Klippenspringen auf Mallorca: Die besten Orte

Wir stehen mit klopfenden Herzen am Rand der Felsen. Von unten sah das alles sehr einfach aus. Aber im Angesicht des Sprunges ist es plötzlich doch sehr hoch. Das sind meine Gedanken. Denn der Nachwuchs springt bereits. Klippenspringen auf Mallorca ist etwas für alle Altersklassen, wenn man denn die richtige Höhe erwischt. Und für Eltern gilt manchmal: Augen zu und durch.

Klippenspringen auf Mallorca

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Mein persönlicher Rekord war ein 12 Meter hoher Felsen. Das war allerdings eine einmalige Aktion und lange bevor ich Kinder hatte. Seitdem die beiden da sind, habe ich weitaus mehr Probleme beim Klippenspringen auf Mallorca. Vor allem, wenn es darum geht, zuzusehen, wenn die beiden springen. Dabei gibt es eine Vielzahl von Springfelsen überall auf der Insel. Die einheimischen Jugendlichen kennen die besten Plätze. Und ich verrate euch in diesem Artikel einige. Darunter ganz einfache für kleine Kinder und ängstliche Mütter sowie herausforderndere für solche, die sich mehr zutrauen. Weiter unten findet ihr sie alle auf einer Karte markiert.

Hinweis: Die Sprünge realisiert ihr auf eigene Gefahr. Überprüft vor jedem Sprung, dass die Tiefe im Wasser ausreichend ist und verzichtet auf übermäßige Akrobatik. Unfälle sind selten, kommen aber vor.

Orte zum Klippenspringen auf Mallorca

Da wir in Santanyí leben, werdet ihr hier viele Tipps aus der Gegend finden. Bei unseren Streifzügen über die Insel haben wir aber auch andere Plätze gefunden, die wir ebenso mit euch teilen.

Caleta des Frares, Alcúdia

Die Caleta des Frares ist eine kleine Steinbucht in der Siedlung Bonaire, die auf der Halbinsel hinter Alcúdia liegt. Hier gibt es einige interessante Stellen, um Klippenspringen zu probieren. Als kleine Hilfestellung gibt es Eisenleitern, die dabei helfen, schnell wieder aus dem Wasser zum nächsten Sprung zu kommen.

Auch interessant: Die schönsten Strände in Alcúdia

die schönsten orte zum klippenspringen auf mallorca

Das Wasser hier ist sehr klar. Die Sprunghöhe ist variabel. Es gibt Platz für ganz junge Springer von den niedrigeren Plattformen. Wer mutiger ist, traut sich auf die höheren Felsen. Extremspringer werden etwas weiter nördlich fündig. Dafür muss ein Stück auf der Klippe entlang gelaufen werden.

Sa Barca Trencada am Naturpark Mondrago

Der Strand von Sa Barca Trencada ist nicht so bekannt, obwohl er in unmittelbarer Nähe zum Naturpark Mondrago zu finden ist. Zum Klippenspringen müsst ihr dort etwas aus der Bucht heraus. Das geht am besten an der Küste entlang. Dort stehen zahlreiche Privathäuser, die sich alle einen Zugang zum Meer in Form von Eisentreppen geschaffen haben.

Klippenspringen auf Mallorca

Außerhalb der Sommermonate kann es sein, dass diese Treppen abmontiert werden. Versichert euch also, dass es eine Möglichkeit gibt, wieder aus dem Meer zu gelangen. Die Höhen variieren. Es gibt auch einige Höhlen zu entdecken.

Cala Santanyí

Cala Santanyí ist ein besonders bei Familien beliebter Badeort. Hier gibt es eine Vielzahl an Freizeitangeboten und auch einige Möglichkeiten zum Klippenspringen. Ganz easy ist der Sprung von der Plattform an der Tauchschule: den schaffen bereits ganz kleine Kinder. Von dort aus könnt ihr euch langsam höher tasten bis zu dem Punkt oberhalb der Höhle.

Klippen springen in Cala Santanyí

Auf der entgegen liegenden Seite findet ihr den Felsen für die Profis unter euch. Dort springen die Jugendlichen von der Felszunge am Anfang der kleinen Bucht. Etwas weiter oberhalb gibt es eine kleine Treppe zum Raus krabbeln. Alternativ muss zum Strand zurückgeschwommen werden.

Es Pontàs

Nur ein Stück weiter außerhalb der Bucht findet ihr den imposanten Steinbogen Es Pontàs. Die meisten Menschen bestaunen das Naturdenkmal nur vom weitem. Einige wenige schwimmen hindurch. Ganz mutige klettern hinauf.

Felsentor Es Pontas Mallorca

Einmal oben ist der einzige Weg nach unten ein Sprung ins Wasser. Bei mehr als 20 Metern Höhe ist das gar nicht so einfach. Mein Mann hat als Jugendlicher den Sprung gewagt. Normalerweise sieht man die Mutigen aber immer sehr lange oben auf dem Bogen stehen, bevor sie den Sprung wagen.

Cala Llombards

Am Strand Cala Llombards kommen dann wieder alle Klippenspringer auf ihre Kosten. Rechts vom Strand an der Bootsgarage vorbei gelangt ihr zu einem kleinen Felsplateau, von dem auch die kleinsten gefahrenfrei springen können. Hier gibt es wieder eine Leiter, die aus dem Wasser heraus hilft.

Wer mehr Nervenkitzel braucht, geht auf die entgegen liegende Seite hinter den Bootshäusern auf die höheren Klippen. Ihr müsst ein ganzes Stück hinauslaufen, um sicherzugehen, dass das Wasser tief genug ist.

Cala S’Almunia

Die Optionen zum Klippenspringen in der Cala S’Almunia sind nicht ganz so spektakulär, aber vor einer sehr schönen Kulisse. Die meisten Leute springen von den Felsen links vor den Bootsgaragen. Allerdings muss man hier sehr vorsichtig sein, weil gerade im Sommer auch viele Menschen im Wasser unten drunter schwimmen.

Cala s'Almunia

Einige trauen sich auch in das Felsloch rechts von den Bootshütten zu springen. Hier hat das Meer einen Zugang ausgespült. Um dort hineinzuspringen, muss das Meer unbedingt ruhig und windstill sein, weil es sonst zu gefährlich ist. Einen Ausstieg gibt es an dieser Stelle nicht.

Punta Negra, Calvia

Die Punta Negra ist eine Felszunge, die zwei Buchten voneinander trennt. Auf der einen Seite ein Sandstrand, auf der anderen eine kleine Felsbucht. Vom felsigen Bereich gibt es einen Platz, der bei den Jugendlichen der Gegend sehr beliebt zum Springen ist.

Der Strand an der Punta Negra

Um zu der Stelle zu gelangen, muss das Hotel einmal komplett umlaufen werden. Es geht durch ein offenes Eisentor immer am Meer entlang und über den Sandstrand zur Klippe. Diesen Tipp findet ihr auch auf der Seite zu den 7 versteckten Buchten in Palma.

Alle hier vorgestellten Orte zum Klippenspringen auf Mallorca findet ihr auch auf dieser Karte.

Organisierte Touren zum Klippenspringen auf Mallorca

Falls ihr euch alleine nicht traut oder auch eine besondere Herausforderung sucht, dann ist vielleicht eine organisierte Tour das Richtige für euch. Diese führen wandernd und springend an der Küste entlang.

Coasteering ist eine Aktivität, bei der Schwimmen, Abseilen, Klettern und Schwimmen kombiniert wird. Mit erfahrenen und lizenzierten Guides entdeckt ihr dabei sogar Meeresgrotten und sonst schwer zugängliche Teile der Küste.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung