Rafa Nadal Museum XPerience: Tennis und mehr

So ziemlich jeder große Tennisprofi dieser Welt hat mittlerweile seine eigene Akademie. Spaniens bekanntester Tennisspieler ist da keine Ausnahme. Zu seiner Academy gehört aber noch einiges mehr. Unter anderem auch das Rafa Nadal Museum XPerience in Manacor. Dort könnt ihr vor allem an Regentagen die Sportkarriere des Mallorquiners verfolgen und selbst in den verschiedensten Sportarten aktiv werden. Wenn auch nur in virtuellen Realitäten.

Rafa Nadal Museum

Transparenzhinweis: Einige Links in diesem Beitrag führen eventuell zu externen Buchungsmöglichkeiten. Kommt es zu einem Kauf, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für euch nichts.


Mallorquiner verlassen ihre Insel nur ungern. Rafa Nadal scheint da keine Ausnahme zu sein. Trotz Welterfolg kommt der Tennisspieler immer wieder in seine Heimatstadt Manacor zurück. Bis vor wenigen Jahren trainierte er als einer der erfolgreichsten Spieler der Welt auch immer noch im öffentlichen Tennisclub der Stadt. Und musste gelegentlich anderen Platz machen. Diese Zeiten sind vorbei. Mit der Rafa Nadal Academy und dem Rafa Nadal Museum XPerience hat er sich nicht nur eine Trainingsmöglichkeit geschaffen, sondern bietet angehenden Sportlern, Schülern und Fans einen Einblick in seine Karriere.

Tickets: Online Tickets sind hier erhältlich.

Rafa Nadal Museum Xperience

Wer denkt, im Rafa Nadal Museum seien nur Trophäen und Erinnerungsstücke ausgestellt, denkt zu kurz. Ganz im Gegenteil, Nadal hat ein recht neues Museumskonzept auf Mallorca etabliert, in dem er einen interaktiven Erlebnisraum kreiert hat.

Durch den Einsatz moderner Technologien wird jede Art von Sport, nicht nur Tennis, konkret erlebbar. Es sind pädagogische und didaktische Komponenten erkennbar. Ziel ist es, die Werte und den Spaß von Sport zu vermitteln. Und das funktioniert sehr gut.

Interaktiver Sport

Nachdem ihr das Rafa Nadal Museum betreten habt, gelangt ihr als Erstes über eine Art Tunnel in den Raum mit den interaktiven Sportgeräten. Das ganze erinnert ein wenig an eine Raumfahrt. Über ein an die Wand projiziertes Video spricht plötzlich Rafael Nadal direkt zu uns und begrüßt uns mehrsprachig.

Der Einlass wird immer gruppenweise in Abständen von 30 bis 60 Minuten geöffnet. Damit wird sichergestellt, dass jeder die Sportgeräte nutzen kann und es kein Gedränge gibt. Es gibt sehr viel Personal, dass, ebenfalls mehrsprachig, bei allem hilft.

Im Obergeschoss ist gleich der erste Teil der, der wohl die meiste Zeit einnimmt. Hier könnt ihr verschiedene Sportarten über Simulatoren ausprobieren. Mit VR-Brillen ausgestattet fahrt ihr in den Bergen Ski oder Formel 1. Rattert mit dem Mountainbike Crossroad durch eng stehende Bäume oder rudert mit Leibeskräften um die Wette.

Ein Stück weiter wird es theoretischer. Tennis steht im Mittelpunkt. Unter anderem werden hier historische Momente der Tennisgeschichte gezeigt und ihr werdet herausgefordert, als Linienrichter zu entscheiden, welche Bälle ins Aus fliegen. Witzig ist auch die Eishockey-Szene, bei der plötzlich der Puck gegen euren Kopf knallt – zum Glück alles nur virtuell. Es scheppert trotz allem.

Tennis Trophäen

Im Anschluss gelangt ihr in die Ausstellungshalle, in der alle Trophäen Nadals zu sehen sind. Und viele Tennisschläger internationaler Stars. Boris Becker hat auch etwas beigesteuert. Danach geht es weiter ins Untergeschoss, wo Sportsfreunde Nadals ebenfalls einige Dinge gespendet haben. Unter anderem sehen wir dort die Schuhe vom spanischen Basketballspieler Pau Gasol – unvorstellbar groß.

Daneben gibt es weitere Trophäen und Sportkleidung. Hebt die alten Trikots eurer Kinder auf. Man weiß nie, ob sie irgendwann einmal in ein Museum kommen. Messi und Ronaldo haben es ebenfalls in diesen Raum geschafft, mit je einem Trikot.

Damit das ganze nicht zu langweilig wird, wurde die gesamte Ausstellung auch hier mit Licht, Ton und Hightech aufgepeppt.

Café & Shop

Den Abschluss macht der obligatorische Gang durch den Souvenirladen, in dem es logischerweise viele Tennis- und Sport relevante Dinge gibt. Danach kommt noch eine thematisch eingerichtete Cafeteria mit einer großen Terrasse, von der ihr einen guten Blick auf die Tennisakademie habt.

Rafa Nadal auf Mallorca

Rafael Nadal, besser bekannt als Rafa Nadal, wird oft als einer der größten Tennisspieler aller Zeiten bezeichnet. Er ist tief mit seiner Heimat, insbesondere mit Mallorca, verbunden. Trotz seines Ruhmes und Erfolgs ist Nadal für seine Bodenständigkeit und Bescheidenheit bekannt. Er gilt als äußerst respektvoll und zugänglich gegenüber seinen Fans und der Presse. Und zeigt sein Engagement für die Gemeinschaft, beispielsweise als er beim schweren Unwetter in Sant Llorenç de Cardassar im Jahr 2018 half, Schlamm aus den Häusern der Opfer zu schaufeln.

Auf dem Tennisplatz ist Nadal für seine herausragende körperliche Fitness, seinen starken Aufschlag, seine unglaubliche Geschwindigkeit auf dem Platz und seine kämpferische Mentalität bekannt. Eine seiner Schwächen könnte sein, dass er auf schnellen Hartplätzen nicht ganz so dominant ist wie auf Sand.

Darüber hinaus hat Rafael Nadal Mallorca international bekannt gemacht und ist stolzer Botschafter seiner Heimat. Seine Tennisakademie auf der Insel hat vielen jungen Talenten die Möglichkeit geboten, sich im Tennis zu entwickeln. Die Rafael Nadal Tennis Academy ist nicht nur eine erstklassige Tennisschule, sondern auch eine internationale Schule und eine der wenigen Möglichkeiten im Osten, Kinder auf einer internationalen Schule auf Mallorca unterrichten zu lassen.

Die Akademie bietet ein umfassendes Bildungsprogramm, das die Lehrpläne des internationalen Bildungssystems abdeckt. Es wird auf Englisch unterrichtet. Die Kosten für die Schulausbildung und das Tennistraining werden auf der offiziellen Website der Akademie veröffentlicht, da sie sich von Jahr zu Jahr ändern.

Kurz & Knapp

Rafa Nadal Museum Xperience: Carretera Cales de Mallorca S/N, KM 1,2. Manacor

Dauer: Angesetzt sind 60 Minuten, man kann aber auch länger bleiben.

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 10 – 15 Uhr

Eintritt: € 18, Kinder ab 8 Jahren € 10.

Tickets: Online hier kaufen

Parkplatz: Eigener Parkplatz direkt am Gebäude.

Kinderwagen: geeignet

Einkehr: Cafeteria

In der Nähe: Drachenhöhle von Mallorca, Cuava del Drach. Kloster Santuari de Sant Salvador. Dinopark Donosaurland.

Zum Weiterlesen

Warst du schon einmal hier? Teile anderen Lesern deine Erfahrung gerne in den Kommentaren weiter unten mit!

Lust auf mehr Mallorca-Tipps? Mit der Anmeldung zum Newsletter erhältst du fünf Tage lang je einen Geheimtipp der Insel direkt in deine Mailbox.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Damaris, zweifache Mutter und lebe seit 2005 auf Mallorca. Ursprünglich wollte ich nie auf die Insel. Mehr lesen

Laden… Laden…

Deine Urlaubsplanung