau das nicht die Absicht derer war, die Sprinkler und Schalter angebracht haben. Aber witzig ist es allemal. Jeder Besucher, der ahnungslos diesen Teil des Weges läuft, kann unfreiwillig nass werden, wenn jemand anderes – absichtlich oder aus Versehen – das Wasser in Bewegung setzt.

Verschiedene Baustile

Die ehemaligen Wohnräume im Herrenhaus der Jardines de Alfabia werden zum Abschluss des Rundganges besucht. Das Bauwerk ist von verschiedenen Baustilen geprägt, angefangen natürlich mit dem arabischen. Aber auch Gotik, Renaissance und Barrock sind vertreten.

Skulptur
Alte Bauernküche

An den Holzdecken sind die Wappen der verschiedenen Hausherren und Königshäuser zu erkennen. Im Innenhof findet man die Steinbänke, die früher den Rittern beim Aufsteigen auf ihre Pferde halfen. Überall entdeckt man Zeugnisse aus vergangenen Zeiten. Manchmal scheint es, dass die Zeit hier stehen geblieben ist.

Kurz & Knapp

  • Tickets: Online hier kaufen
  • Öffnungszeiten
  • April bis Oktober: täglich – 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr.
  • März: Montag bis Freitag – 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr – Samstag – 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr – Sonntag geschlossen.
  • November: Geschlossen.
  • Letzter Einlass 1 Stunde vor Torschluss.
  • Eintrittspreise
  • Standardeintritt: 8 Euro. Kinder unter 10 Jahren frei.
  • Bus
  • Linie 204 Palma – Sóller – Palma
  • Zug
  • Der Tren de Sóllerr hält auf dem Weg von Palma nach Sóller an den arabischen Gärten.
  • Alle Altersklassen. Kinderwagen bedingt geeignet.

Aktivitäten in der Nähe der Gärten von Alfabia

Hunger? Nur ein kleines Stück die Straße in Richtung Palma befindet sich das Restaurant / Pizzeria La Meson. Das Besondere: Im Garten gibt es einen Pool mit Kinderbecken. Gegen einen kleinen Aufpreis kann man den benutzen und entscheiden, ob man deftig mallorquinisch im Restaurant oder einen kleineren Snack an der Bar essen möchte.

Sóller Mallorca

Lust auf Zug fahren? Der Tren de Sóller, die historische Eisenbahn, die Palma mit Sóller verbindet, hat eine Haltestelle bei den Gärten von Alfabia. Für den Fall, dass ihr das Auto zu Hause lassen wollt.

Sóller und Umgebung sind für die Zitrus- und Olivenplantagen bekannt. Und für schöne Wanderwege, wie zum Beispiel den Camí de Sa Figuera. Aber auch kleinere und längere Spaziergänge durch die Fornalutx und andere Dörfer im Tal von Sóller sind empfehlenswert.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Ich bin Damaris

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung

Banner Schnitzeljagd Palma