Tierpark Mallorca: Der Zoo Natura Parc

Normalerweise meiden wir Zoos. Denn viel lieber als eingesperrte Tiere sehen wir diese in ihren natürlichen Lebensräumen. Aber der Natura Parc in Santa Eugenia ist anders. Denn der Tierpark auf Mallorca ist ein Tierasyl für alte und aussortierte Tiere.

Tierpark Mallorca: Natura Parc

Natura Parc ist kein normaler Tierpark, wie er in anderen europäischen Städten zu finden ist. Er ist klein, teilweise improvisiert und auch kein richtiger Zoo. Aber ein Ort mit einem ganz besonderen Hintergrund. Wir legen euch den Besuch sehr ans Herz.

Partner-Link

Tierpark Mallorca: Die Geschichte des Natura Parc

Gegründet wurde Natura Parc im Jahr 1994. Damals gabe es in dem Tierpark keine exotischen Tiere, sondern nur Vögel und Nutztiere, die in der mallorquinischen Landwirtschaft gebraucht wurden. Das Gelände war im Grunde kein Zoo, sondern eine Farm.

Bereits mehr als 40 Jahre vor der eigentlichen Gründung betrieb der tierverliebte Eigentümer diesen Bauernhof. Mit sehr viel Elan eignete er sich Wissen zu Zucht, Tierschutz und Artenschutz an, dass er irgendwann weitergeben wollte. Um es mit der ganzen Insel teilen zu können, öffnete er die Pforten zu seinem Hof.

Mit den Jahren wuchsen Bauernhof und Tierbestand. Zahlreiche aus anderen Zoos aussortierte, zu alte, kranke und Tiere aus Tierversuchen fanden ihr hier Gnadenbrot. Das ist auch der einzige Grund, warum es im Natura Parc exotische Tiere wie Löwen und Affen zu sehen gibt. Sie kommen aus anderen Tierparks, haben zu lange in Gefangenschaft gelebt und können nicht mehr in ihren natürlichen Lebensraum zurück.

Ebenfalls zum Park gehört seit geraumer Zeit eine Stiftung, die sich um ausgesetzte Haustiere kümmert und diese vermittelt, und ein Zentrum zur Pflege verletzter Wildvögel. Das Gelände umfasst mittlerweile 33 Hektar und mehr als 500 Tierarten haben hier zumindest ein vorrübergehendes zu Hause.

Tierpark Mallorca: Ein Besuch im Natura Parc

Es ist immer gut mit nicht zu hohen Erwartungen den Besuch zu starten. Natura Parc finanziert sich ausschließlich durch Eintrittsgelder, den Verkauf von Souvenirs und Spenden. Deswegen mutet vieles auch sehr improvisiert an.

Gleichzeitig bekommt der Tierpark auf Mallorca aber auch genau dadurch seinen einzigartigen Charme. Fast das gesamte Gelände ist wild bewachsen und spendet selbst im Hochsommer angenehmen Schatten. (Das ausgeklügelte Bewässerungssystem, das für den wuchernden Wuchs mitverantwortlich ist, wird an gegebener Stelle erklärt.)

Mallorquinische Nutztiere

Die Gehege der schwarzen Schweine, Esel und Pferde sind Originalbauten und zeigen, wie diese Tiere früher untergebracht waren. An Infotafeln ist mehrsprachig viel über die einzelnen Arten nachzulesen und welche Funktion sie innerhalb eines traditionellen Hofes hatten.

Fledermaushöhle

Der Favorit meiner Kinder und mein größter Albtraum. Wer von euch hat auch Horrorszenarien von Fledermäusen im Kopf? Ich habe es unverletzt überstanden, die Tierchen sind sehr zahm. Und für die Jungs war der dunkle Bau hinter der dicken Gardine zweifelsfrei das Highlight.

Vogelgehege

Es gibt verschiedene begehbare Vogelgehege, die den Tieren immer genug Rückzugsraum geben und nur eingeschränkte Bereiche den Besuchern offen lassen. Nichtsdestotrotz fliegen und stolzieren die Federtiere munter und unbeeindruckt in alle Richtungen.

Begehbares Gehege der Lemuren

Am Eingang sind die Fütterungszeiten und Öffnungszeiten der Gehege hinterlegt. Wir haben die Lemuren nur von außen gesehen. Aber auch diese sahen sehr fidel aus und waren mit allerlei Schabernack beschäftigt.

Gehege der Exoten

Die Gehege von Löwen, Luchs und Affen sind logischerweise nicht begehbar. Und eventuell stehen sie auch leer. Allen Tieren im Tierpark wird die Möglichkeit gegeben, sich zurückzuziehen. Was dann schon einmal dazu führt, dass die Löwen im nicht einsehbaren Bereich ihr Mittagsschläfchen halten oder die Affen nur ihr Hinterteil ins Freie strecken.

Picknick & Spielplatz

Es gibt einen großen Picknickbereich und einen kleinen Spielplatz. Die Picknickbänke stehen sehr zentral unter großen, schattenspendenden Bäumen. Alternativ zum eigenen Picknick bietet auch die kleine Cafeteria im Eingangsbereich kleinere Snacks an. Eventuell die bessere Alternative, denn so unterstützt ihr den Tierpark aktiv.

Video

Tötungsstation Natura Parc

Nicht selten ist Natura Parc ein Synonym für ein Tierheim, das ungewollte Tiere einschläfern lässt. Herrenlose, ausgesetzte Hunde sind spanienweit ein großes Problem. Das Verständnis, Tiere auch als fühlende Wesen anzuerkennen, fehlt bei vielen Menschen noch. Auch auf Mallorca. Nichtsdestotrotz gibt es auch sehr viele Leute, die sich aktiv und mit Herzblut für den Tierschutz einsetzten. Und versuchen, dass Tiere die auf der Liste zur Tötung stehen, zumindest einen Pflegeplatz bekommen.

Obwohl wir den Natura Parc sehr gern unterstützen, müssen wir ehrlicherweise zugeben, dass die Bedingungen im angegliederten Tierheim trotz aller Anstrengungen nicht optimal sind. Das Beste wäre natürlich, wenn keines der Tiere auf dem blanken Beton liegen müsste, sondern ein warmes zu Hause bekommen würde.

Falls das eventuell für euch infrage käme, könnt ihr ja einmal ganz unverbindlich auf der Seite des Tierheimes nachsehen, welche [> Hunde] und [> Katzen] aktuell zur Adoption stehen. Falls ihr dann Hilfe beim administratorischen Prozess braucht, kontaktiert mich, ich leide euch dann zu kompetenten Tierschützern weiter, die sich mit der Vermittlung von Haustieren nach Deutschland auskennen.

Noch mehr Entdeckertouren auf Mallorca

Partnerlink Unser Buch kaufen

Der Ausflug in den Natura Parc ist auch in unserem Buch Naturzeit mit Kindern: Mallorca zu finden. Zusammen mit noch vielen anderen Ausflugsideen, Strandempfehlungen und Abenteuertouren. Das Buch erhaltet ihr in jeder Buchhandlung und im Internet unter anderem hier. Partnerlink

Kurz & Knapp

Altersgruppe: Ab 0 Jahren

Kinderwagen: Nach dem Eingang gibt es einen kleinen Abschnitt mit Stufen. Sind diese überwunden, ist der Kinderwagen problemlos nutzbar.

Öffnungszeiten: März bis Oktober täglich 10 – 17.30 Uhr. Variable Zeiten in den restlichen Monaten, einsehbar unter naturaparc.net > El Zoo > Horario.

Eintritt: € 15, Kinder ab 4 Jahren.

Einkehr: Cafeteria vorhanden.

In der Nähe: Der Ort Santa Maria (sonntags Markt)

Zum Weiterlesen


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch mit etwas anderen weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Deine Urlaubsplanung

Kommentare sind geschlossen.