Meereskundemuseum in Port de Sóller & Palma de Mallorca

Viele Jahrhunderte lang war das Meer das wichtigste Element und Verbindungsglied zwischen Mallorca und dem Rest der Welt. Es war Nahrungsquelle, Handelsweg und Kommunikationsmedium mit anderen Nationen. Es entstanden eine Vielzahl von Geschichten. Erzählt werden sie im Meereskundemuseum in Port de Sóller und Palma. Geschichten von Fischern, die in den Weiten des Meeres ihr tägliches Brot verdienten. Von Händlern, die maßgeblich die Kultur und Architektur beeinflussten. Und Piraten – weil Piraten einfach in jeder Geschichte auf Mallorca vorkommen.

Meereskundemuseum Mallorca in Port de Sóller und Palma

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Das Museu Maritim de Mallorca möchte dieses umfassende maritime Erbe der Insel erhalten. Und alle damit verbundenen Elemente in Form von versunkenen Schiffen, alte Leuchttürmen, Bauarten traditioneller Boote, Geschichten von Seefahrern und aussterbender Berufe, die in Verbindung mit dem Meer stehen, in den Fokus rücken. Aktuell hat das Meereskundemuseum Mallorcas zwei Ausstellungsorte. Eines befindet sich im Museu de la Mar in Port de Sóller, das andere im Kulturzentrum Ses Voltes in Palma. Für die Zukunft sind weitere Ausstellungsorte in Planung.

Meereskundemuseum Museu de la Mar in Port de Sóller

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag 10 bis 15 Uhr, Sonntag 10 bis 14 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Port de Sóller

Auf einem Hügel oberhalb des alten Seefahrerviertels Santa Catalina steht ein altes Oratorium mit gleichen Namen, gewidmet der Heiligen Catalina aus Alexandria. Die geweihte Stätte blickt auf die Mündung des Hafens von Port de Sóller und auf das offene Meer.

Vor einigen Jahren ist das Meer in die Nebengelasse des alten Oratoriums eingezogen. Bildlich gesprochen, natürlich. Im Museu de la Mar (auch: Museu Maritim de Mallorca, Meeresmuseum) wird die Geschichte Sóllers im Zusammenspiel mit dem Meer erzählt.

Meeresmuseum Port de Sóller
Museo de la Mar in Port de Sóller

Das Oratorium, mit dem außergewöhnlichen Blick auf den Hafen, wurde 1280 errichtet. In den renovierten Innenräumen werden antike Gegenstände aus der Welt des Seehandels, der Marine und Fischerei ausgestellt. Ihr findet hier Modelle von Booten ebenso wie Fotografien und historische Bilder. Warenlisten verschiffter Orangen, Bauteile der Werften, Aufzeichnungen und Orangenboxen.

Weiterhin gibt es audiovisuelle Elemente, Lichtinstallationen und einen Videobeitrag, in denen die Fischer aus unserer Zeit ihre Geschichten und die ihrer Vorfahren erzählen.

Centro Cultural de Ses Voltes, Palma

Öffnungszeiten: Winter (Oktober – April) – Dienstag bis Sonntag 10 bis 14 Uhr, Sommer (Mai bis September) – Dienstag bis Sonntag 10 bis 14 Uhr, Dienstag bis Samstag 17 bis 20 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Passeig d’Alt Murada, 1A

Der Hauptsitz des Meereskundemuseums von Mallorca befindet sich in einem der Räume im Kulturzentrum Ses Voltes in Palma. Dabei handelt es sich um einige der ältesten Räume der Stadt Palma am letzten Abschnitt der alten Stadtmauer, unterhalb der Kathedrale. Ehemals dienten die Räume als Kaserne und Festungsanlage. Sie wurden zwischen 1771 und 1801 erbaut.

Meereskundemuseum Palma de Mallorca

Der Bau besteht aus einem von Mauern umgeben Hof mit überdachten Räumen. Seit 1985 gehört er dem Rathaus und wurde durch dieses für Freizeit und Kultur renoviert und als kultureller Raum bereitgestellt und eine Freilichtbühne für kulturelle Veranstaltungen errichtet. Auf mehr als 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden die verschiedensten kulturellen Veranstaltungen statt. Ein Ausstellungsraum ist dem Konsortium des Meereskundemuseums vorbehalten und beherbergt verschieden Ausstellungsstücke in Relation zum maritimen Erbe.

Kurz & Knapp

Museu de la Mar, Port de Sóller: Geöffnet Donnerstag bis Samstag 10 bis 15 Uhr, Sonntag 10 bis 14 Uhr, Eintritt frei.

Museu Maritim, Palma de Mallorca: Winter (Oktober – April) – Dienstag bis Sonntag 10 bis 14 Uhr, Sommer (Mai bis September) – Dienstag bis Sonntag 10 bis 14 Uhr, Dienstag bis Samstag 17 bis 20 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Passeig d’Alt Murada, 1A

Kinderwagen: Geeignet

Einkehr: Im Hafen von Port de Sóller und rund um die Kathedrale in Palma.

In der Nähe: Die Orangenstadt Sóller.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung