Johannisnacht auf Mallorca 2024: Die Nacht des Feuers

Die Johannisnacht auf Mallorca im Juni ist eines der geselligsten Feste der Insel. Und eines der Feste, bei dem wirklich jeder auf seine Kosten kommt. Wer es laut und lustig mag, ist bei den Musikveranstaltungen in der Stadt gut aufgehoben. Wer es ruhiger mag, kann den Abend mit Kerzenlicht und einem Picknick am Strand genießen.

Johannistag und Johannisnacht auf Mallorca

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Der Ursprung der Johannisnacht liegt im Namenstag von Johannes dem Täufer, der auf Mallorca eine große Bedeutung hat. Traditionell sind Namenstage in Spanien fast wichtiger als Geburtstage. Und da Juan oder die mallorquinische Variante Joan gefühlt der Name jedes zweiten Mallorquiners ist, gibt es um die Sommersonnenwende jede Menge zu feiern. Die eigentlichen Festlichkeiten finden am Vorabend des 24. Juni statt, dem Namenstag von Johannes.

Noch mehr Mallorca-Tipps: In unserem Buch.

Johannistag auf Mallorca: Um was geht es eigentlich?

Der Johannistag, auch als Johanni oder Johannisfest bekannt, wird am 24. Juni gefeiert und hat in verschiedenen Kulturen überall auf der Welt unterschiedliche Bedeutungen und Bräuche. Hier sind einige davon:

Johannisnacht auf Mallorca
  1. Ursprung und Bedeutung: Der Johannistag fällt auf den Tag der Geburt von Johannes dem Täufer, einer biblischen Figur, die laut christlicher Überlieferung Jesus getauft haben soll. Johannes wird oft als Vorläufer oder Wegbereiter Jesu betrachtet.
  2. Feuerbrauch: In vielen Ländern, besonders in skandinavischen und baltischen Regionen, ist das Entzünden von Johannisfeuern ein beliebter Brauch. Diese Feuer sollen das Licht symbolisieren, das Johannes in die Welt gebracht hat. Menschen versammeln sich um die Feuer, tanzen und singen.
  3. Kräuterweihe: Der Johannistag ist auch mit dem Brauch der Kräuterweihe verbunden. Es ist üblich, Kräuter wie Johanniskraut zu sammeln und zu segnen. Dies wird oft in Verbindung mit heilenden Kräften und Schutz vor bösen Geistern gebracht.
  4. Wasserrituale: In einigen Regionen gibt es Traditionen, in denen Menschen in Gewässern baden, um sich zu reinigen oder Krankheiten zu heilen. Dies hängt mit der Vorstellung von reinigendem Wasser im Zusammenhang mit Johannes’ Taufe zusammen.
  5. Sommeranfang: Der Johannistag markiert auch den Sommeranfang auf der Nordhalbkugel. Viele Feste und Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, die längsten Tage des Jahres zu feiern.
  6. Sonnenwende: Der Johannistag liegt nahe der Sommersonnenwende, was bedeutet, dass es einer der Tage mit den längsten Sonnenstunden im Jahr ist. Dies hat in vielen Kulturen mystische und spirituelle Bedeutungen.

Die Bräuche und Rituale können je nach Region und Kultur variieren, aber der Johannistag ist in vielen Teilen der Welt eine Gelegenheit für Gemeinschaftsfeiern. Und Mallorca ist da natürlich keine Ausnahme.

Die größte Feier zum Johannistag beziehungsweise der Johannisnacht auf Mallorca findet in Palma de Mallorca im Parc de la Mar statt. Für Kinder beginnt das Abenteuer meist schon am frühen Abend, während es später correfocs, Feuerläufe, gibt, bei denen dämonische Gestalten und Pyrotechnik zum Einsatz kommen.

Johannistag und Johannisnacht auf Mallorca

Dämonen gehören zu den traditionellen, katholischen Festen ebenso, wie die Heiligen. Das ist für uns Ausländer anfangs etwas befremdlich. Die meisten Heiligen hatten irgendwann in ihrem Lebenslauf mit Dämonen zu tun. Und das wird bei den Feiern nachgestellt. Wie der Heilige die bösen Geister austreibt.

Symbolisch steht beim Johannisfest das Feuer im Mittelpunkt, nicht nur bei den Dämonenkämpfen. Neben den Fackelläufen und feuerspeienden Dämonen sind es auch Lager- und Hexenfeuer, die vielerorts die Menschen zusammen kommen lassen. Um Mitternacht erreicht das Fest seinen Höhepunkt, wenn die Mutigsten über brennende Holzhaufen springen, als Teil einer rituellen Reinigung.

Johannisnacht auf Mallorca: Picknick am Strand

Wer es weniger actionreich bevorzugt, der kann am Vorabend des Johannistages auch einfach an den Strand gehen. So wie die meisten Einheimischen. Ganze Familien versammeln sich in der Dämmerung an den Stränden, ausgerüstet mit Decken, Getränken, Picknick und zahlreichen Kerzen.

Sonnenuntergang am Strand Mallorca für Kinder

Statt um Mitternacht über ein Feuer zu springen, gehen sie ins Meer, ebenfalls als reinigendes Ritual. Neben der Feier zu Sant Sebastià im Januar, ist die Nit Sant Joan eines der geselligsten Feste auf Mallorca, an dem ihr die gelebte mallorquinische Lässigkeit hautnah erleben könnt.

Praktische Hinweise zur Johannisnacht auf Mallorca

  1. Warme Kleidung: Wer den Abend am Strand verbringt, sollte wärmere Kleidung mitnehmen. Auch, wenn es tagsüber bereits sommerlich warm ist. Spätestens nach dem Mitternachtsbad ist es dann doch kalt.
  2. Mückenschutz: Die Biester sind im Sommer leider überall. Auch am Strand. Da Sant Joan überall gefeiert wird, finden sich in den Tagen zuvor in allen Supermärkten Mückenkerzen, die nicht nur die lästigen Insekten abwehren, sondern gleichzeitig stimmungsvoll sind.
  3. Müll wieder mitnehmen: Am besten packt ihr Mülltüten ein. Speziell auf dem Festland gleichen die Strände am Tag nach der Johannisnacht einem Schlachtfeld. Trotz Party, sollte der Strand am Morgen so aussehen, wie am Abend vorher.

Strände zum Picknicken für die Johannisnacht auf Mallorca

Prinzipiell ist der beste Strand, um an der Johannisnacht auf Mallorca teilzunehmen, der, in dessen Nähe ihr euch bereits befindet. Es macht wirklich keinen großen Unterschied. Solange der Strand relativ leicht zu erreichen ist, werdet ihr dort Einheimische antreffen.

Johannisnacht auf Mallorca: Picknick am Strand

Stimmungsvoller ist es jedoch an den Stränden, wo auch kleine Strandbars zu finden sind. Dort findet meist Live-Musik statt. Eine Auswahl schöner Strandbars haben wir hier aufgelistet.

Im folgenden noch eine Auswahl an Stränden, die wir für die Johannisnacht auf Mallorca auswählen würden, da sie kinderfreundlich, leicht zu erreichen und schön sind:

Veranstaltungen zur Johannisnacht auf Mallorca 2024

  • Parc de la Mar, Palma – 23. Juni 2024 – 20.30 Uhr
  • Cala Galiota, Colonia de Sant Jordi – 23. Juni 2024 – 22 Uhr
  •  

Historischer Hintergrund des Johannistages

Johannes der Täufer galt als sanfter Wanderprediger, der in der Wüste lebte und sich rein vegetarisch ernährte. Und dessen Kopf leider auf einem Silberteller endete. Der 24. Juni ist der Tag, den die katholische Kirche als seinen Geburtstag angenommen hat.

Der Ursprung dieser Tradition liegt jedoch viel weiter in der Vergangenheit, als man annimmt. Bereits zu heidnischen Zeiten wurde die Sonnenwende, am 21. Juni, mit einem Feuer eingeleitet. Da dieser Brauch bei den Menschen sehr viel Zuspruch fand, übernahmen die Kirche dieses Fest und verschoben es auf den Namenstag Johannes des Täufers.

Auch viele Naturreligionen sahen in der längsten Nacht des Jahres ein magisches Datum. Die Nacht diente als Anlass für Reinigungsprozesse und wilde Partys. Auf Mallorca ist die Nacht auch als Nuit de Bruixes, Hexennacht, bekannt. Schon die Wortwahl lässt ahnen, dass da einiges los ist.

Hexennacht: Die Hexen von Alcadena

Der Legende nach tanzen die Hexen zur Sommersonnenwende immer auf dünnen Seilen zwischen den Tafelbergen Puig d’Alaró und Puig de s’Alcadena. Den Rest des Jahres verbringen sie in ihrer Höhle, der Cova de ses Meravelles.

Die beiden Berge werden auch als Zwillingsberge genannt und sind Ort vieler Legenden. Sie ähneln sich in Form und Größe und stehen wie zwei massive Säulen vor dem Tal von Sóller. Manche sagen, sie markieren den Eingang in eine andere, magische Welt. Und wer schon einmal vor Ort war, kann diesen Eindruck durchaus bestätigen. Die Geografie ist beeindruckend.

In der Nacht vor dem Johannistag spinnen die Hexen von Alcadena dünne Fäden, fast wie Spinnweben von der Spitze eines Berges zum anderen. Den Rest der Nacht tanzen und schweben sie darüber und machen dabei jede Menge Quatsch und Lärm bis in die frühen Morgenstunden. Am Morgen verschwinden sie wieder in ihre Höhle.

Die Höhle, in der die Hexen gelebt haben, soll auch der Eingang in eine magische Welt sein. Eine im Berg liegende Stadt, voller Schätze. Ein Mallorquiner mit Namen Felet wollte die Höhle erforschen. Nachdem er sie jedoch betreten hatte, erbebte die Erde, der Berg zitterte und der Mann verschwand für immer.

Doch Hintergründe dieses Märchens, von den auf Spinnweben tanzenden Hexen, sind meteorologisch zu erklären. Offensichtlich entstehen speziell Ende Juni aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit und thermischen Strömungen Nebelschwaden, die spontan auftreten können und genauso schnell wieder verschwinden. Besonders in den frühen Morgenstunden ist dieses beeindruckende Schauspiel oft zu beobachten.

Der Ort um Alaró ist außerdem Schauplatz der Inquisition gewesen. In den Wäldern um die Berge wurden zahlreiche angebliche Hexen entsprechend der damaligen Praktiken hingerichtet.

Wanderungen und Ausflüge in Alaró

Wanderung: Die Burgruine von Alaró

Wer die Gegend um die Tafelberge erkunden will, kann das ganzjährig auf vielen Wanderrouten tun. Unser Favorit ist der Ausflug zur Burg auf dem Berg von Alaró.

Castell Burg von Alaro Mallorca

Der Weg dorthin ist einfach und die Aussicht ist phänomenal. Neben den Hexengeschichten hat die Burg auch viele Rittergeschichten zu bieten. Der Gipfel eignet sich zum Picknicken und Toben.

Weitere Hexenausflüge

Wandern mit Kindern auf Mallorca

In Llucmajor sollen die Hexen sich unsichtbar gemacht haben und auf den Maultieren geritten sein. Den Hexenberg könnt ihr leicht besteigen. Oder ihr checkt die Lage vorerst aus der Ferne mit einer Wanderung mit Esel.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wer schreibt hier?

Ich bin Damaris

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung

Banner Schnitzeljagd Palma
Roadbook: Die besten Ausflüge mit dem Auto auf Mallorca