Es Trenc: Strand mit vielen Gesichtern

Kaum ein Mallorca-Urlauber hat noch nie von Es Trenc gehört. Der Strand im Süden Mallorcas, von dem auch schon einmal behauptet wird, er könne mit der Karibik mithalten. Hohe Erwartungen führen aber auch oft zu großen Enttäuschungen. Damit es dazu nicht kommt, hier ein paar ehrliche Worte zum längsten Naturstrand der Insel.

Strand Es Trenc

Nicht selten lese ich Kommentare, bei denen der Strand Es Trenc dreckig genannt wird. Fraglos wird der größte Naturstrand Mallorcas im Sommer überrannt. Aber auch wenn wir der Meinung sind, dass es durchaus schönere Strände gibt, hat auch der Es Trenc als Strand seinen Reiz. Vor allem, wenn wir einmal wieder den Blick aufs offene Meer brauchen. Und vom weißen Sand ins türkis schillernde Wasser spazieren wollen, das so seicht abfällt, dass wir kaum zum Schwimmen kommen. Perfekte Bedingungen für Familien, gerade auch mit kleineren Kindern. Worauf ihr achten solltet, wenn ihr vorhabt den Strand von Es Trenc zu besuchen, erklären wir euch hier.

Partner-Link

Es Trenc. Überblick

Es Trenc Strand

Der Küstenabschnitt zwischen Colònia de Sant Jordi und Ses Covetes ist 3,5 Kilometer lang. Jedoch gehört nur der circa 2.5 Kilometer lange Abschnitt bis kurz vor Colonia de Sant Jordi auch wirklich zum Strand von Es Trenc.

Als der Tourismus auf Mallorca noch in den Kinderschuhen stand, war Es Trenc ein einsamer Traumstrand, an dem sich niemand auf die Füße (oder das Handtuch) trat. Diese Zeiten sind leider vorbei. Sowohl Einheimische als auch Touristen haben Gefallen am kristallklarem Wasser gefunden. Man spricht von der „Karibik Europas“. Inwieweit das stimmt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Außer Frage steht jedoch, dass Es Trenc als Strand einen Besuch wert ist, egal zu welcher Jahreszeit. Im Winter könnt ihr tolle Strandwanderungen an einem fast leeren Strand unternehmen. Und im Sommer lohnt sich ein Bad im klaren Wasser. Die leerstehenden Bunker laden zum Klettern und Entdecken ein.

Naturraum Es Trenc

Mallorca Es Trenc für Kinder

Es Trenc ist der letzte große unbebaute Strand Mallorcas. Er gehört zu einem Schutzgebiet von fast 1500 Hektar. Die Küste und das Hinterland wurden 1991 zum Vogelschutzgebiet und Naturraum von besonderem Interesse (ANEI) erklärt. An der Stelle wo bis vor einigen Jahren noch eine Bauruine aus den 90er Jahren stand, werden jetzt ehemalige Dünen wieder angepflanzt, um den Teil des Strandes, der seit den achtziger Jahren durch Erosion verloren ging, wieder zurückzubekommen.

Das Dünensystem trennt den Strand von dem landwirtschaftlichen Hinterland. In der Feuchtzone hinter dem Strand sind viele Vogelarten zu entdecken. Trotzt der Massen an Besuchern, ist Es Trenc immer noch ein Strand mit sehr sauberem Wasser und einer wunderschönen natürlichen Umgebung. Man muss sich nur ein wenig organisieren, damit der Strandtag auch entspannend und nicht nur stressig wird.

Stinkiges Seegras

Mallorca Es Trenc für Kinder

Wichtigster Grund für das klare Wasser und Teil des Ökosystems ist das Neptungras. Es blüht in grünen Wiesen auf dem Grund des Mittelmeers und wird auch gerne als grüne Lunge des Meeres bezeichnet. Täglich kann ein Hektar Seegras 21 Tonnen Sauerstoff generieren. Ganz zu schweigen von den Tieren denen es als Lebensraum dient.

Wenn das Seegras abstirbt, wird es an den Strand getrieben und dümpelt dort als braune, stinkende Masse vor sich hin. Schön ist das nicht, aber immer noch ein wichtiger Teil des natürlichen Gleichgewichtes. Es verhindert, dass der Wind den Strand abträgt. Leider ist es so, dass die meisten Gemeinden vor Saisonbeginn das Seegras wegräumen lassen. Nicht jedoch an den Naturstränden und nicht am Es Trenc. Stinkendes Seegras ist also ein Qualitätsmerkmal und kein Störfaktor. Und zumindest unsere Kinder entdecken immer wieder kleine Schätze darin.

Es Trenc: Anfahrt & Parken

Strandmuschel Es Trenc

Wichtigstes Kriterium für Eltern: der Es Trenc ist ein reiner Sandstrand. Leider gibt es vor Ort weder Duschen noch Toiletten, dafür wird jedoch in den Sommermonaten für die Verpflegung und Sicherheit in Form von Rettungsschwimmern gesorgt. Es gibt mehrere größere Parkplätze an verschiedenen Zugängen zum Strand. Alle Parkplätze sind kostenpflichtig und etwas vom Strand entfernt. Rechnet mit circa zehn bis 15 Minuten Fußweg.

Anfahrt

Im Sommer müsst ihr sehr früh anreisen, um einen Parkplatz zu bekommen. Um der Autokolonne auf der engen Zufahrtsstraße entgegenzuwirken und die Parksituation in erster Meereslinie zu entspannen, wurden zusätzliche Parkplätze und ein Zubringerbus eingerichtet. Wie fast überall gibt es auch am Es Trenc Sonnenliegen mit Schirm zu mieten. Man kann den Sonnenschirm aber auch mitbringen und das gesparte Geld an einer Strandbar, dem chiringuito, in einen Cocktail investieren.

Parken

Es gibt einige kostenlose Stellflächen in Strandnähe in Ses Covetes, allerdings solltet ihr euch nicht darauf verlassen, einen davon zu ergattern. Besser ihr stellt euch von vornherein darauf ein, einen der bezahlten Parkplätze zu benutzten. Diese kosten zwischen € 4 und € 5 für den gesamten Tag. In Ses Covetes ist der Parkplatz sa Barralina 1,5 Kilometer vom Strandeingang entfernt. Der Parkplatz na Tirapel  direkt im Naturpark Es Trenc ist nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt.

Mit dem Bus

Im Sommer fährt die TIB Linie 530 ab Palma Zentrum über Can Pastilla, Arenal und Sa Rapita an den Es Trenc. Eine Haltestelle befindet sich auch direkt am Parkplatz sa Barralina. Der Shuttlebus pendelt vormittags und nachmittags alle 20 Minuten zwischen Parkplatz und Strand.

Tipps für Familien

Mit Kindern ist der Strand Es Trenc am schönsten, wenn man den Massen aus dem Weg geht. Und das geht entweder, wenn ihr bis weit in die Mitte des Strandes lauft. Oder ihr kommt am späten Nachmittag. Wir gehen meist dann, wenn die meisten Strandbesucher bereits wieder auf dem Heimweg sind. Und wir setzen uns ans Wasser und genießen den Sonnenuntergang.

Falls ihr einen ganzen Strandtag plant, kommt früh und nutzt den Parkplatz und Zubringerbus. Und dann sucht euch einen Platz in der Mitte des Strandes. Es empfiehlt sich, Sonnenschirme mitzunehmen oder diese am Strand zu mieten. Es gibt keine natürlichen Schattenplätze am Es Trenc. Besser ist es auch immer, viel zu Essen mitzunehmen. Sonne und Wasser machen hungrig und die Strandbars arm.

Aktivitäten am Strand von Es Trenc

Strand Mallorca

Gehört ihr zu den Urlaubern, die am Strand Action brauchen? Sorry, die gibt es am Es Trenc nicht. Ab und zu kommt vielleicht ein Bananaboot vorbei, aber die starten im Hafen von Sa Rapita. Am Es Trenc gibt es außer den Rettungsschwimmern und den einzelnen Strandbars keinerlei touristischen Service.

Aber langweilig muss es deswegen trotzdem nicht werden. Sandburgen bauen und Wassergräben anlegen geht immer. Außerdem eignet sich der Strand optimal für kurze Strandwanderungen. Selbst im Sommer lohnt es sich, die Dünen abzulaufen bis ihr zum Eingang der Salinen gelangt. Dort führt ein Wassergraben vom Strand ins Feuchtgebiet. Hier wird das Wasser eingelassen, welches später in Becken gesammelt wird, trocknet und das Salz zurücklässt.

Die Salinen von Es Trenc

Salinen Es Trenc

Die Salinen selbst sind auch einen Besuch wert. Ihr passiert sie auf dem Weg zum Parkplatz na Tirapel. Die Salzberge und einzelne Wasserwannen sind auch von der Zufahrtsstraße aus zu sehen.

Spannender ist allerdings eine Führung durch das Feuchtgebiet. Seit hunderten von Jahren wird hier Salz geerntet. Der Prozess ist heute moderner, aber im Prinzip immer noch der gleiche.

Geöffnet Montag bis Freitag, 10 – 14 Uhr, www.salinasdestrenc.com

Straussenfarm Artestruz

Die Straußenfarm Artestruz befindet sich kurz vor dem Abzweig nach Ses Covetes direkt an der Landstraße. Die Farm dient ausschließlich zur Eierproduktion. Im kleinen Hofladen werden kunstvoll gestaltete Straußeneier verkauft. Die Strauße können gefüttert werden. Kleinere Kinder dürfen auch auf ihnen reiten.

Geöffnet Mittwoch bis Sonntag, 10 – 17 Uhr, www.artestruzmallorca.com

Sa Rapita

Der kleine Hafenort profitiert vor allem von seiner Nähe zum Es Trenc. Sandstrände hat er selbst keine, bis auf den kleinen Ausläufer s’Arenal de Sa Rapita, der sich als Alternative für alle lohnt, denen die Massen am Es Trenc zu viel werden.

Sa Rapita lohnt sich für Bootsausflüge. Die Ausflüge auf dem Meer führen an der Küste entlang, vorbei an Cala Pi bis zum Leuchtturm am Cap Blanc. Auf dem Weg liegen Leuchttürme, Schmugglerhöhlen und es gibt eine Badepause mit Schnorchel-Möglichkeit.

Abends könnt ihr in Sa Rapita sehr schön am Hafen flanieren und in einem der vielen guten Restaurants mit Blick aufs Meer essen.

Colonia de Sant Jordi

Colonia de Sant Jordi - Mallorca für Kinder

Auch Colonia de Sant Jordi lebt touristisch vom Ruf des Strandes Es Trenc. Die westlichen Strandausläufer des Hafenortes werden oft fälschlicherweise für den großen Naturstrand gehalten. Wer kurze Wege mag, ist hier am Strand gut aufgehoben.

Im Hafen von Colonia Sant Jordi starten die Bootsausflüge auf die Insel Cabrera. [> Pirateninsel Cabrera] Es gibt ein kleines Aquarium [> Aquarium in Colonia de Sant Jordi] und die wohl beste Eisdiele mit traditionell hergestelltem Eis der Insel.

Es gibt in Colonia Sant Jordi so viel zu erleben, dass es dafür einen eigenen Beitrag gibt.

Strände in der Nähe von Es Trenc

Wenn es am Es Trenc dann doch zu voll ist, lohnt es sich vielleicht auf einen dieser Strände in der Nähe auszuweichen.

S’Arenal de Sa Rapita

S’Arenal de Sa Ràpita liegt westlich von Ses Covetes und eignet sich als Alternative für Familien, denen der Rummel am Es Trenc zu viel ist. Ein Geheimtipp ist er aber leider auch nicht mehr. Der circa ein Kilometer lange Strand verbindet Ses Covetes mit dem Hafen Sa Ràpitas. Geparkt werden kann am Club Nautico. Es gibt sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige Parkplätze.

Strände in Colonia Sant Jordi

Der Hafenort ist nennt ganze acht Strände sein Eigen, die von absolut kinderfreundlich, serviceorientiert bis zu komplett naturbelassen reichen. Ausführlich gehen wir auf jeden einzelnen Strand in diesem Beitrag ein.

Fotogalerie

Für Großansicht Bilder anklicken.

Zum Weiterlesen


Schnitzeljagd Palma


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch mit etwas anderen weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Deine Urlaubsplanung

Kommentare sind geschlossen.