Markt in Alcúdia


Termin Details

Dieser Termin läuft vom 3 August 2023 bis 15 Juni 2025 und findet das nächste Mal am 21. Juli 2024 statt.

  • Ort: Alcudia
  • Terminkategorien:
  • Kommende Daten:

Der Markt in Alcúdia zählt zu einem der größeren Märkte auf Mallorca. Neben Obst und Gemüse findet man hier auch Haushaltswaren. Er findet das gesamte Jahr über statt. Während sich der Markt im Winter allem an Einheimische richtet, wird in der Saison auch sehr viel für Touristen angeboten. Was die Markttage manchmal etwas hektischer werden lässt, als sie normalerweise sind.

Markt in ALcúdia

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.

Der Markt in Alcúdia ist wie viele andere Märkte der Insel in den letzten Jahren immer touristischer geworden. Statt authentischem Markttreiben gibt es vielerorts nur noch Programm für Urlauber. Das muss aber nicht sein. Wenn man es richtig anstellt, kann ein Marktbesuch in der historisch wichtigen Stadt immer noch ein sehr authentisches Erlebnis werden. Ich gebe euch hier einige Tipps dafür.

Rundum sorglos: Die organisierte Tour zum Markt in Alcúdia

Die wichtigsten Informationen zum Markt in Alcúdia

Der Markt in der Altstadt von Alcúdia findet jede Woche am Dienstag und Sonntag von circa 8.30 bis 14 Uhr statt. Auch bei Regenwetter werden die Stände aufgebaut, allerdings nicht alle. Nur bei sehr starken Regenfällen fällt der Markt aus. An beiden Tagen findet ihr das gleiche Angebot und die gleichen Händler. Es macht also keinen großen Unterschied, an welchem Tag ihr kommt.

Achtung: Wo Urlauber sind, gibt es auch Taschendiebe. Passt gut auf eure Sachen auf!

Anfahrt & Parken zum Markt in Alcúdia

Ihr gelangt sowohl mit dem öffentlichen Bus, als auch mit einem eigenen Auto nach Alcúdia. Rund um die Stadtmauer, also außerhalb der Altstadt, gibt es verschiedene kostenfreie Parkplätze. Am günstigsten gelegen ist der Parkplatz an der römischen Ausgrabungsstätte.

Wenn ihr in den umliegenden Urlaubsorten untergekommen seid, könnt ihr auch mit dem öffentlichen Bus nach Alcúdia fahren. Die Haltestelle befindet sich direkt am Eingang zum Markt und an der Touristeninformation. Eventuell fährt der Bus an eurer Haltestelle vorbei, weil er bereits voll ist. Dann wartet einfach auf den nächsten. In der Hauptsaison und an Markttagen wird die Frequenz erhöht.

Die Altstadt von Alcúdia

Falls von eurem Urlaubsort keine Direktverbindung zum Markt nach Alcúdia zu finden ist, müsst ihr dennoch nicht auf ein Auto zurückgreifen, wenn ihr das nicht wollt. Es gibt verschiedene Reisebüros, die einen Transferservice nach Alcúdia anbieten. Dieser Ausflug wird im Anschluss mit einem Abstecher ans Cap de Formentor kombiniert. Hier könnt ihr diese Tour reservieren.

Alle unter euch, die in Port d’Alcúdia Urlaub machen, können auch zu Fuß zum Markt gelangen. Vielleicht nicht unbedingt im Hochsommer. Je nachdem wie schnell ihr unterwegs seid, gelangt ihr in circa 30 Minuten nach Alcúdia.

Was gibt es auf dem Markt in Alcúdia zu kaufen?

Wie bei allen Märkten auf Mallorca gibt es auch in Alcúdia bestimmte Bereiche. Rund um das Stadttour Porta Moll und den Platz Carles V findet ihr den Obst- und Gemüsebereich. Das ist die Ecke, in der Früh zeitig die meisten Einheimischen unterwegs sind. Ihr findet dort viele lokale Produkte.

Markt in alcudia

Im restlichen Teil des Marktes findet ihr vor allem Souvenirstände und Produkte, die sich an Touristen richten. Am äußersten Rand des Marktes werden die Stände mit kopierten Markenartikeln aufgebaut. An diesen Stellen könnt ihr handeln. Die Preise werden sehr hoch angesetzt, es gibt also viel Spielraum.

Davon abgesehen wird Feilschen unter den einheimischen Händlern aber nicht gerne gesehen. Gerade bei Kunsthandwerk verstehen die Verkäufer gar keinen Spaß, weil sie dadurch ihre Fähigkeiten und den Aufwand nicht wertgeschätzt fühlen. Falls ihr trotzdem versucht zu feilschen, kann es durchaus sein, dass der Händler nicht mehr mit euch redet. Getreu nach dem Motto: Lieber nichts verkaufen, als zu billig.

Einkehr und Verpflegung

Die meisten Restaurants findet ihr im Zentrum rund um die Hauptstraße Carrer Major. Dort ist allerdings auch das Gedränge am größten. Nur einmal um die Ecke, auf dem Platz Sa Cisterna wird es schon ruhiger. Dort könnt ihr an einem Nebeneingang zum Rathaus sehr nett sitzen.

Markt in Alcúdia

Aber auch in einigen der Nebenstraßen und außerhalb der Stadtmauer sind Lokale zu finden. Falls es euch im Zentrum zu voll wird, könnt ihr einfach dorthin ausweichen.

Sehenswertes in Alcúdia

Wenn ihr schon in der Stadt seid, wollt ihr natürlich auch die anderen Sehenswürdigkeiten von Alcúdia noch sehen. Ich habe hier einige Vorschläge für euch, was ihr euch unbedingt ansehen solltet.

Schnitzeljagd durch Alcúdia

Ihr seid mit Kindern unterwegs? Dann ist unsere Schnitzeljagd durch Alcúdia das richtige für euch. Wie bei einer klassischen Stadtführung werdet ihr zu den wichtigsten Orten geführt. Allerdings nicht von einem Reiseleiter, sondern von euren Kindern.

Im eigenen Tempo und mit einer Karte ausgestattet führen die euch durch die Stadt, hören dabei die spannendsten Legenden der Insel und müssen einige Rätsel lösen, um weiterzukommen. Eine Leseprobe und weitere Informationen zum Ablauf bekommt ihr hier.

Die mittelalterliche Stadtmauer

Ihr habt nur wenig Zeit? Dann solltet ihr trotzdem unbedingt ein Stück auf der Stadtmauer laufen. Sie wurde im Mittelalter errichtet und sollte unter anderem Piratenangriffe abwehren. Insgesamt gab es drei Stadttore. Zwei sind erhalten. Eines davon steht etwas allein inmitten der Marktstände.

Sehenswürdigkeiten: Alcúdia mit Kindern

Teile der Stadtmauer können begangen werden. Von dort oben habt ihr einen tollen Blick auf die Dächer der Stadt und das Umland. Sogar das Meer ist zu sehen. Ein Eingang befindet sich in der Nähe der Stierkampfarena.

Die römische Ausgrabungsstätte

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9:30 bis 15:00 Uhr. Eintritt: 4 €

Für den Besuch der römischen Stadt Pollentia solltet ihr etwas mehr Zeit mitbringen, denn das Areal ist sehr weitläufig und die eigentlich interessanten Teile wie das römische Theater ein ganzes Stück vom Eingang entfernt.

Zur Zeit der römischen Herrschaft war Pollentia das wirtschaftliche Zentrum Mallorcas. Die Reste der Siedlung sind die einzigen nennenswerten Überreste aus dieser Epoche. Nach dem Zerfall des römischen Reiches verfiel die Stadt. Die Araber, die erst einige Zeit später das Zepter übernahmen, bauten eine neue Stadt außerhalb der römischen und nannten sie Al-Kudya, den Hügel. Weitere Informationen zu den historischen Abläufen findet ihr hier.

Weitere Aktivitäten nach dem Markt in Alcúdia

Tipp: Kommt früh zum Markt. Zum einen erlebt ihr ihn dann authentischer, ohne zu viele Touristen. Und zum anderen habt ihr im Anschluss noch Zeit für weitere Aktivitäten.

Bootstour zum Naturstrand Coll Baix

Bootsausflug: Tickets für die Tour ab Alcúdia

Einer der schönsten Strände bei Alcúdia ist der Naturstrand Platja des Coll Baix, der sich am Ende der Halbinsel La Victoria befindet. Er ist gar nicht so leicht zu erreichen. Von der Parkmöglichkeit sind es knapp 30 Minuten zu laufen. An einigen Stellen muss sogar geklettert werden. Weshalb es durchaus eine gute Idee ist, mit einem der Ausflugsboote dort hinzufahren.

Naturstrände auf Mallorca

Ein besonderes Highlight, sofern ihr Tiere mögt, sind die Ziegen, die den Strand bevölkern. Sie lassen sich nicht unbedingt streicheln, sind aber sehr auf alles Essbare aus, was sich aus den Rucksäcken stehlen lässt. Im Sommer legen sie sich auch gerne in den Schatten von Sonnenschirmen, während die Menschen im Meer schwimmen.

Halbtagestour zum Strand von Formentor

Eure Tickets für den Formentor Strand: Hier reservieren.

Einen sehr familienfreundlichen Strand in geschützter Lage findet ihr im Platja de Formentor. Der einzige Sandstrand der sonst eher rauen Nordhalbinsel ist Sehnsuchtsort vieler. Was im Sommer zu Parkplatzproblemen und Staus führt.

Aber keine Angst: diese tolle Tour bringt euch mit dem Boot zum Strand, wo ihr Zeit zum Schwimmen habt. Danach fahrt ihr weiter zum Leuchtturm am Cap de Formentor.

Kajakausflug mit Schnorcheln & Klippenspringen

Abenteuertour: Hier reservieren.

Vielleicht habt ihr aber eher Lust auf ein wenig Action? Dann habe ich da auch etwas für auch. Ebenfalls auf der Victoria Halbinsel werdet ihr auf einen Kajakausflug mitgenommen. Aber nicht irgendeiner. Die Tour führt euch zunächst zu einer versteckten Meereshöhle, die ihr mit den erfahrenen Guides erkundet.

Kajak Tour Mallorca

Danach werdet ihr zu kleinen und sehr hohen Klippen geführt, von denen ihr springen könnt. Im Anschluss könnt ihr Schnorcheln und einen Schatz bergen. Zum Ende gibt es noch ein kleines Picknick. Hier könnt ihr unseren Erfahrungsbericht nachlesen.

Wandern zur Schmugglerhöhle oder zur Kanone auf dem Berg

Die Halbinsel hinter Alcúdia eignet sich auch zum Wandern. Im Beitrag Wandern in Alcúdia habe ich alle Touren aufgelistet. Hier an dieser Stelle zwei Empfehlungen, die ihr in Erwägung ziehen solltet. Ein sehr eindrucksvoller Ausflug führt euch zu der Schmugglerhöhle Sa Cova Tancada. Der Weg dorthin ist kurz und bis auf zwei Stellen leicht. Euch erwartet eine unerschlossene Höhle. Ihr braucht unbedingt gute Taschenlampen.

Die Kanone auf dem Berg

Ein zweiter sehr eindrucksvoller Ausflug geht auf äußerst schmalen Pfaden an ein ehemaliges Soldatenlager. Der Eingang wird durch einen an den Fels gemauerten Turm markiert. Das ist bereits spektakulär. Wer dann noch über die Steine auf das Plateau klettert, wird mit einer phänomenalen Aussicht belohnt. Und einer Kanone. Bilder und andere Informationen dazu könnt ihr hier finden.

Abenteuerstrand S’Illot

Auf dem Rückweg oder zum Abschluss lohnt noch ein Stopp am Strand von S’Illot. Es gibt hier zwar keinen Sand, dafür aber eine kleine Insel, zu der man schwimmen kann. Auch eine nette Bar ist hier zu finden und zahlreiche Picknicktische. Alle mit Blick auf das Cap de Formentor. Ein toller Platz, um einen schönen Sonnenuntergang auf Mallorca zu sehen.

Strand S'Illot Halbinsel Victoria Alcudia

Wenn ihr weite Sandstrände bevorzugt, werdet ihr in Alcúdia aber auch fündig. Nicht nur die sehr touristische Platja d’Alcúdia bietet sich dazu an. Für einen kompletten Überblick aller Strände in Alcúdia könnt ihr in dem entsprechenden Beitrag weiterlesen und den für euch geeignetsten Strand auswählen.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wer schreibt hier?

Ich bin Damaris

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung

Banner Schnitzeljagd Palma