Hochseilgarten und Kletterpark auf Mallorca

Statt tief ins Meer klettern wir heute hoch in die Luft. Und zwar in einem der wenigen Hochseilgärten der Insel. In welchen Kletterpark auf Mallorca es für die Kinder am spannendsten ist, verraten wir in diesem Beitrag. Es ist für alle Altersklassen etwas dabei und auch Erwachsene können fleißig Mitklettern.

Kletterpark auf Mallorca: Zwischen den Baumwipfeln

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Momentan findet ihr auf Mallorca vier Möglichkeiten, bei denen Kinder ab vier Jahren selbstbestimmt klettern können, während ihr als Eltern teilweise mitmachen, manchmal aber auch nur zusehen dürft. Nicht alle sind jedoch Hochseilgärten oder Kletterpark im eigentlichen Sinne. Aber Klettern und Seilrutschen sind in jedem Fall wichtiger Bestandteil dieser Attraktionen. Und eine Abwechslung zum Strandalltag ist es allemal.

Noch mehr Mallorca-Tipps: In unserem Buch.

Kletterpark auf Mallorca

Die Kletterparks auf Mallorca befinden sich vorrangig in den touristischen Regionen, werden aber in den Wintermonaten auch sehr gerne von Einheimischen besucht. In der Hauptsaison kann es etwas voller werden, speziell in der Ferienzeit. Außerhalb der Saison ist man manchmal fast allein.

Jungle Parc in Santa Ponça

Tickets: Hier reservieren

Der Jungle Parc in Santa Ponça ist der größte Kletterpark auf Mallorca. Hier findet ihr auf über 100 Plattformen unbegrenzten Kletterspaß. Jüngere Kinder sind auf dem Piratenrundgang mit sieben Hochseil-Pfaden und 52 verschiedene Spiele am besten aufgehoben.

Die Kletterspiele befinden sich in einer Höhe zwischen einem und sieben Metern. Eltern müssen als Aufsichtsperson beim Piratenpfad dabei sein, können jedoch nur bedingt in das Klettergeschehen eingreifen. Denn die Kinder sollen selbstständig die Tour absolvieren, im eigenen Tempo und mit eigenen Lösungen für zum Teil kniffelige Abschnitte. Dabei können Kinder nichts falsch machen und jederzeit abbrechen, falls sie es doch nicht schaffen.

Powered by GetYourGuide

Fortgeschrittene Kletterer ab neun Jahren können in Begleitung eines Elternteils den einstündigen Entdecker-Pfad erklettern. Bei diesem geht es in zwei Schwierigkeitsstufen über 40 Plattformen in einer Höhe von drei bis zehn Metern. Neben vielen Seilrutschen fährt man dort auch mit einem Fahrrad durch die Baumwipfel.

Bei allen Baumwipfelpfaden ist im Vorfeld eine ausführliche Einführung inklusive. An einer Probestrecke wird das Ein- und Ausklinken geübt. Das Sicherungskonzept ist leicht, aber absolut sicher. Mit der sogenannten “Life-Line” sind Kinder am zweiten Gurt immer gesichert und können sich nicht versehentlich selbst ausklinken.

Von allen angebotenen Hochseilalternativen ist dieser unser liebster Kletterpark, da er ein breites Altersspektrum umfasst und viel Abwechslung bietet.

Alter: ab 4 Jahren

Schwierigkeit: Der speziell für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren konzipierte Piraten-Parcours besteht aus insgesamt sieben Abschnitten, die kontinuierlich höher und schwieriger werden. Die Level 6 und 7 sind ausschließlich für Kinder ab 7 Jahren und einer Mindestgröße von 1,20 m gedacht. Der Parcours kann jederzeit unterbrochen werden. Auf dem anspruchsvolleren “Entdecker”-Pfad können Kinder ab 9 Jahren und 1,35 m Größe mit ihren Eltern klettern. Bequeme Kleidung und Sportschuhe sind Voraussetzung.

Einkehr: Kleiner Kiosk mit Eis und Getränken

Tirolinas Go an der Playa de Palma

Tickets: Hier reservieren

Tirolinas Go (ehemals Forrestal Park) ist ein Kletterpark in El Arenal, der über 70 Kletterpunkte und sehr viele Seilrutschen bereithält. Unter anderem die längste auf Mallorca. Es gibt zwei verschiedene Parcours. Einer davon speziell für Kinder ab einer Größe von 1,10 Metern. Kinder bis neun Jahre müssen allerdings von einem Erwachsenen begleitet werden. Auch hier steigt die Schwierigkeit mit jedem überwundenen Hindernis. Insgesamt dauert der Familienparcours circa zwei Stunden.

Kletterpark Palma
Powered by GetYourGuide

Der Sportparcours ist entsprechend anspruchsvoller und Kindern ab 13 Jahren und einer Größe von 1,45 Metern vorbehalten. Kniffligster Punkt ist übrigens ein Sprung ins Leere, natürlich gesichert. Der Sportparcours wird mit einer Dauer von drei Stunden angesetzt.

Alter: ab 5 bis 6 Jahren

Schwierigkeit: Zwei Schwierigkeitsstufen mit Höhen bis zu 2,20 Meter im Familienparcours und 10 Meter im Sportparcours. Die gesamte Aktivität wird von ausgebildeten Personal überwacht, die unterstützend eingreifen können.

Information & Ticket: Tickets erhaltet ihr hier online

Piratenpark Paguera

Der Piratenpark in Paguera ist deutlich kleiner als die bisher erwähnten und mutet eher wie ein etwas größerer Spielplatz an. Er befindet sich in Strandnähe und eignet sich für Kinder ab 6 Jahren. Die kleineren Kinder klettern hier in Begleitung ihrer Eltern. Kinder ab neun dürfen den Parcours allein absolvieren. Insgesamt findet ihr hier drei verschiedene Parcours, die bis sechs Meter in die Höhe reichen und dabei stets einen guten Blick aufs Meer erlauben.

Auch interessant: Die schönsten Spielplätze auf Mallorca

Kletterpark auf Mallorca

Alter: ab 6 Jahren

Schwierigkeit: Kinderfreundliche Klettermöglichkeiten in überschaubaren Höhen.

La Reserva Parc

Der künstlich angelegte Naturpark La Reserva Parc bei Puigpunyent ist nicht frei von Kritik, zum Teil nicht ganz unberechtigt. Wir werden demnächst auch etwas mehr dazu berichten. Generell ist der Besuch aber zu empfehlen.

Seilrutschen auf Mallorca

Im Park gibt es die Möglichkeit gegen Aufpreis zu klettern, über Hängebrücken zu spazieren und Seilrutschen zu nutzen. Nicht im eigentlichen Sinne ein Kletterpark, aber dem ganzen schon sehr ähnlich. Vor allem dann, wenn ihr mehr als nur das Klettererlebnis sucht. Im Park kann unter anderem auch gegrillt werden und im Sommer gibt es Pools zum Baden.

Alter: ab 8 Jahren

Schwierigkeit: Keine Erfahrung notwendig, professionelle Begleitung durch Kletterführer.

Tickets: Online hier buchen.

Video

Exkurs: Coasteering & Klettern auf Mallorca

Ich weiß, dass dieser Artikel auch von vielen gelesen wird, die Möglichkeiten zum Klettern auf Mallorca suchen. Die gibt es zum einen in den Bergen der Tramuntana und sehr gerne auch an den ausgewaschenen Steilwänden der Küsten.

Sehr beliebt zum Klettern an der Küste sind unter anderem die Cala Magraner mit ihren steilen Wänden direkt am Meer, der Felsen an der Ostseite der Cala Santanyí und ein ausgewiesener Kletterpfad an der Cala Pi.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schlagwörter


Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Ich bin Damaris

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung

Banner Schnitzeljagd Palma