Hundestrände auf Mallorca, mit Karte

Kindern wie Hunden macht es gleichermaßen Spaß, im Sand zu spielen und am Meer zu toben. An Stränden fehlt es auf der Insel ja nicht. Und obwohl da so ziemlich jeder willkommen ist, sind es Hunde in der Regel nicht. Was aber nicht bedeutet, dass es keinerlei Hundestrände auf Mallorca gibt. Man muss nur wissen, wo. Damit ihr mit euren Vierbeinern einen schönen Tag am Strand verbringen könnt, verraten wir euch hier, wo diese Strände zu finden sind und geben euch eine schöne Karte dazu.

Hundestrände auf Mallorca mit Karte

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Hund ins Auto und los? So leicht ist ein Strandbesuch auf Mallorca mit Hunden leider nicht. Selbst an den ausgeschriebenen Hundestränden auf Mallorca gibt es strenge Auflagen und Regeln. Und das, wo die Lebewesen, die den meisten Müll am Strand zurücklassen, ja eigentlich Menschen sind. Hunde hinterlassen in der Regel nur Fußspuren. Das große Geschäft kommt erst in die Tüte und dann in den nächsten Mülleimer. An einigen Stränden wird zudem erwartet, dass die Hunde an die Leine und bei einigen Rassen einen Maulkorb tragen müssen. In einigen Orten geht es sogar so weit, dass kontrolliert wird, ob die Hunde einen Chip tragen und geimpft sind. Auf welchen Hundestrand auf Mallorca das gilt, erfahrt ihr im folgenden.

Auf der Suche nach Unterkünften: Die besten Hotels mit Hund auf Mallorca.

Offizielle Hundestrände auf Mallorca (mit Karte)

Weiter unten stellen wir euch die einzelnen Hundestrände auf Mallorca genauer vor. Für alle, die es eilig haben, gibt es hier schon einmal einen kurzen Überblick, um welche Strände es sich handelt und wo diese sich befinden.

  • Playa de Llenaire (Port de Pollença)
  • Playa de Na Patana (Santa Margarida)
  • Playa de Es Carnatge (Palma de Mallorca)
  • Cala Blanca (Andratx).
  • Cala dels Gats, Costa de la Calma (Calvià)
  • Punta des Marroig, Palmanova (Calvià)
Karte: Hundestrände auf Mallorca

Sehr viel Auswahl ist das nicht. In einigen Gemeinden besteht außerhalb der Sommermonate die Möglichkeit, mit den Vierbeinern am Strand zu spazieren. In anderen Gemeinden ist es ganzjährig verboten. Beispielsweise bei uns in Santanyí. Wer sich nicht an diese Verbote hält, dem können über 1000 Euro Strafe drohen.

Überwacht wird das an abgelegenen Stränden natürlich nicht, weshalb es durchaus gang und gäbe ist, dass sich Hundebesitzer mit ihrem Liebling dort tummeln. Und das Ordnungsamt sieht in diesen Fällen oft auch einfach in die andere Richtung. Die Gefahr besteht nur darin, dass euch eventuell jemand anderes, der nicht so gut auf Hunde zu sprechen ist, anzeigt.

Hundestrand Playa Llenaire in Pollença

Die Strände in Pollença sind nicht nur bei Urlaubern sehr beliebt. Weshalb vor einigen Jahren die Gemeindeverwaltung einen Abschnitt speziell für Hunde genehmigt hat. Er liegt direkt an der Küstenstraße, die Port de Pollença mit Alcúdia verbindet. Die Gegend ist generell sehr beliebt und besonders auch für den Familienurlaub auf Mallorca sehr gut geeignet.

Hundestrand auf Mallorca

Der Strand ist eher felsig als sandig. Sand gibt es generell eher wenig. Aber es gibt natürliche Schattenplätze unter am Strand stehenden Pinienbäumen. Auch Hunde brauchen Schatten, besonders im Sommer. Die allgemein geltenden Regeln sind auf den Hinweisschildern vor Ort zu entnehmen. Zu denen zählen, dass ihr euren Hund immer unter Kontrolle haben müsst, andere Besucher vom Haustier nicht gestört werden dürfen. Hinterlassenschaften müssen mitgenommen werden und ein Impfpass mit aktuellen Impfungen sollte immer bei Hand sein.

Nicht alle Menschen sind Hundeliebhaber. Einige stören sich sogar so daran, dass es in der Vergangenheit zu Vorfällen kam, bei denen Giftköder ausgelegt wurden. Auch deshalb solltet ihr euren Hund nie aus den Augen verlieren.

Playa de Na Patana bei Santa Margalida

Der Hundestrand Na Patana liegt in unmittelbarer Nähe zur Nekropole Son Real, zwischen Santa Margalida und Can Picafort. Der Strand ist unberührt und naturbelassen. Er wird zum Landesinneren hin von einem Pinienwald begrenzt.

Hundestrand bei Alcúdia
Hunde auf Mallorca

Der Strand selbst besteht aus Sand und Felsen und ist sehr seicht. Da hier sehr viele Wanderer und manchmal auch Pferde entlangkommen, solltet ihr euren Hund immer unter Kontrolle und im Zweifel an der Leine haben. Auch hier darf nichts zurückgelassen werden, auf andere Besucher muss Rücksicht genommen werden und das Mitführen eines aktuellen Impfnachweises ist obligatorisch.

Playa d’es Carnatge, Palma

Es Carnatge ist aus vielen Gründen einen Besuch wert. Dass es dort den einzigen Hundestrand der Stadt Palma de Mallorca gibt, ist nur einer davon. Früher wurden hier vor allem Tiere geschlachtet. Es gab sehr viel Aas, was dem Ort auch den Namen gab. Ethnologisch ist dieser Küstenabschnitt sehr wichtig. Weshalb er auch unter Schutz steht.

Hundestrand Es Carnatge Palma
Hund schwimmt im Meer

Der letzte unbebaute Küstenabschnitt in der Bucht von Palma ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Der Küstenradweg von Palma, der die Stadt mit dem Urlaubsgebiet von S’Arenal verbindet, geht hier durch. Vollkommen verkehrsberuhigt und abseits des städtischen Verkehrs.

Das als Hundestrand ausgewiesene Arenal ist ein felsiges Gebiet an der Küste mit mehreren Buchten. In den ausgewiesenen Bereichen dürfen die Hunde frei laufen. Ihr als Besitzer seid trotzdem verantwortlich und müsst auch hier alles aufsammeln, was euer Hund zurücklassen könnte. Die geschützten Gebiete, die von hohem ökologischen Wert sind, dürfen nicht betreten werden. Ebenso wenig die angrenzenden Spielplätze.

Cala Blanca bei Andratx

Die Cala Blanca ist eine etwas abseits gelegene, naturbelassene Bucht, die zur Gemeinde von Andratx gehört. Der hundefreundliche Strand wurde 2014 ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um einen kleinen, leider sehr schwer zugänglichen Felsstrand.

Cala Blanca

Hunde sind an der Cala Blanca ganzjährig erlaubt. Auch hier gelten die Regeln der anderen Strände: ihr achtet und kontrolliert eure Hunde, sammelt den Kot auf und bemüht euch, dass andere Besucher nicht von den Hunden belästigt werden. Der Impfpass muss mitgeführt werden.

Cala dels Gats

Die Cala Gats liegt zwar im Gemeindegebiet von Calvià und gehört zu Costa de la Calma, befindet sich aber gar nicht so weit von der Cala Blanca entfernt. Zugang zu diesem Hundestrand habt ihr von der Calle Bellavista auf Höhe des Hauses Nummer 106.

Hundestrände auf Mallorca

Hunde dürfen sich hier nur in dem vorgesehenen und abgegrenzten Gebiet frei und ohne Leine bewegen. Hunde, die als potenziell gefährlich eingestuft werden, müssen einen Maulkorb tragen und müssen angeleint sein. Die Tiere müssen nachweislich geimpft sein und einen Mikrochip tragen.

Punta des Marroig

Der Hundestrand Punta Marroig liegt zwischen den Stränden Palmanova und Es Carregador. Eigentlich handelt es sich weniger um einen Strand, als vielmehr um eine Felszunge, auf der ein kleiner Garten mit Aussichtspunkt und einen Hundestrand angelegt wurde

Hunde auf Mallorca

Der Strand ist vorrangig felsig, mit ein wenig Sand und sehr vielen Steinen durchsetzt. Im dafür vorgesehenen Bereich dürfen die Hunde frei laufen. Das Areal ist von acht bis 20 Uhr geöffnet. Das Ordnungsamt besteht auf das Mitführen des Impfstatus und das Tragen eines Mikrochips. Für potenziell gefährliche Hunde besteht eine Leinen- und Maulkorbpflicht.

Spaziergänge zu Naturbuchten, an den Hunde baden können

Das gute an den Naturstränden auf Mallorca ist, dass sie in der Regel weit abgelegen sind. Und da sie dadurch weniger Menschen erreichen, können sich auch weniger an den Hunden stören. Offizielle Hundestrände sind es dennoch auch nicht und es gilt, was auch an den Stränden im Winter gilt.

Cala d’Egos bei Port d’Andratx

In Santanyí gibt es eine Bucht mit den gleichen Namen, die meinen wir aber nicht. Diese Cala Egos ist nur zu Fuß zu erreichen und zwar ab Port d’Andratx aus. Man ist ungefähr 30 Minuten unterwegs. Da man sonst nur noch mit dem Boot direkt in die Bucht gelangt, ist es angenehm leer und es gibt ausreichend Platz zum Toben.

Cala en Basset

Cala en Basset

Die Cala en Basset ist nicht ganz so leicht zu erreichen. Zwar ist auch hier die Wegstrecke ab Sant Elm überschaubar, aber das letzte Stück muss sehr geklettert werden. Es geht durch den Wald, rutschige Erdhänge hinunter und über viele Wurzeln. Ein Spaß für Hunde. Für den Halter nicht ganz so. Die Bucht selbst ist steinig mit sehr klaren Wasser. Ein guter Badeplatz für Mensch und Hund.

Hundestrände auf Mallorca in der Nebensaison

Generell ist die Nebensaison sicher angenehmer, um sie auf Mallorca zu verbringen. Nicht nur im Blick auf die Strände, sondern den Trubel allgemein, der im Sommer herrscht. Zusätzlich der Hitze, die vielen Vierbeinern zu schaffen macht.

In den Wintermonaten lockern einige Gemeinden das Verbot von Hunden an Stränden. Die Gemeinde Artà erlaubt Vierbeiner beispielsweise von Oktober bis April. Am Strand Playa de Muro ist dieser Zeitraum etwas kürzer und dauert nur von November bis Februar. An den Stränden von Pollença, Capdepera und Andratx drückt man zwischen November und März ein Auge zu.

Besser im Herbst: Mallorca im November

Viele andere Plätze sind nur inoffizielle Möglichkeiten. Wir haben selbst zwei Hunde, mit denen wir oft eher klandestin und meistens nur im Winter an verschiedenen Stränden unterwegs sind. Ich gebe ich hier dafür noch eine kleine Liste mit, weise aber noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass ihr dort auf eigene Gefahr und Verantwortung hingeht.

Zusätzlich gibt es in fast allen Gemeinden auf Mallorca Spielplätze für Hunde. Diese heißen Parques Caninos und sind eingezäunte Bereiche mit verschiedenen Spielgeräten, an denen die Hunde sich austoben können.

Reisen mit Hunden nach Mallorca

Die wichtigste Frage am Anfang: Anreise mit dem Flugzeug oder mit dem Auto? Sowohl Flugzeug als auch Fähre hat Vor- und Nachteile. Für das Flugzeug spricht die kürzere Zeit der Anreise. Wiegt der Hund unter sechs Kilo, darf er in einer Transporttasche mit euch in die Kabine. Die Kosten dafür belaufen sich auf 50 bis 100 Euro. Schwerere Tiere kommen in den Frachtraum. Wir haben unsere große Hündin einmal im Frachtraum transportiert und die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen gehabt.

Die Boxen werden mit Kabelbindern verschlossen. Die Mitarbeiter, die sie entgegennahmen, waren zwar sehr freundlich, aber letztendlich war sie die ganze Zeit allein. Wenn eure Hunde daran gewöhnt sind, auch längere Zeit in der Transportbox zu verbringen, ist es sicher weniger stressig. Ihr kennt eure Hunde am besten. Und man kann den Transport auch trainieren.

Mallorca Urlaub mit Hund

Billigairlines transportieren generell keine Haustiere, es sei denn, es handelt sich um Servicehunde. Für den Transport in der Kabine darf die Tasche nur so groß sein, dass sie noch vor euch unter den Sitz passt. Es ist nicht erlaubt, die Hunde auf einen Sitz zu stellen. Selbst wenn dieser frei ist. Wir haben für unseren kleinen Jack Russell Mix immer eine faltbare Transporttasche genutzt. Für den Frachtraum müssen es stabile Boxen sein. In jedem Fall sollte der Hund darin stehen können.

Ebenso stressig kann eine lange Autofahrt werden. Die Überfahrt mit Hund auf der Fähre muss es jedoch nicht sein. Corsica Ferries bieten Kabinen für Hundehalter an. Und bei Balearia müssen die Tiere zwar in einen Zwinger, aber ihr könnt bei ihnen bleiben oder habt eine Videokamera, die euch in Echtzeit Bilder von eurem Liebling direkt an euren Sitz sendet.

Für die Einreise benötigt ihr in jedem Fall alle Impfungen. Die letzte Tollwutimpfung darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen und muss mindesten vier Wochen vor Abflug verabreicht worden sein.

Am Flughafen in Palma gibt es seid einiger Zeit im Innenbereich, das heißt, nach dem Einchecken, eine Zone speziell für Hunde, in der sie sich vor dem Einsteigen ins Flugzeug noch einmal frei bewegen können. Wohlgemerkt, nur die Tiere, die nicht schwerer als sechs Kilo sind. Dieser Bereich befindet sich im Terminal C auf Höhe des Gates C48. Für größere Hunde gibt es hinter der Ankunftshalle einen eingezäunten Platz zum Toben. Der war einmal sehr schön. Als ich ihn das letzte Mal im November 2022 gesehen habe, ließ er etwas zu wünschen offen.

Im Blick auf die Reisezeit würde ich persönlich die Sommermonate meiden. Es ist überall voll und sehr heiß. Unsere Hunde bewegen sich im Sommer kaum. Für Spaziergänge ist es tagsüber zu heiß. Generell solltet ihr immer viel Wasser mithaben. Auch für euch selbst. Wir nutzen für die Hunde diese zusammenklappbaren Futterschalen.

Generell ist es auch nicht überall üblich, dass Tier auf Mallorca willkommen sind. Gerade bei Restaurantbesuchen solltet ihr euch im Vorfeld informieren, ob Hunde mitdürfen. Im Freien müssen die Tiere immer an der Leine gehalten werden. Für größere Rassen besteht zudem Maulkorbpflicht.

Auch in den öffentlichen Transportmitteln ist es noch nicht erlaubt, Haustiere mitzunehmen. Ausgenommen davon sind die Linien der Stadtbus EMT. Seit Januar 2022 dürfen Hunde dort gegen eine Gebühr von 30 Cent mitfahren. Kleine Rassen müssen während der Fahrt in eine Transporttasche. Für große Hunde besteht Maulkorb- und Leinenpflicht.

Unterkünfte mit Hunden auf Mallorca

Es gibt auf Mallorca gar nicht so wenige Unterkünfte, bei denen Hunde erlaubt sind. In der Regel sind das jedoch keine Hotels, sondern private Ferienhäuser. Ich habe euch hier einige Unterkünfte herausgesucht, die sich in der Nähe der oben vorgestellten offiziellen Hundestrände auf Mallorca befinden.

In der Nähe von Port de Pollença

Bei Santa Margalida

Bei Palma de Mallorca

Im Westen bei Andratx

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

3 Gedanken zu „Hundestrände auf Mallorca, mit Karte“

  1. Da wir auch einen Hund haben und zwischen Menorca und Mallorca reisen bin ich auch immer auf der Suche nach Unterkünften, die Hunde erlauben. Es gibt ein Hostal in Alcudia, Hostal Elegance Diana und in Llucmajor ein kleines Botique Hotel, Born 53, deutsch geführt, die Hunde erlauben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung