Tolle Strände in Pollença

Stellt euch vor: Ihr sitzt in einem offenen Cabrio, der Wind spielt mit euren Haaren und vor euch erstrecken sich atemberaubende Ausblicke auf das tiefblaue Meer und die Ausläufer der Tramuntana. Diese Szene stammt aus einer Fernsehserie, die an einem der Strände in Pollença gedreht wurde. Neben dem bekannten, weiten Strand gibt es noch eine Reihe anderer, auch versteckte Buchten, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Strände in Pollença

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Die Strände in Pollença sind unglaublich vielseitig. Ihr findet hier weite Sandflächen und ruhige Buchten, die perfekt für Familien sind, sowie abgelegene Buchten und wildromantische Ecken zum Schwimmen, für alle, die es etwas aktiver mögen. Der Ort hat sich in den letzten Jahren entwickelt, ohne seinen ursprünglichen Charme zu verlieren. Neben den traumhaften Stränden bietet Pollença komfortable Unterkünfte und viele Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten und kulinarische Entdeckungen. Egal, ob ihr euch nach Ruhe oder Abenteuer sehnt – die Strände in Pollença bieten für jeden das passende Erlebnis und den passenden Strand.

Noch mehr Mallorca-Tipps: In unserem Buch.

Die verschiedenen Strände in Pollença

Die Stadt Pollença selbst macht auf den ersten Blick nicht den Eindruck, ein Ort für einen Badeurlaub zu sein. Hohe Berge zu allen Seiten und sehr viel Landwirtschaft und Geschichte. Aber auf den zweiten Blick entdeckt man eine Vielzahl an Bademöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

Tagesausflug nach Pollença: Entdeckt, welche Orte ihr im Norden mit dem Auto erkunden könnt.

Platja de Port de Pollença

Der weitläufige, saubere Strand Platja del Port de Pollença erstreckt sich über drei Kilometer und bietet perfekte Bedingungen für Familien mit kleinen Kindern. Der feine Sand und der flache Einstieg ins Meer machen ihn zu einem idealen Badeort. Die Uferpromenade, gesäumt von Palmen und Kiefern, lädt zum Flanieren ein und zählt zu den schönsten auf der Insel.

Port de Pollença
Port de Pollença

Entlang der Promenade finden sich zahlreiche Restaurants und Cafés, und es gibt Bereiche mit mietbaren Sonnenschirmen und Liegen. Südlich des Yachthafens ist der Strand breiter und weniger belebt, ideal für Aktivitäten wie Segeln, Tretboot- und Kajakfahren. Der Abschnitt Playa de Llenaire im Süden ist einer der wenigen offiziellen Hundestrände auf Mallorca.

Die Strände von Cala Sant Vicenç

Cala San Vicente, ein malerisches Fischerdorf, liegt in einer idyllischen Felsenbucht zwischen Pollença und Port de Pollença. Die Ruhe und die beeindruckende Natur ziehen stets neue Besucher an, darunter viele Künstler, die von der Schönheit des Ortes inspiriert werden. Mit seinen klaren Gewässern und schönen Stränden bietet der Ort Urlaubern ideale Bedingungen für einen entspannten Tag am Meer und spannende Wanderungen in der Serra de Tramuntana.

Cala San Vicente

Die vier Strände des Ortes sind alle gut zum Baden geeignet. Cala Molins bietet den breitesten und flachsten Strand, was ihn besonders für Familien mit kleinen Kindern attraktiv macht. Leider ist er auch stärker bebaut. Die Cala Barques ist mit dem angrenzenden Kiefernwald etwas natürlicher. Insgesamt haben alle Strände klares, sauberes Wasser, ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und für andere Wassersportarten. Wassersportler können hier Kajaks mieten, tauchen und die Unterwasserwelt erkunden, einschließlich der Überreste versunkener Handelsschiffe.

Die Ziegenbucht Cala Boquer

Die Cala Bóquer ist ein abgeschiedener Naturstrand in der Nähe von Pollença, der für sein klares Wasser und den freien Blick auf die Felsinsel Colomer bekannt ist. Der Strand ist von hohen Felsen umrahmt und bietet eine beeindruckende Kulisse. Die Bucht kann nur zu Fuß erreicht werden. Das klare Wasser lädt zum Schwimmen ein, obwohl der Zugang über die glatten Kiesel und Felsen etwas beschwerlich sein kann.

Cala Bóquer - Wanderung durchs Bóquer Tal
Cala Bóquer - Wanderung durchs Bóquer Tal

Die Bucht selbst ist felsig, ohne typischen Sandstrand, und bietet nur wenige Schattenplätze. Sie ist also nicht für einen ganzen Badetag geeignet, vor allem im Hochsommer nicht. In der Nebensaison lohnen sich Picknicks am Strand, aber ihr solltet eure Verpflegung im Auge behalten, da Balearenziegen neugierig umherstreifen und oft versuchen, an das Essen zu gelangen.

Platja de Formentor

Der Strand Platja de Formentor liegt geschützt auf der rauen Halbinsel im Norden Mallorcas. Zwischen hohen Bergen und einem Kiefernwäldchen, das bis ans Ufer reicht, bietet der feine Sandstrand eine ruhige Atmosphäre. Der flache Einstieg ins klare Wasser macht ihn besonders kinderfreundlich. Ein idealer Ort, um die Natur zu genießen und zu entspannen.

Strand Platja de Formentor

Früher trafen sich hier Prominente im Hotel Formentor, heute ankern zahlreiche Yachten in der Bucht. Am Strand selbst tummeln sich junge Leute, Familien und Einheimische. Die Preise für Dienstleistungen sind relativ hoch, oft ohne entsprechende Qualität. Die Zufahrt zum Strand ist im Sommer eingeschränkt und teuer. Alternativ kann man den Bus oder ein Ausflugsboot nehmen. Lest dazu die Details in der oben verlinkten Hauptseite des Strandes.

Cala Murta

Cala Murta ist ein versteckter Strand auf der Halbinsel Formentor, der durch seine Abgeschiedenheit und natürliche Schönheit besticht. Der Strand ist mit Kieselsteinen bedeckt, was ihn im Wasser ideal zum Schnorcheln macht. Trotz des steinigen Untergrunds bietet Cala Murta sehr viel Platz und auch einige bequeme Ecken. Es stehen Picknickbänke zur Verfügung.

Cala Murta Mallorca
Cala Murta am Cap de Formentor

Der Zugang zum Strand erfolgt über ein Privatgrundstück, auf dem Esel frei herumlaufen, Hunde sind daher nicht erlaubt. Am Strand selbst gibt es keine besonderen Einrichtungen. Die umgebende Vegetation und die Möglichkeit, die nahegelegenen Felsen zu erkunden, tragen zur Attraktivität des Strandes bei. Für längere Aufenthalte im Sommer sind Schwimmschuhe und ein Sonnenschirm empfehlenswert.

Cala Figuera de Formentor

Der Strand Cala Figuera de Formentor ist kein typischer Badestrand für den Sommer, zu rau und steinig ist es hier. Aber die Bucht eignet sich für alle die unter euch, die die natürliche Schönheit und Ruhe des mallorquinischen Nordens genießen wollen. Der Zugang ist etwas schwierig: zunächst die bereits oben eingeschränkte Anreise im Sommer, und dann auch der etwas unwegsame Abstieg.

Cala Figuera de Formentor
Cala Figuera de Formentor

Trotz seines etwas abgelegenen Zugangs belohnt der Strand seine Gäste mit kristallklarem Wasser und einer beeindruckenden Felskulisse. Der steinige Untergrund macht ihn zu einem idealen Ort zum Schnorcheln, Schwimmschuhe sollten aber dabei sein, um vor möglichen Seeigeln schützen.

Strände in der Nähe von Pollença

Wir verlassen jetzt das unmittelbare Einzugsgebiet von Pollença und schauen uns noch ein paar Bademöglichkeiten in der Nähe an, die sich vorrangig um Alcúdia herum und auf der Halbinsel La Victoria befinden.

Sant Joan und Sant Pere

Die beiden Strände Platja Sant Pere und Platja Sant Joan liegen in der Nähe von Alcúdia in der Urbanisation Mal Pas. Der Strand Sant Pere hat sowohl sandige als auch felsige Abschnitte, die zum Baden und Entdecken einladen. Im Sommer gibt es eine kleine Bar, Rettungsschwimmer und Sonnenschirme. Der Parkplatz am Strand ist begrenzt, daher lohnt es sich, früh anzukommen. Die Aussicht auf die Bucht von Pollença und das klare Wasser machen den Strand zu einem beliebten Ziel für Einheimische und Touristen.

Sant Pere Alcudia
Sant Joan Alcúdia

Direkt neben dem Yachthafen von Mal Pas befindet sich der Strand Platja Sant Pere, ein etwa hundert Meter langer Sandstrand. Er ist von Felsen umgeben und das Wasser ist sehr sauber und klar. In der Hauptsaison gibt es eine Strandbar, und man kann Sonnenschirme und Liegestühle mieten. Ein Rettungsschwimmer sorgt für Sicherheit, was den Strand besonders für Familien mit kleinen Kindern attraktiv macht.

Platja des Coll Baix

Der Naturstrand Platja des Coll Baix liegt am östlichen Ende der Halbinsel La Victoria. Er ist von hohen Bergen umgeben und bietet auch im Hochsommer Platz. Die Anreise ist jedoch nicht ganz einfach und erfordert eine gewisse Abenteuerlust. Ihr könnt mit dem Auto sehr nah heranfahren, aber Weg ist teilweise holprig und schmal. Vom Parkplatz führt ein Wanderweg durch den Kiefernwald bis zum Strand, durch unbefestigte und steinige Abschnitte. Alternativ könnt ihr im Sommer auch ein Ausflugsboot nehmen, das direkt zum Strand fährt.

Naturstrände auf Mallorca

Der Platja des Coll Baix ist nicht der typische Badestrand. Die 220 Meter breite Liegefläche besteht aus grobkörnigem Sand, der sich im Sommer stark aufheizt. Das Wasser ist klar, wird aber schnell tief und kann je nach Wetterlage wellig sein. Schnorcheln ist eher an den felsigen Randbereichen möglich. Der Strand ist auch Heimat vieler Balearenziegen, die oft neugierig und auch ein wenig aufdringlich sind.

Platja d’Alcanada

Der Strand Platja de l’Alcanada liegt direkt neben dem Golfplatz Alcanada, nur drei Kilometer vom Hafen entfernt. Der kleine Kieselstrand hat sauberes, klares und ruhiges Wasser, was ihn ideal für einen Badetag macht. Ein kleiner Pinienwald umgibt den Strand und bietet an heißen Sommertagen Schatten. Einheimische Familien nutzen den Strand gerne zum Picknicken und genießen die ruhige Atmosphäre.

Etwa 200 Meter vom Ufer entfernt liegt eine kleine Insel mit einem Leuchtturm, zu der ihr hinschwimmen könnt. Ein kleiner Hinweis: Der Strand ist oft mit trockenem Seegras bedeckt. Dieses Neptunseegras ist für das klare Wasser des Mittelmeeres verantwortlich und schützt den Strand vor Erosion.

Platja d’Alcúdia

Der Hauptstrand der vielen Strände in Alcúdia, der Platja d’Alcúdia, ist einer der touristischsten Strände auf Mallorca. Trotz der Beliebtheit erdrückt er nicht so wie andere Touri-Hotspots, da es nur wenige hohe Gebäude gibt und viele Pinien und Palmen direkt am Strand stehen. Mit einer Länge von mehr als drei Kilometern bietet der Strand auch in der Hauptsaison viel Freiraum. Das Wasser ist nicht tief und der Strand sehr sauber, was ihn ideal für Familien mit kleineren Kindern macht.

Familienhotels in Alcudia
Powered by GetYourGuide

Der Strand ist in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt beginnt am Hafen von Port d’Alcúdia und verläuft parallel zur Promenade. Hier ist immer viel los mit vielen Hotels, Strandbars und Wassersportverleihen. Etwas ruhiger wird es ab Ciudad Blanca, wo ihr den bekannten Steg ins Meer findet und mehr Natürlichkeit genießen könnt. An dieser Stelle gibt es auch viele Angebote für Bootstouren, wie die beliebte Delfintour zum Sonnenaufgang. Wenn ihr mit dem Auto anreist, könnt ihr in einer der vielen Seitenstraßen parken. In der Hauptsaison kann die Parkplatzsuche allerdings etwas länger dauern.

Platja de Muro

Und zum Schluss noch der Strand Playa de Muro, einer der beliebtesten Familienstrände auf Mallorca. Der 5,5 Kilometer lange Strand bietet flaches Wasser, was ihn ideal für kleine Kinder macht. Trotz der touristischen Umgebung bleibt der Strand weitläufig und naturbelassen. In Strandnähe gibt es viele Aktivitäten und Ausflugsmöglichkeiten, sodass ihr euren Urlaub vielseitig gestalten könnt. Der Strand ist gut erreichbar und bietet Parkplätze sowie eine Vielzahl von Restaurants und Spielplätzen.

Kinderfreundlicher Strand: Playa de Muro
Platja de Muro. Strand für Kinder.

Die Playa de Muro ist in vier Abschnitte unterteilt. Die ersten beiden Sektoren sind gut erschlossen mit vielen Einrichtungen wie Strandbars, Spielplätzen und Wassersportmöglichkeiten. Hier findet ihr auch eine Mole, an der Ausflugsschiffe für Delfin-Erkundungstouren anlegen. Weiter südlich beginnt das Dünengebiet von Es Comú, das zum Naturpark Albufera gehört und weniger touristisch ist. Der südlichste Teil, Es Capellans, ist ruhiger und authentischer, mit einigen Strandbars und lokalen Restaurants.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Ich bin Damaris

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung

Banner Schnitzeljagd Palma