Sant Antoni auf Mallorca: Dämonen: Lagerfeuer & Grillen

Sant Antoni auf Mallorca Tradition Antoniusfest

Generell ist es auf Mallorca im Winter ja ruhiger als im Sommer. Es ist kälter, weniger Touristen sind unterwegs. Doch die Feierlaune der Einheimischen läuft davon ganz unbeeindruckt auf Hochtouren. Kaum sind Weihnachten, Silvester und das Fest der Heiligen Drei Könige überstanden, geht es ohne Unterbrechung, dafür aber mit viel Feuer und Musik weiter. Den Anfang macht das Fest zu Ehren des Heiligen Sankt Antonius am 17. Januar.  Bei den Kindern auf Mallorca bekannt als Sant Antoni und die Dämonen.

Historisches: Wer war Antonius

Antonio Abat (auch Antonius der Große) war ein ägyptischer Mönch, der als Einsiedler in der Wüste lebte, dort von Dämonen heimgesucht und vom Teufel in Versuchung geführt wurde. Er blieb seinen Prinzipien trotz aller Qualen treu, was wiederum Pilger anlockte, die um seine Behausung herum eine Siedlung gründeten. Weshalb Antonius auch als Begründer des Mönchtums gilt.

Ölgemälde von Hieronymus Bosch oder Nachahmer – www.museodelprado.es Madrid – Gemeinfrei

Darüber hinaus sagt man, dass er Tiere heilen konnte. Dank dieser Tugenden wurde er  zum Schutzpatron der Bauern und aller Nutztiere. Im ländlichen Teil Mallorcas verehrt man Sant Antoni schon seit 1365. Am beliebtesten ist er in Sa Pobla. Dort soll auch das erste Fest zu seinen Ehren stattgefunden haben. Und ebenda findet auch jedes Jahr die größte Party auf Mallorca zu Ehren des Heiligen statt. Unter anderem wird das Rathaus symbolisch in Flammen gesetzt.

Wie Sant Antoni auf Mallorca gefeiert wird

Am 16. Januar feiern die Mallorquiner eines ihrer schönsten Feste. Mit dabei sind Dämonen, Tänze ums Feuer, Ximbombas, komische Riesenfiguren und Lagerfeuer.

Revetla: Lagerfeuer und Teufel

Feuer und Dämonen spielen bei vielen Heiligenfesten auf Mallorca eine zentrale Rolle, besonders jedoch im Januar. Am Vorabend zu Sant Antoni wird in den Gemeinden Mallorcas, die den Heiligen feiern, auf den Dorfplätzen ein großes Feuer, das fogueró, angezündet. Die Nacht ist weithin als Hexennacht – nuit de bruixes – bekannt. Schon der Name lässt erahnen, wie da zugehen kann.

Besonders in Sa Pobla, Pollença, Artá und Manacor heizen feuerspeiende Teufel, Hexen und Dämonen mit viel Feuer und Lärm ein. Sehr beliebt sind Feuerläufe – correfoc – bei denen jeder der er sich traut, zwischen Feuerwerkskörpern und Dämonen tanzen kann. Untermalt wird das Höllengetöse von Musik und batucadas – Trommelmusik.

Ximbombas

Diese Instrumente sind sehr lustig, aber auch unglaublich typisch. Es wird Tschimbomba ausgesprochen. Mein jüngster hat seine in der Schule gebastelt, vor Jahren. Aus einer alten Kakao-Büchse. Im Deckel ist ein Loch und da wird ein glatter Stock hoch und runtergeschoben. Dadurch entsteht… Musik.

Früher war es Brauch von Weihnachten bis Karneval Musik zu machen. Die Instrumente, die dabei am meisten zum Einsatz kamen, waren die Ximbomba und die Xeremers, für Mallorca typische Dudelsäcke.

Beneides: Tiersegnungen und Umzüge

Am 17. Januar, dem eigentlichen Festtag zu Ehren Sant Antonis finden die sogenannten Beneïdes statt. Dabei zieht ein Festzug mit verschiedenen Karossen durch die Straßen. Die Schüler in den Schulen fangen sofort nach dem Königsfest damit an, Masken und Verkleidungen zu basteln. Wer nicht als Teufelchen durch die Straßen hüpfen möchte, kann sich auch als mallorquinischer Bauer oder Sant Antoni selbst verkleiden.

Sant Antoni auf Mallorca Tradition Antoniusfest

Fast alle Dorfbewohner in den kleineren Ortschaften nehmen an den Umzügen teil. Sie laufen in traditioneller mallorquinischer Tracht auf und führen nicht selten den mallorquinischen Volkstanz Ball de Bot vor.

Der Festumzug führt immer an der Kirche vorbei. Dort werden die Haustiere gesegnet. Weshalb viele Leute ihre Tiere dabei haben. Von Hunden, über Tauben, Schafe und Ziegen bis hin zu Kanarienvögel und Schildkröten haben wir schon alles gesehen.

Der Sinn des Höllenlärms

Am Anfang meiner Zeit auf Mallorca fand ich das Fest sehr bizarr. Die Besessenheit der Dämonen sah eher nach einem okkulten Brauch und nicht wie eine katholische Tradition aus. Die Dämonen sehen (mit Grund) zum Fürchten aus. Regelmäßig fangen  kleine Kinder an zu weinen.

Sant Antoni auf Mallorca Tradition Antoniusfest
Sant Antoni auf Mallorca Tradition Antoniusfest

Und auch der ein oder andere Erwachsene zuckt gelegentlich zusammen, wenn er rücklings von einem der Dämonen erschreckt wird. Jedoch stimmen diese nicht auf das Leben in der Hölle ein, sondern sollen uns daran erinnern, dass wir alle den einen oder anderen Dämonen in uns tragen, den es zu verjagen gilt.

Video

Sant Antoni auf Mallorca

Zum Namenstag Sant Antonio am 17. Januar finden in vielen Gemeinden die beineïdes, Tiersegnungen, statt. Besonders wichtig ist da Fest in Sa Pobla, Artà und Muro.

Folgende Ortschaften feiern den Heiligen:

Alaró, Pina, Ariany, Artà, Colònia de Sant Pere, Capdepera, Consell, Cas Concos, Cala Ferrera, Lloret de Vistalegre, Manacor, Porto Cristo, Maria de la Salut, Muro, Petra, Pollença, Porreres, Sa Pobla, Sant Llorenç des Cardassar, Son Carrió, Cala Millor, Sa Coma, s’Illot, Santa Eugènia, Can Picafort, Santanyí, Cala Figuera, s’Alqueria Blanca, Calonge, Cala d’Or, es Llombards, Moscari, Biniamar, ses Salines, Colònia de Sant Jordi, Sineu, Son Servera und Vilafranca de Bonany.

Umzug zu Sant Antoni in Artà
Umzug zu Sant Antoni in Artà

In all diesen Ortschaften ist Sant Antoni ein Feiertag, an welchen die meisten Geschäfte geschlossen bleiben.

Aktuelle Veranstaltungen

Alle interessanten Lagerfeuer, Umzüge und Feuerläufe listen wir hier unserem Veranstaltungskalender für euch auf.

Zum Weiterlesen


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch mit etwas anderen weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Deine Urlaubsplanung

Kommentare sind geschlossen.