Wanderung zur Talaia d’Alcudia


Ehemals stand auf dem Berg der Talaia d’Alcudia ein Turm, der von der höchsten Erhöhung der Halbinsel nach Piraten und Plünderern Ausschau halten sollte. Der Wehrturm hatte es nie leicht: Waren es nicht die Invasoren, die versuchten, die Wehranlage zu zerstören, sah er sich aufgrund der exponierten Lage Stürmen und Blitzen ausgesetzt. Die Reste des Turmes und der umliegenden Baracken, die einst den Soldaten als Unterkunft dienten, werden nun von den Ziegen genutzt, die zwischen den Wehrtürmen und dem Strand Coll Baix immer wieder unerwartet vor Wanderern stehen.

Wehrturm Talaia d'Alcudia

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Ich werde ja nicht müde, es hier auf dem Blog immer wieder zu schreiben: Die Victoria-Halbinsel hinter Alcúdia ist eine wahre Schatzinsel. Es gibt soviel zu entdecken, dass es einen eigenen Reiseführer dafür geben müsste. Heute soll es um die höchste Erhebung dieser Halbinsel gehen. Die Talaia d’Alcúdia. Talaia ist ein Begriff aus dem arabischen, der Turm bedeutet. Der ehemalige Turm, der die Bucht von Alcúdia bewachte, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Und es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Tour zum alten Piratenturm zu gestalten.

Ausführliche Tourbeschreibung: In unserem Buch

Wanderung zur Talaia d’Alcúdia: 4 Möglichkeiten

Das wichtigste vorweg: Obwohl auch ich hier von ausgeschilderten Wanderungen spreche, sind die Wanderwege speziell hier auf der La Victória Halbinsel alles andere als typische Wanderwege, die ihr aus Deutschland oder anderen Wandergebieten kennen werdet. Die Pfade sind unwegsam, nur spärlich beschildert und manchmal nicht eindeutig zu erkennen.

Talaia de Alcúdia

Für eine etwas detaillierte Beschreibung der Besonderheiten beim Wandern auf Mallorca, empfehle ich euch die Lektüre der Hauptseite Wandern mit Kindern. Wichtig speziell für die Wanderung zur Talaia d’Alcúdia ist, dass ihr an sogenanntes coto privado de caza vorbeilauft. Das sind Jagdgrundstücke, auf denen zu bestimmten Zeiten im Jahr die Ziegen gejagt werden. Solang ihr auf den Wanderwegen bleibt, kann euch aber nichts geschehen.

Insgesamt gibt es drei Wanderungen, die die Talaia d’Alcúdia als Etappenziel haben. Mit unterschiedlichen Ausgangspunkten, je nachdem, welche Pläne ihr vor oder nach der Wanderung habt:

Talaia d'Alcudia: Verlassene Baracken
Talaia d'Alcudia
  • Vom Kloster Emitá de la Victória zur Talaia d’Alcúdia und auf dem gleichen Weg zurück. (Gehzeit: 2 h 40 – 4,5 km – 280 Höhenmeter)
  • Rundtour mit Start und Ende am Kloster la Victória. Anspruchsvoller Abstieg über die nicht ausgeschilderte und verwachsene Westseite des Berges. (Gehzeit 3 h 20 – 7 km – 300 Höhenmeter)
  • Rundtour mit Start und Ende an der Wanderherberge des Strandes Coll Baix. Ebenfalls mit anspruchsvollem Abstieg an der Westseite des Berges. (Gehzeit 3 h – 6 km – 310 Höhenmeter)
  • Rundweg vom ehemaligen Kloster mit Abstieg zur Wanderherberge am Strand Coll Baix und Rückweg um den Berg herum zum Kloster. (Gehzeit 5 h 20 – 10 km – 540 Höhenmeter)

Der Abstieg/Aufstieg an der Westseite sollte wirklich nicht unterschätzt werden. Der Weg ist nicht markiert, sehr holprig und rutschig. Auch solltet ihr euch nicht unbedingt auf das verlassen, was euch eventuell eure GPS-Wanderapp anzeigt. Wir nutzen sie ja auch gerne und viel, aber das Signal ist nicht immer hundert Prozent korrekt. Also im Zweigel immer nach den Begebenheiten im Gelände richten.

Die Region hat als Wanderziel noch sehr viel mehr Touren zu bieten. Unter diesem Link findet ihr insgesamt sechs Ausflüge für alle Fitnesslevel zum Wandern in Alcúdia.

Der Wehrturm Talaia d’Alcúdia

Aber, was ist eigentlich so besonders an der Talaia d’Alcúdia? Uns faszinieren ja die Piratengeschichten aus dem Mittelalter. Ganz Mallorca war von einem Netz von Türmen umspannt, das vor den Angriffen der Freibeuter warnen sollte.

Strand Coll Baix

Dieser Turm hier stammt aus dem 16. Jahrhundert und nur der Sockel ist von ihm übrig geblieben. Ein wenig unterhalb befinden sich Ruinen, in denen die Soldaten während des Bürgerkrieges lebten. Jetzt spazieren dort vor allem die Ziegen herum. Prinzipiell eignet sich der Gipfel an vielen Stellen zum Picknicken. Manchmal ist es etwas windig, was besonders nach dem schweißtreibenden Aufstieg, egal welcher der vier Touren etwas unangenehm wird. Unbedingt ein Jäckchen mitnehmen.

Picknickgefährten: Die Balearenziege Boc Balear

Die mallorquinische Ziege Boc Balear ist eine heimische Ziegenart, die nichts mit den verwilderten Hausziegen gemein hat, die vor allem im Tramuntana Gebirge anzutreffen sind. Sie sind kleiner und auch die Weibchen haben kleine, zum Kopf gebogene Hörner. Um den Bestand zu regulieren, werden sie im Gebiet der Victòria Halbinsel zwischen September und Juli gejagt. Deswegen auch die vereinzelten Hinweisschilder.

Wandern: Talaia d'Alcudia

Aufgrund fehlender natürlicher Feinde sind die Ziegen teilweise sehr aufdringlich. An bestimmten Stellen ist es sogar recht schwierig zu picknicken, ohne dass die Ziegen ihre Köpfe in die Rucksäcke stecken. Gefährlich sind die Tiere jedoch nicht. Eher äußerst unterhaltsam. Und wo kommt man heutzutage wilden Tieren in freier Natur noch so nah? Der Felskamm zwischen der Talaia und dem Strand Coll Baix wurde übrigens auch nach den Ziegen benannt. Er heißt Puig des Boc – der Gipfel der Ziege.

Von der Talaia d’Alcudia zum Strand Coll Baix

Strände & Buchten: Die schönsten Strände in Alcúdia

Hinter der Talaia d’Alcúdia beginnt der Abstieg zum Strand Coll Baix, einem der schönsten Naturstrände Mallorcas. Seine Entstehung ist auf das Abrutschen der Küste zurückzuführen, wahrscheinlich nach sehr starkem Regen. Der Grund des Meeres ist hier eher schroff, der Sand dunkel.

Naturstrand Coll Baix

Wie so oft sind schöne Strände wie der Coll Baix nicht leicht zu erreichen. Einen guten Blick auf den Naturstrand bekommt ihr, wenn ihr von der Talaia d’Alcúdia zur gleichnamigen Schutzhütte absteigt. Diese Hütte ist eine von zahlreichen Wanderherbergen, in denen sehr spartanisch übernachtet werden kann.

An der Hütte beginnt der Abstieg zum Strand, der selbst in der einfachen Strecke auch noch einmal 30 Minuten extra zu Buche schlägt. Als Abstecher während der Tour müsst ihr gut kalkulieren können, ob ihr den Rest dann noch genügend Kraft habt. Denn der Abstieg ist durchaus auch anspruchsvoll. Mit etwas Vorsicht schaffen es aber auch Kinder an den Strand.

Sehenswertes in der Nähe der Talaia d’Alcúdia

Wie ich weiter oben bereits erwähnte, ist die Halbinsel La Victória ein Ausflugsziel ohne gleichen. Hier an dieser Stelle einige weitere Empfehlungen, die ihr mit der Wanderung zur Talaia d’Alcúdia verbinden, oder separat unternehmen könnt.

Museum Sa Bassa Blanca

Wenn ihr eure Wanderung an der Wanderherberge von Coll Baix startet, kommt ihr an diesem Museum vorbei. Und zwar genau dort, wo die Straße anfängt unangenehm zu werden. Eigentlich handelt es sich um ein Privatanwesen, dessen Türen jedoch offen stehen.

Zu sehen gibt es einen sehr spannenden Skulpturengarten und verschiedene Räume mit Kunstwerken. Unter anderem Kinderporträts aus verschiedenen Epochen und ein Dinosaurierskelett.

Tropfsteinhöhle Sa Cova Tancada

Wegbeschreibung: Zur Schmuggler-Höhle Cova Tancada

Auf der gleichen Seite der Halbinsel auf Höhe des Parkplatzes der Wanderherberge geht ein Pfad zur Küste, der an einem Loch im Felsen endet. Die Cova Tancada, die verschlossene Höhle. Sie ist eine der vielen unerschlossenen Höhlen auf Mallorca, die relativ problemlos ohne Profiausrüstung besucht werden können.

Was ihr braucht, ist aber auf jeden Fall eine gute Taschenlampe. Denn die Höhle ist recht groß und stockdunkel. Auch müsst ihr unbedingt schwindelfrei sein. Einzelne Abschnitte auf dem Weg zur Höhle sind nicht ganz ungefährlich.

Kajakausflug mit Meereshöhlenerkundung

Abenteuertour: Mit dem Kajak zur Meereshöhle

Gehen wir jetzt auf die Nordseite der Halbinsel. Hier, mit Blick auf das Cap de Formentor findet ihr zahlreiche tolle Plätze zum Schnorcheln und Baden. Der Clou ist, dass es eine Vielzahl von Höhlen gibt, die sowohl vom Meer als auch von Land aus betreten werden können.

Kajak Tour Mallorca

Warum weiß man davon nichts? Die Plätze sind zum einen kleine Geheimtipps (die verrate ich manchmal in meinem Newsletter), vor allem aber auch wieder etwas anspruchsvoller. Weshalb wir beim allerersten Mal auch eine geführte Tour gewählt haben. Bei der wir mit dem Kajak ein Stück an der Küste entlang zu einer Höhle gepaddelt sind.

S’Illot: Strand mit Insel

Ebenfalls an der Nordseite befindet sich, nur wenig unterhalb der Ermità de la Victorià, der Strand s’Illot. Der ist aus vielen Gründen interessant. Zum einen ist er ein sehr beliebter Spot zum Campen auf Mallorca. Auf der dem Meer abgewandten Straßenseite gibt es eine Jugendherberge und einen Zeltplatz. Dazwischen ein weitläufiges Picknickareal unter schattenspendenden Pinien. Auch hier schauen zum Picknick immer mal wieder Ziegen vorbei.

Strand S'Illot Halbinsel Victoria Alcudia

Das eigentliche Highlight ist aber die kleine Insel, die dem steinigen Strand vorgelagert ist. Sie ist leicht schwimmend, teils auch im Wasser gehend zu erreichen und kann ein wenig beklettert werden. Auch hier gibt es wieder ein paar Höhlen zu entdecken, die ihr vom Wasser aus entdecken könnt.

Die Kanone auf dem Berg

Auf den Spuren der Wachleute: Das Lager der Soldaten

Etwas unterhalb der Talaia d’Alcúdia liegt eine weitere Wehranlage. Das Kuriose dort ist zum einen ein Wehrturm, der direkt an die Steilwand gebaut wurde und den undurchdringlichen Einlass zum Lager der dort stationierten Soldaten markierte.

Die Kanone auf dem Berg

Das zweite Kuriosum ist eine alte Kanone, die damals in harter Arbeit über mehrere Jahre auf den Berg transportiert wurde und dort immer noch steht. Der Ausflug geht auf sehr schmalen Pfaden am Berg entlang und ist ebenfalls in unserem Buch zu finden.

Video

Kurz & Knapp

Parken: An der Ermita de la Victória, an der Wanderherberge Coll Baix.

Anreise: Nur mit eigenem Auto.

Kinderwagen: Ungeeignet.

Einkehr: Am Kloster la Victória befindet sich ein Restaurant. Am Strand S’Illot gibt es eine Strandbar mit guter Aussicht.

In der Nähe: Strand S’Illot. Wehranlagen Penya Migdia. Strand Coll Baix. Höhle Sa Cova Tancada. Museum Sa Bassa Blanca.

Zum Weiterlesen

Dieser Ausflug ist einer von den 45 schönsten Entdeckertouren auf Mallorca, die wir in unserem Buch Naturzeit mit Kindern: Mallorca vorstellen. Eine Übersicht aller 45 Touren findet ihr hier.


Folgt uns auch auf Instagram

Deine Urlaubsplanung

Buche hier dein Flugticket in die Sonne Partnerlink

Ausflüge, Wanderungen und Meer: Unser Buch

Aktuelle Informationen 2022: Mallorca Urlaub

Finca & Co: Kinderfreundliche Unterkünfte auf Mallorca

Immer mobil: Günstige Mietwagen Partnerlink

Gesundheit: Partnerlink

Kommunikation: Spanisch lernen Partnerlink

Kommentare sind geschlossen.