Perseiden: Sternenregen auf Mallorca


Termin Details

Dieser Termin endet am 24 August 2019


Der August ist der Monat der Sternschnuppen. Die Meteorenströme der Perseiden gelten als die ergiebigsten des ganzen Jahres. Hinzu kommt, dass es Sommer und warm ist. Dem Sterne schauen und Wünsche wünschen steht also nichts im Weg. Für unsere Kinder ist es einer der Höhepunkte des Sommers. Sofern sie nicht vorher einschlafen.

Erzeugt wird dieses Phänomen durch kosmische Abfallströme, die mit hoher Geschwindigkeit in die Erdatmosphäre eintreten. Kleinere Meteore verbrennen beim Eintritt. Eventuell wird auch der ein oder andere Feuerball für mehrere Sekunden zu sehen sein.

Persus am Nachthimmel

Den Namen haben die Perseiden von einem Sternbild, aus dem sie zu kommen scheinen. Persus, am Nachthimmel im Norden zu entdecken. Gleich neben Kassiopeia, besser bekannt als das Himmels-W. Die Sternschnuppen sieht man aber am gesamten Nachthimmel. Sie entstehen, wenn die Erde auf ihrer Umlaufbahn durch Trümmer- und Staubwolken anderer Kometen fliegt.  Kleinste Teile davon treten in die Erdatmosphäre ein und verglühen sofort.

Die August-Sternschnuppen werden auch Laurentius-Tränen genannt. Am 10. August 258 starb der Heilige Laurentius den Märtyrertod. Seitdem, so die Legende, ist jedes Jahr der Sternenregen zu sehen.

Perseiden Sternregen 2019

Dieses Jahr wird der Großteil der Sternschnuppen zwischen dem 11. und 13. August zu beobachten sein. Die größte Anzahl an Sternschnuppen wird in der Nacht vom 12. auf den 13. August zu sehen sein.

Um die Perseiden sehen zu können, braucht es nicht viel. Wichtig ist ein Ort, an dem wenig Lichtverschmutzung vorhanden ist. Ich brauche es wohl kaum zu erwähnen, aber Strände sind die idealen Plätze um es sich mit einer Decke bequem zu machen und in den Himmel zu schauen.

Aktivitäten

In dem öffentlichen Landgut Ses Cases del Galatzó in Calvià wird der Abend ganz und gar auf den Sternenregen ausgerichtet. Im Garten wird es mehrere Teleskope geben, mit denen der Nachthimmel bestaunt werden kann. Die Anzahl der PLätze ist limitiert, eine Voranmeldung notwendig. Unkosten: 25,- Euro.

Im Castell de Bellver werden ähnliche Aktivitäten angeboten. Hier werden 9,- Euro dafür verlangt.

Eine Gruppe Hobbyastronome trifft sich am Sonntag Nacht am Stausee von Cuber. Inmitten der Berge des Tramuntana Gebirges ist der Platz rund um das Refugium garantiert dunkel.

Im Observatorium von Costitx wird am Haupttag der Perseiden ab 20.30 Uhr in fünf Durchgängen der Nachthimmel beobachtet. Der Eintritt kostet 12,- Euro.

 

 

Kommentare sind geschlossen.