Cala Llombards: Familienausflug zum Strand

Gerade im Sommer ist es eigentlich zu warm, um viel mehr als Strandausflüge zu unternehmen. Cala Llombards, einer der Strände, an dem wir relativ oft sind, möchte ich euch hier vorstellen.

Mallorcas Strände: Cala Llombards für Kinder

Cala Llombards liegt im Südosten Mallorcas und ist Teil des Gemeindegebietes von Santanyi. Verwaltungstechnisch handelt es sich bei dem Ort um eine Siedlung. Sie entstand Anfang der 60er Jahre und besteht hauptsächlich aus Ferienhäusern, in denen früher die „Städter“ ihren Sommerurlaub verbrachten. Heute sind es größtenteils Urlauber, die sich im Ort aufhalten.

Der Strand ist eigentlich ein Mündungsgebiet des Wildbaches Son Amer. Im Sommer merkt man davon nichts. Aber im Winter, nach starken Regenfällen, ist es keine Seltenheit, dass der Strand, an dem sich im Sommer Urlauber sonnen, unter Wasser steht.

Familienfreundlicher Strand

Cala Llombards ist optimal für Familien. Das merkt man schon bei der Anfahrt. Während die ganzen hippen und gestylten Leute auf dem Parkplatz am Ortseingang parken, um in die Caló des Moro zu pilgern, fahren die mit Luftmatratzen und Sandspielzeug beladenen Familienwagen an den Strand hinunter.

Die Bucht an sich ist nicht sehr groß, gerade einmal 55 Meter breit. Was durchaus von Vorteil ist, da der Nachwuchs, selbst wenn er von einer zur anderen Seite des Strandes rennt, immer im Blick der Eltern bleibt. Darüber hinaus fällt der Strand sehr flach ins Wasser ab. Sofern der Wind gut steht, ist das Wasser ruhig, klar und quallenfrei.

Im Sinne der Barrierefreiheit gibt es seit einigen Jahren einen Holzsteg, der fast bis ans Wasser führt. Neben Sonnenliegen und Sonnenschirmen stehen auch Duschen und Toiletten zur Verfügung. Ebenfalls vor einigen Jahren hat der Pächter der Strandbar gewechselt. Vorher beschwerten sich viele Gäste über die erhöhten Preise. Der neue Betreiber hat nicht nur optisch einiges verändert, sondern auch das gesamte Menü umgestellt und das Preis-Leistungs-Verhältnis verbessert.

Ausflüge rund um Cala Llombards

Begrenzt wird die Bucht an beiden Seiten von Felsen. Wenn es im Sand zu langweilig wird, lohnt sich eine kleine Abenteuertour. Auf der rechten Seite gibt es einen Bootsanlegestelle. Von dort können mutige Kinder ins Wasser springen und an einer kleinen Leiter wieder herausklettern. Auch zum Schnorcheln eignet sich Cala Llombards gut.

Wer sich noch etwas mehr als nur im Wasser bewegen will, kann einige kleine Erkundungstouren unternehmen. Rechterhand des Strandes gelangt man an eine Treppe. Wenn man sich dort oben immer links hält, kommt  man zum Mirador Es Póntas.

Mallorcas Strände: Cala Llombards für Kinder

Es Póntas, wortwörtlich übersetzt die Brücke, ist eine geologische Felsformation mit mythischer Bedeutung. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wozu das Meer und Wellen in der Lage sind. Besonders früh am Morgen, wenn die Sonne aufgeht, ist die Aussicht dort oben traumhaft. Wieder etwas für kleine Abenteurer: Eine Treppe führt bis zum Wasser herab. Dort kann man gut klettern und angeln.

Zurück am Strand von Cala Llombards gibt es auch linkerhand eine Treppe. Wer diesen Weg geht, kommt nach Cala Santanyi, kann Es Póntas aus der Nähe betrachten oder in der Caló des Macs schwimmen, einer Bucht, die weniger von Urlaubern besucht wird.

Kurzinfo

Strandart: Sandstrand.
Länge: 150 Meter lang. 55 Meter breit.
Rettungsschwimmer: Im Sommer von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Verpflegung: Eine kleine Strandbar am Strand. Im Ort gibt es eine weitere Bar, zwei Supermärkte und ein kleines Hotel mit Restaurant.
Sonnenliegen: Gegen Gebühr. Zwei Liegen mit Schirm und Safe.
Kinderwagen: Eine kleine Holzrampe erleichtert den Zugang zum Wasser.
WC: Vorhanden.
Parkplatz: Direkt am Strand gibt es einen kostenfreien Parkplatz.
Bus: TIB 505 Zubringerbus aus Santanyi.
Web: www.platgesdebalears.com

Fotogalerie

Auf der Karte

Kommentare sind geschlossen.