Weihnachtskrippen auf Mallorca

Weihnachtskrippen auf Mallorca

Man findet sie schon, die Tannenbäume auf Mallorca. Zum Teil werden sie sogar auf den Weihnachtsmärkten verkauft. So richtig zur mallorquinischen Weihnacht gehören sie aber nicht. Was in Deutschland der Tannenbaum, sind allerdings die Weihnachtskrippen auf Mallorca. Sie gehören zum Brauchtum der Insel und werden mit viel Liebe zum Detail aufgebaut.

Die Tradition

Die Weihnachtskrippen, der Einfachheit halber „Belén“ (Bethlehem) genannte, spielen eine wichtige Rolle in der mallorquinischen Folklore. Man findet sie deshalb fast überall: In den Rathäusern, in den Kirchen, in Einkaufszentren, Banken und in jedem  mallorquinischen Haushalt. Selbst in den kleinsten Wohnungen wird zur Not das Wohnzimmer umgeräumt, um der Heiligen Familie und deren Gefolgschaft Platz zu machen.

Ver esta publicación en Instagram

Una publicación compartida de Xiskya’s Photos (@xiskyaphotos) el

Und mit „Gefolgschaft“ ist in diesem Falle nicht die weithin bekannte Besetzung gemeint. Die mallorquinischen Weihnachtskrippen sind weitaus umfangreicher. Insel typische Architektur (wie die Windmühlen) sind ebenso zu finden wie Strandlandschaften und Städte. Weihnachtskrippen auf Mallorca - Mallorca für Kinder

Das kleine Scheisserchen

Eine Figur ist dabei stets von besonderen Interesse. Neben der arbeitenden Landbevölkerung versteckt sich auch immer eine Figur in prekärer Pose in der Landschaft. Der Caganer. Dieses katalanische Wort lässt sich am elegantesten mit kleines Scheißerchen übersetzen.

Und der macht natürlich das, was man vermutet: Er verrichtet inmitten der Festlichkeit sein Geschäft. Ursprünglich stellte die Figur mit heruntergelassener Hose einen katalanischen Hirten dar. Die katholische Kirche akzeptierte seine Gegenwart zwar, äußerte sich aber nicht weiter dazu. Im Grunde düngt er nur die Erde, damit die nächste Ernte gut wird.

Der Caganer - Weihnachtskrippen auf Mallorca

Via eyeonspain.com

Weihnachtskrippen auf Mallorca

Heutzutage ist das kleine Scheißerchen oft eine bekannte Persönlichkeit. Cristiano Ronaldo wird gerne in die Büsche geschickt. Genau wie der Papst. Selbst Angela Merkel hat es in einige der mallorquinischen Weihnachtskrippen geschafft. Kein Promi ist sicher. Noch nicht einmal die englische Queen oder der spanische König. Kein Wunder also, dass viele der Krippenfiguren regelrechte Verkaufsschlager werden. Und sehr erfrischend auch der Gedanke: Egal wie berühmt, sie müssen alle.

Es gibt Vereine, die sich mit der Planung und Gestaltung der Weihnachtskrippen beschäftigen. Einige der Beléns sind das ganze Jahr über zu besichtigen, zum Beispiel im Monastari San Salvador bei Felanitx oder in der Kirche Nostra Senyora de Cura auf dem Puig de Randa. Die aufwendigsten Krippen sind in Palmas Kirchen und öffentlichen Gebäuden zu bewundern.

Auf der Karte

Kommentare sind geschlossen.