11 Kinderwagen geeignete Touren auf Mallorca


Wandern und Outdooraktivitäten sind schön und gut – wenn die Kinder schon auf eigenen Beinen weitere Strecken zurücklegen. Falls eure Kinder kleiner sind, gibt es jetzt speziell für euch eine Auswahl an Touren, die ihr mit Kinderwagen, Buggy oder Laufrad absolvieren könnt.

Ausflüge und Wandern mit KInderwagen auf Mallorca

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Wir waren eine Zeitlang sehr viel mit Laufrad unterwegs. Auch wenn es keine Möglichkeit gibt, diese auf Mallorca auszuleihen (wie beispielsweise Fahrräder), sind solche Strecken für einige von euch sicher interessant, um mit dem Kinderwagen ein wenig mehr als nur den nächsten Strand zu sehen. Prinzipiell geht es um Ausflüge, die auf ebenen Wegen entlang gehen und zu interessanten Zielen führen.

Cala Estellencs

Mehr Info: Rundwanderung zur Cala Estellencs

Cala Estellencs

Cala Estellencs ist eines dieser kleinen Bergdörfer, die zwar in den Bergen, aber auch direkt am Meer liegen. Vom Ort geht es auf einer Rundtour einmal zum Strand hinab und auf der anderen Seite wieder zurück.

Der gesamte Weg ist asphaltiert, also ohne Probleme mit einem Kinderwagen zu meistern. Allerdings braucht ihr für den Rückweg starke Arme. Den Hinweg rollt es leicht bergab. Auf dem Rückweg müsst ihr deswegen etwas gegen die Schwerkraft arbeiten. Mit entsprechenden Verschnaufpausen, beispielsweise um Esel am Wegesrand zu streicheln, sollte das aber zu schaffen sein.

Am Stausee Cúber

Die ganze Tour: Wandern am Cúber Stausee

Wanderherbergen und Schutzhütten

Mit dem Kinderwagen zu Mallorcas höchsten Bergen: das geht! Um den Stausee Cúber, der am Fuße des Puig Major liegt, führt ein Wanderweg einmal um den See herum. Die Tour ist auch für sehr kleine Kinder im Laufalter geeignet.

Mit dem Kinderwagen könnt ihr zumindest die Hälfte der Tour laufen. Links am Stausee ist die Straße bis zum Staudamm asphaltiert. Selbst auf dem Rundweg sind gelegentlich Radfahrer zu sehen. Allerdings sind die Pfade sehr eng und steinig. Außer ihr habt ein hochwertiges Trekkinggefährt, ist dieser Abschnitt für Kinderwagen nicht so gut zu meistern.

Von Caimari nach Binibona

Wegbeschreibung: Von Caimari nach Binibona

Auf der südlichen Seite des Tramuntana-Gebirges liegt der Ort Caimari. Er ist ein beliebter Ausgangsort für Wanderungen. Wir haben im Frühling zur Mandelblüte eine leichte Tour nach Binibona eingeschlagen. Dabei geht es auf kleinen, asphaltierten Landstraßen durch Mandelhaine, Obstgärten und vorbei an sehr vielen Tiergehegen.

Der gesamte Weg ist verkehrsberuhigt. Es sind sehr viele Fahrradfahrer unterwegs, was aber nicht weiter stört. Wir haben auch kleine Kinder mit eigenen Fahrrädern getroffen. Die Tour kann verschieden lang und auch als Rundtour gestaltet werden.

Von Binissalem nach Biniagual

Biniagual ist so klein, dass es kaum als Dorf betitelt werden kann. Nur sehr wenige Menschen leben in dem Ort, der zur Gemeinde Binissalem gehört. Bekannt ist er für die renommierte Bodega, für die auch die meisten Einwohner des Ortes arbeiten.

Von Binissalem aus ist Biniagual in circa 50 Minuten zu Fuß zu erreichen. Es ist auch möglich, mit dem Fahrrad zu fahren. Es geht auf einer kleineren Landstraße entlang, die bei Binissalem noch etwas befahren ist, jedoch im Laufe der Tour immer leerer wird. Am Wegesrand sind zahlreiche Felder, Weinberge und viele Tiere anzutreffen.

Im Naturpark von Albufera

Naturpark Albufera: Alle Informationen zum Besuch des Parkes.

Radfahren im Naturpark Albufera

Kleinere und größere Ausflüge mit Kinderwagen könnt ihr im Naturpark von Albufera an der Platja de Muro unternehmen. Der Park ist das wichtigste Feuchtgebiet der Insel und steht unter Naturschutz. Bis auf wenige Ausnahmen – hauptsächlich Wege zu den Vogelbeobachtungspunkten – könnt ihr überall mit Rad und Wagen hin.

Besonders an Wochenenden sind zahlreiche Familien unterwegs. Das Areal ist aber so weitläufig, dass sich niemand auf die Füße tritt. Besonders praktisch ist auch der naheliegende Strand. Der Platja de Muro ist einer der familienfreundlichsten Strände der Insel. Ihr könnt also dort guten Gewissens den Ausflug mit einem Badestopp ausklingen lassen.

Am Hafen von Colonia de Sant Jordi

Reiseführer: Alle Informationen zum Ort kompakt.

Colonia de Sant Jordi - Mallorca für Kinder

Praktisch durch den gesamten Hafen von Colonia de Sant Jodrd führt ein Fußgängerweg, der euch vom Strand am Hafen zum Leuchtturm und weiter an der Küste bis zu den Salinen führt. Im Hintergrund liegt die Insel Cabrera. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr und mehrere Spielplätze auf dem Weg.

Besonders schön ist dieser Ausflug in den Abendstunden, wenn die Sonne langsam verschwindet. Hier seht ihr einen der schönsten Sonnenuntergänge auf Mallorca. Auch zum Pflichtprogramm gehört eine Eispause im Colonial, wo das beste vegane Eis der Insel hergestellt wird. Für noch mehr Action gibt es ein kleines Aquarium hinter dem Hafen.

An der Hafenpromenade in Port d’Alcùdia

Port d’Alcúdia hat eine sehr lange Promenade, die den gesamten Hafen und Strand entlang führt. Den Anfang der Promenade in der Nähe des Yachthafens Alcúdiamar markiert ein Spielplatz. Das Ambiente ist sehr angenehm und abwechslungsreich.

Während des Spaziergangs kommt ihr an hölzernen Bootsliegeplätzen vorbei. Der ideale Ort für ein paar stimmungsvolle Fotos. Später erreicht ihr den Sporthafen, wo es zum Beispiel Kanus auszuleihen gibt. Für Eltern und etwas ältere Kinder. Am gesamten Weg gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr.

Am Hafen von Port de Pollença

Die Tour beginnt hier inmitten des Hafens ins recht lebhafter Atmosphäre, wird jedoch im Laufe des Weges immer ruhiger. Wenn ihr den Weg bis zum Ende geht, gelangt ihr fast bis an den Militärflugplatz von Pollença. Vorher erreicht ihr noch den Strand Platja d’Albercuix, ein kleiner Strand, an dem ihr eine Badepause einlegen könnt.

Badestopps könnt ihr auch an vielen weiteren Punkten während des gesamten Spaziergangs einlegen. Ebenfalls eine Pause lohnt die Eisdiele Gelats Valls, eine weitere der vielen Möglichkeiten handgemachtes Eis auf Mallorca zu probieren. Vor der Kirche am Plaza Miquel Capllonch findet ihr zudem viele Restaurants zur Einkehr.

Von Cala Bona nach Cala Millor

Die vielleicht längste Promenade der Insel startet in Cala Bona und geht bis in den Ferienort Cala Millor. Cala Bona ist ein kleinerer Ort mit malerischem Hafen. Cala Millor ist etwas touristischer, bietet aber dadurch auch mehr Service.

Wenn ihr den Spaziergang noch ein wenig ausweiten wollt, könnt ihr von Cala Millor weiter auf die Halbinsel Punta n’Amer laufen. Die Halbinsel steht unter Naturschutz. Bis auf einen alten Wehrturm, der die „Burg“ genannt wird, gibt es kaum Bebauung. Dafür aber zum Teil frei grasende Pferde.

Die Pfade auf der Halbinsel sind nicht befestigt, aber dennoch mit Kinderwagen und Fahrrad zu meistern. Lest dazu auch unseren Beitrag zum Ausflug über die Halbinsel Punta n’Amer durch.

In der Bucht von Palma von Es Carnatge nach Molinar

Hauptartikel: Der Küstenradweg von Palma

Es Carnatge

Dieser Küstenabschnitt wird vorrangig von den Einheimischen mit Fahrrad, Scooter und Kinderwagen besucht. Es gibt viele Möglichkeiten, um Pausen einzulegen. Selbst kleine Badestopps sind möglich. Ihr könnt die Tour in Portixol beginnen, dort startet der Paso de Molinar.

Portixol war ehemals ein altes Fischerdorf, hat sich aber zu einem recht hippen Viertel mit eigenem Charme gemausert. Die Promenade führt hier am Meer entlang, bis ihr den Strand von Ciudad Jardín erreicht. Hier gibt es einige Möglichkeiten zur Einkehr und einen recht netten Spielplatz.

Danach geht es weiter am Meer entlang, am Club Nàutic von Cala Gamba vorbei. Dann geht es in das unbebaute Gebiet von Es Carnatge. Dort gibt es verschiedene Zonen zum Rasten, zum Teil auch sonnen geschützt. In der Nähe befindet sich der Flughafen. Alle Flugzeuge fliegen genau über Es Carnatge hinweg. Das ist zum einen etwas laut. Zum anderen aber speziell für kleinere Kinder ein Erlebnis.

Besonders stimmungsvoll ist es auf dieser Route in den Abendstunden. Im Sommer versinkt die Sonne fast genau hinter der Kathedrale. In den Vororten herrscht lebhaftes Treiben und die Bucht von Palma wird in ein wunderschönes Licht getaucht.

Durch den Hafen von Port de Sóller

Reiseführer: Alles Wichtige zum Hafen Port de Sóller

Port de Sóller

Port de Sóller ist wie gemacht für einen entspannten Spaziergang am Hafen entlang. Mit den Bergen im Rücken und dem Meer vorm Gesicht ist der Hafen einzigartig. Gesäumt wird die Bucht von den beiden Leuchttürmen Muleta und Sa Punta de S Creu.

Die Tour ist eine der kürzeren in dieser Auflistung, weshalb es keiner großen Anstrengung bedarf am Ende des Hafens durch das Seefahrerviertel Santa Catalina zum Meereskundemuseum hinaufzulaufen. Das Museum kann gratis besucht werden. Falls euch die Thematik nicht interessiert, könnt ihr immer noch die tolle Aussicht auf den Hafen genießen, diesmal mit den Bergen vor euch.

Zu den weiteren Aktivitäten in Port de Sóller zählen die Trambahn bestaunen (und eventuell mitfahren) und das für Sóller typische Orangeneis an der Promenade kosten. Es gibt verschiedene Spielplätze, einen davon direkt an der Endhaltestelle der Straßenbahn.

Zum Weiterlesen


Schnitzeljagd Palma


Folgt uns auch auf Instagram

Deine Urlaubsplanung

🛩 Buche hier dein Flugticket in die Sonne Partnerlink

⛵ Ausflüge, Wanderungen und Meer: Unser Buch

💉 Mallorca trotz Pandemie: Urlaub 2022 & Coronabestimmungen

🏡 Finca & Co: Kinderfreundliche Unterkünfte auf Mallorca

🚗 Immer mobil: Mietwagen mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung Partnerlink

👕 Mallorca Shop: Touren, Textil & mehr

Kommentare sind geschlossen.