Mallorca im Mai: Piraten, Ritter und geschorene Schafe

Mallorca im Mai: Ausflüge für Kinder

Unsere Insel ist das ganze Jahr über schön. Aber im Mai ist sie noch ein wenig schöner. Endlich ist das Wetter beständiger. Wir sitzen abends  länger im Freien, essen oft Eis und die Kinder gehen bereits wagemutig im Meer schwimmen. Obwohl es ganzjährig Feste und Messen gibt, finden im Mai verhältnismäßig viele und sehr beliebte Feste statt. Warum es sich außerdem noch lohnt Mallorca im Mai zu besuchen, verraten ich  euch hier.

Bauernweisheiten

Wer im Mai Petersilie sät, erntet das ganze Jahr.

Das Kalenderjahr auf Mallorca war schon immer von den Erträgen von Acker und Bäumen gekennzeichnet. Früher machten die Erntearbeiter nur in den warmen Monaten eine Siesta. Als Zeichen dafür diente ihnen im Mai die Früchte des Wacholderbusches. Wenn diese im Mai reif wurden, war es Zeit für eine Pause nach dem Mittag. Dieses endete im September, wenn die Kirchen reif wurden. Beides legten die jungen Männer auf den Tisch der Grundbesitzer.

Auf katalanisch nennt man den Mai Maig [mat͡ʃ]. Viele Frühlingsfeste finden statt, jedes mit einem Motto. Es gibt das Blumenfest, die Honigmesse und das Schärfest. Ganzjährig finden auf Mallorca viele Feste statt, aber im Mai sind es noch einmal ein paar mehr. Wohl auch, weil das Wetter endlich wieder zu Wochenendausflügen quer über die Insel einlädt.

Die Frühlingsfeste bieten eine gute Möglichkeit die Traditionen Mallorcas, lokale Produkte und Kunsthandwerk kennenzulernen.

Das Wetter

Prinzipiell sind Wettervorhersagen auf Mallorca so eine Sache. Meistens stimmen sie nicht. Das liegt vor allem an der Insellage. Die Durchschnittswerte liegen auf Mallorca im Mai um die 20 Grad. Es ist in der Regel warm und sonnig. Die Natur ist frisch und bunt. Die ersten Felder sind bereits gemäht.

Viele Schafe werden nach dem Winter und mit Beginn der Hitze von ihrem dicken Fell befreit und damit auf die warme Jahreszeit vorbereitet. Dafür gibt es sogar ein eigenes Fest. Die Messe der Schafscherer.

Wetter: Mallorca im Mai

Und natürlich kann es immer einmal wieder regnen, zwischendrin. Aber meistens sind das kleine, lokal begrenzte Wolkengüsse, die genauso schnell wieder vorbei sind, wie sie anfangen. Und selbst wenn es länger regnen sollte, wir haben auch für schlechtes Wetter Ausflugstipps und Aktivitäten für Kinder und Familien.

Feste im Mai auf Mallorca

Im Mai gibt es auf Mallorca zwei Festlichkeiten, die Kinder besonders interessieren werden. Es geht dabei um Piraten und Ritter. Aber auch die Feste für die Eltern kommen nicht zu kurz. Dabei geht es vor allem Wein und Käse.

Der 1. Mai

Auch auf Mallorca ist der 1. Mai ein Feiertag. Den Tag der Arbeit feiert man eher nicht, nutzt ihn aber, um andere Feste zu begehen.

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist jedes Jahr Costitx. In dem kleinen Ort im Inneren Mallorcas wird jedes Jahr am 1. Mai das Blumenfest gefeiert.

In Estellencs, an der Westküste, widmet man sich derweilen um Wein und Käse. Ses Salines, im Süden, feiert ein Frühlingsfest.

Das Fest des Opas

Es gibt auf Mallorca wirklich nichts, was es nicht gibt. Búger, ein kleiner unscheinbarer Ort feiert dieses Fest am ersten Sonntag im Mai. Es gedenkt einem alten Brauch, nach dem die älteren Leute des Dorfes von ihren Enkeln empfangen wurden, nachdem sie die Feste zum 1. Mai in Costitx oder Sineu besucht hatten. Früher bewegte man sich zu Fuß oder mit Eselskarren, weshalb so ein Ausflug durchaus länger als einen Tag dauern konnte.

Das Fest des Opas in Búger

In Búger wird zu diesem Anlass die Figur eines älteren Bauers auf einem Wagen durch die Straßen gefahren. Dabei werden Süßigkeiten verteilt, die die Opas von den Festen außerorts mitgebracht haben. Danach wird das gesamte Wochenende das berauschendste Fest des Ortes gefeiert.

Soller: Mauren gegen Christen

Es Firó wie das Fest auch genannt wird, ist eines der Feste, welches am weitesten in der Geschichte zurückreicht. Für die Einwohner Sóllers ist es das wichtigste Fest überhaupt. Es wird jeden zweiten Montag im Mai gefeiert und erinnert an die Verteidigung der Stadt und den Sieg gegen afrikanische Piraten am 11. Mai 1561.

Damals legten 22 Galeeren am kleinen Hafen an. Sie teilten sich in zwei Gruppen auf. Eine startete eine Schlacht am Strand gegen die Milizen der benachbarten Ortschaften, die bereits gewarnt worden waren. Der zweite Trupp bewegte sich auf Schleichwegen nach Sóller, um dort zu plündern und Gefangene zu nehmen.

Fest in Soller: Mauren gegen Christen

Foto von Nicolas

Der Kampf am Meer war relativ schnell zugunsten der Mallorquiner entschieden. Die plündernden Piraten konnten jedoch nur mithilfe der Einwohner und einigen Banditen, die sich in den Bergen versteckt hielten, in die Flucht geschlagen werden.

Die Firó de Sóller stellt diese epische Schlacht mit vielen Details den ganzen Tag lang szenisch nach. Alle Einwohner der Stadt nehmen am Kampf teil. Auch Besucher und Zuschauer werden in das Geschehen eingebunden. Es geht in etwa so wild zu wie in den Karnevalshochburgen zu Fastnacht.

Moros i Christianos. Soller

Foto von Nicolas

Wenn ihr es nicht so wild mögt, könnt ihr den Rest des Jahres auf den Spuren der Piraten wandern. Auf dem Camí de ses Figueres lauft ihr den Weg ab, an dem der Sieg über die Piraten damals besiegelt wurde.

Alle Einzelheiten zum Fest Christen gegen Piraten in Sóller und Port de Sóller könnt ihr hier nachlesen.

Mittelaltermarkt in Capdepera

Von den Piraten gehen wir weiter ins Mittelalter. In Capdepera wird der alljährliche Mittelaltermarkt groß gefeiert. Als Kulisse dient die imposante Burg der Stadt. Die Häuser werden mit Fahnen geschmückt. Auf den engen Straßen reihen sich handwerkliche Stände aneinander. Gaukler und Musiker sorgen für die passende musikalische Umrandung.

Mittelalterliche Burg von Capdepera

Im Rahmen des Programmes finden auch viele Spiele und Workshops für Kinder statt. Der gesamte Ort verwandelt sich in eine mittelalterliche Stadt und erinnert damit an seine Gründung im 13. Jahrhundert.

Grund für den Bau der befestigten Stadt waren im übrigen auch einmal wieder die Piraten. Diese plünderten auch hier. Die Festungsanlage sollte vor allem den Bewohnern der Gegend Schutz geben im Falle eines Angriffes.

Wir haben hier ausführlich über unseren Besuch der Burg Capdepera berichtet. Leider bei weniger gutem Wetter.

Internationaler Museumstag

Am 18. Mai findet der internationale Tag der Museen statt. Davon gibt es auch auf Mallorca einige. Normalerweise entfallen an diesem Tag oder dem Sonntag zuvor die Eintrittsgelder zu vielen kulturellen Einrichtungen auf der Insel.

Hier findet ihr einige sehenswerte Museen für Kinder.

Wolle ab

Im Mai wird es stetig wärmer. Das merken auch die Schafe, deren Wolle über den Winter dick und lang gewachsen ist. Vielerorts wird die Wolle mit elektrischen Rasieren abrasiert. Traditionell wurde das jedoch mit einfachen Scheren gemacht.

Schafe Scheren auf Mallorca im Mai

In Es Llombards, welches zur Gemeinde Santanyí gehört, wird das auch immer noch so gemacht. Und das ist so spektakulär, dass jedes Jahr um den 8. Mai herum die Festa des Tondre gefeiert wird.

Mit dabei sind viele Schafe, Bauern der gesamten Insel und viele Schaulustige. Es gibt Getränke und Tapas und nach getaner Arbeit eine gemeinschaftliche Paella auf dem Dorfplatz.

Ausflüge mit Kindern

Aufgrund der angenehmen Temperaturen im Mai, die weder zu warm noch zu kalt sind, eignen sich sowohl Strandausflüge, als auch Radtouren und Wanderungen. In all diesen Rubriken haben wir bereits viele Beiträge veröffentlicht. Wenn ihr etwas stöbert, findet ihr sicher auch etwas Geeignetes für euch. Hier stellen wir euch kurz unsere Favoriten vor.

Wandern mit Kindern auf Mallorca

Wir wandern gerne und viel. Einer der meistgelesenen Beträge dieser Seiten ist die Startseite zu unseren Wanderempfehlungen für Familien. Neben vielen Tipps und Wanderempfehlungen findet ihr da unter anderem auch einen Wanderführer zum Herunterladen.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Hier geht es zur Wanderstartseite und dem kostenlosen Wanderführer.

Radfahren mit Kindern auf Mallorca

Wenn ihr in die Berge Mallorcas fahrt, trefft ihr in jedem Fall kräftige Radfahrer, die vor allem den Verkehr auf den engen Straßen blockieren. Diese Touren sind natürlich nichts für oder mit Kindern. Allerdings gibt es auch einige wenige Strecken, die man mit Kindern befahren kann.

Mallorca im Mai: Ausflüge mit Kindern

Über eine haben wir hier schon im Detail berichtet. Sie führt euch auf den grünen Weg zwischen Artà und Manacor. Auf eine stillgelegte Bahnstrecke, durch eine ländliche, flache Ebene.

Hier erfahrt ihr noch mehr zu diesem Fahrradausflug.

Familienausflüge zum Strand

Auch beim Thema Strände gibt es auf Mallorca für jeden Geschmack etwas. Weiße, lange Sandstrände. Einsame Buchten. Gut ausgestattete Strände mit Rettungsschwimmer, Toiletten und Duschen. Besonders die Strände in touristischen Ballungszentren haben eine sehr komplette Infrastruktur, zu der zum Teil sogar Spielplätze in Strandnähe gehören. Erwähnen möchten wir hier speziell den Playa de Muro im Nordosten und auf der anderen Inselseite den Strand von Camp de Mar.

Mai auf Mallorca mit Kindern

Wir brauchen nicht so viel Komfort und es macht uns auch nichts aus, ein wenig zu laufen um an einen Strand zu gelangen. Deswegen ist Es Caragol der Lieblingsstrand aller Mitglieder unserer Familie. Der Strand im Südosten ist nie voll, oft sogar ganz und gar leer. Er ist vergleichbar mit Es Trenc, nur etwas kürzer und etwas schwerer zu erreichen. Bei normaler Kinderschrittgeschwindigkeit schafft man es in 20 Minuten vom Leuchtturm zum Strand.

Mallorca Strand Es Caragol

Unsere Jungs finden es besonders toll, dass sie ausgiebig toben können. Es gibt zwei Bunker aus dem Bürgerkrieg, die die Fantasie anregen. Und einige Felsen zum Krabben und Garnelen fangen.

Noch jede Menge andere Strände und konkrete Empfehlungen bekommt ihr, wenn ich euch von der Strandstartseite auf die Unterseiten weiterklickt.

Andere Ausflüge

Wie wäre es mit einem Picknick im Grünen? Leider endet am 1. Mai die Grillsaison. Offene Feuer sind dann auch in den Erholungsgebieten mit Grillplätzen nicht mehr erlaubt. Aber sie eignen sich immer noch zu kleinen Ausflügen. Wir  haben hier auf unseren Seiten eine komplette Übersicht aller Erholungsgebiete auf Mallorca.

Cala Figuera - Santanyi Mallorca mit Kindern

Wenn wir einmal keine Lust auf Strand haben, aber dennoch ans Wasser wollen, besuchen wir Cala Figuera, das kleinen Fischerdorf im Südosten. Dort kann man sehr schön durch die Bucht laufen, den Fischern bei der Arbeit zuschauen. Die Kinder probieren sich dann selbst im Fischfang und die Eltern können in einer der vielen Bars einen Kaffee trinken. Hier geht es weiter, falls euch das interessiert.

Zum Weiterlesen

Einen Monat zurück: Mallorca im April.

Einen Monat weiter: Mallorca im Juni.

Die besten Familienstrände auf Mallorca.

Wandern mit Kindern auf Mallorca.

Regen auf Mallorca: Ausflüge und Unternehmungen.

Bleibe im Kontakt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Bleibe auf dem Laufenden, indem du einen unserer Kanäle abonnierst. Du findest uns auf Facebook und Instagram. Außerdem verschicken wir jeden Monat einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um Leben und Urlaub mit Kindern auf Mallorca.

Kommentare sind geschlossen.