Mallorquinischer Mandelkuchen

Wenn ihr das Mallorcafeeling nach Hause holen wollt, habe ich heute eine schnelle und einfache Möglichkeit für euch, das zu tun. Gató de Almendra, Mallorquinischer Mandelkuchen gehört zu den Klassikern der Mallorquinischen Küche und fehlt auf keiner authentischen Restaurantskarte. Man kann ihn ganz leicht auch zu Hause backen:

Zutaten:

  • Fett 
  • 8   Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 250 Zucker 
  • 300 gemahlene Mandeln (ohne Haut) 
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone und 1 Orange 
  • 1 TL  Zimt 
  • 30 ganze Mandeln
  • Puderzucker 

Zubereitung:

Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2).

Eine Springform fetten. Eier trennen. Eigelb, Vanillezucker und Zucker mit den Schneebesen des Rühr­geräts cremig rühren.

Gemahlene Mandeln, Zitronen- und Orangenschale und Zimt unterrühren. Eiweiß steif schlagen und untergeben.

Mandelmasse in die Form streichen. Im heißen Backofen 50–60 Minuten backen. Nach ca. 50 Minuten mit einem Holzspieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Bleibt noch Teig kleben, den Kuchen weitere 5–10 Minuten backen.

Die letzten 5 Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu braun wird.

Die Mandelkerne grob hacken. In einer kleinen Pfanne braun rösten. Auskühlen lassen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen. Springformrand vorsichtig lösen. Auskühlen lassen. Kuchen mit reichlich Puderzucker bestäuben und mit den gerösteten Mandeln bestreuen.

Guten Appetit!

Auf den Geschmack gekommen? Dann habe ich hier noch eine Legende, die erklärt, warum es die Bittermandel gibt. Und die Geschichte des Maurenkönigs und der traurigen Prinzessin die erklärt, wie der Mandelbaum überhaupt nach Mallorca gekommen ist.

Generell Informationen zu Mandelbaum und Mandelblüte auf Mallorca könnt ihr hier nachlesen.

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.