Binibona zur Mandelblüte: Mit Kinderwagen oder Rad

Ausflüge zur Mandelblüte sind sehr gefragt. Ebenso Ausflüge, bei denen ihr kleinere Kinder im Kinderwagen mitnehmen könnt. Beides klappt bei dieser kleinen Tour von Caimari nach Binibona.

Von Caimari nach Binibona zur Mandelblüte

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Binibona? Viele der Ortschaften auf Mallorca, die mit “Bini” beginnen, sind in den seltensten Fällen eigenständige Gemeinden. Vielmehr handelt es sich oft um Siedlungen mit wenigen Häusern, die zu ehemalige arabische Landgüter gehörten. Schön sind sie gerade deswegen. Und Binibona noch ein wenig mehr, da es unmittelbar am Fuße der Tramuntana liegt. Die Berge im Rücken und umringt von Mandelbäumen.

Noch mehr Wanderungen: Unser Buch

Wegbeschreibung: Von Caimari nach Binibona

Caimari ist Startpunkt verschiedener Wanderungen und ist entsprechend gut auf Besucher eingestellt.

Parken in Caimari

Es gibt in Caimari verschiedene Parkmöglichkeiten. Am zentralsten könnt ihr eure Autos auf dem öffentlichen Parkplatz hinter der Pfarrkirche am Dorfplatz abstellen.

Alternativ gibt es am Ortseingang gegenüber des Restaurants Sa Tafona einige Stellflächen. Geparkt werden kann auch etwas weiter abseits vor dem ethnologischen Museum des Ortes.

Auf Asphalt nach Binibona

Keinen Buggy dabei: Hier könnt ihr einen Kinderwagen auf Mallorca mieten.

Die gesamte Tour ist ohne Schwierigkeit mit Kinderwagen, Fahrrad oder Laufrad zu schaffen. In Richtung Binibona gibt es ein sehr kleines Gefälle. Auf dem Rückweg geht es entsprechend bergan, aber alles im machbaren Bereich.

Mandelblüte in Caimari

Der Ausflug startet an der Pfarrkirche am Dorfplatz. An der Fassade ist eine kleine Karte zu finden, auf der der Weg nachgesehen werden kann. Es geht zunächst die Straße hoch zur Kirche Església Vella, und ab dort den braunen Holzwegweisern entlang, die den Weg nach Binibona zeigen.

Am einzigen Abzweig wenig außerhalb der letzten Häuser haltet ihr euch links. Bereits vorher beginnt, was meine Jungs als kleine zoologische Tour betrachteten. In den Feldern am Wegesrand stehen neben knorrigen Olivenbäumen und blühenden Mandelbäumen auch viele Nutztiere. Den Anfang macht ein hölzerner Taubenschlag. Danach folgen Esel, Ziegen, Hühner, Gänse und jede Menge Schafe. Es wird nicht langweilig. Schnell voran geht es dadurch aber auch nicht.

Die einfache Strecke bis Binibona beträgt 2,25 Kilometer. Es handelt sich bei dem Weg um eine kleinere Landstraße. Sie ist nicht für den motorisierten Verkehr gesperrt, aber verkehrsberuhigt. Vielen Autos sind wir jedoch nicht begegnet. Radfahren sind allerdings viele unterwegs.

Optional: Rundweg

Für den Rückweg stehen euch zwei Optionen offen: Entweder ihr geht den gleichen Weg zurück, oder ihr lauft in Richtung Moscari weiter. An den nächsten Kreuzungen geht es zweimal nach rechts zurück nach Caimari. Hier lauft ihr durch deutlich mehr Mandelbaumfelder.

Ausflug von Caimari nach Binobona

Davon abgesehen ist es allerdings etwas öde. Für Kinder hält der Weg deutlich weniger Überraschungen bereit. Die Rundstrecke ist knapp 6 Kilometer lang.

Informationen zu Binibona

Binibona wird erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt, kann jedoch unter anderem Namen bereits viel länger bestanden haben. Aber die Existenz angrenzender Landgüter aus arabischer Zeit datieren bis ins Jahr 1232. Übersetzt heißt der Ortsname übrigens „schlechter Felsen“.

Binibona: Ortskern

Administratorisch gehört Binibona ebenso wie Caimari zum Gemeindegebiet von Selva, dessen burgähnlichen Kirchturm ihr über die Felder erspähen könnt.

Kurz & Knapp

Strecke: 2.25 km (einfach), 4.5 km (hin/rück), Rundtour 6 km.

Dauer: 1 – 2.5 Stunden.

Kinderwagen: Optimal.

Parken: Im Ort hinter der Kirche.

Einkehr: In Caimari gibt es verschiedene Restaurants, eine Bar und einen Supermarkt.

In der Nähe: Kloster Lluc. Ses Fonts Ufanes.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung