[Wandern] Klosterberg Puig de Maria bei Pollença

Die Wanderung auf den Spuren alter Pilger zur Klosteranlage auf dem Puig de Maria ist ideal für Familien ohne große Wandererfahrung. Sie geht durch eine malerische Landschaft zwar stetig bergauf, ist aber nie zu schwer. Auf dem Gipfel erwarten euch Picknickmöglichkeiten und traumhafte Ausblicke.

Ermita Puig de Maria

Immer samstags strahlt der Klosterberg Puig de Maria in goldenem Licht. Das meinten zumindest die drei frommen Mädchen, die hier die erste aus Frauen bestehende Einsiedelei auf Mallorca gründeten. Auch heute noch leuchtet das Kloster mystisch in den Morgen- und Abendstunden. Vom Gipfel habt ihr eine schöne Aussicht in alle Himmelsrichtungen. Die könnt ihr unter anderem bei einem Picknick genießen. Dafür stehen neben Picknicktischen auch Grillstellen zur Verfügung. Alternativ wird in der alten Klosterküche traditionelle mallorquinische Hausmannskost angeboten. Das Kloster ist bei Mallorquinern vor allem an den Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel.

Partner-Link

Die Geschichte des Klosters Puig de Maria

Klosterberg Puig de Maria

Die Ursprünge des Heiligtums auf dem Puig de Maria gehen auf das Jahr 1348 zurück. Es wird erzählt, dass drei Frauen, die nur die Frauen von Can Sales genannt werden, ein Leuchten auf dem Berg sahen und als sie es näher untersuchten in einer Felsspalte eine Marienstatue fanden. Sie gründeten daraufhin inmitten einer der schlimmsten Pest-Epidemien der Insel das Heiligtum und widmeten es der Muttergottes. Es wurde eines der wichtigsten Klöster Mallorcas, das erste mit Ordensfrauen und eine wichtige Bildungsstätte für die Töchter des mallorquinischen Adels.

Ursprünglich sollte die Marienstatue nach Pollença gebracht werden. Doch je weiter die Prozession den Berg hinabstieg, umso schwerer wog die Figur. Weshalb beschlossen wurde, sie zu ihrem Ursprungsort zurückzubringen. Je höher man wieder auf den Berg kam, umso leichter wurde die Maria. Also wurde das Heiligtum auf dem Berg errichtet.

Ein weiteres wichtiges historisches Relikt ist der massive Verteidigungsturm. Pollença mit seinem Hafen war häufig Ziel von Piratenattacken. Speziell im 15. und 16. Jahrhundert wurden rund um die Insel und im Landesinneren Wehr- und Aussichtspunkte errichtet. Zusammen mit dem Castell del Rei war der Turm auf dem Puig de Maria Rückzugsort für die Anwohner Pollenças im Falle eines Piratenangriffes. Nur hier waren sie sicher.

Abenteuer rund um den Puig de Maria

Der Weg auf den Klosterberg ist teilweise asphaltiert, erst im letzten Drittel geht es über einen typischen aus Stein gelegten Pilgerpfad. In steten Schleifen nach oben. Am Weg gibt es, bis auf die atemraubenden Ausblicke auf Pollença, auch für Kinder einiges zu entdecken.

Das spannendste dürfte die Cova del Dimoni sein, die Höhle des Dämonen. Mehr als eine Höhle eine Felsspalte, in die ihr ein ganzes Stück hineinlaufen und klettern könnt. Sofern ihr eine Taschenlampe dabei habt. Links neben dem Höhleneingang bemerkt ihr vielleicht ein weißes Kreuz auf dem Fels. Im Volksmund wird dieser Platz die Cadireta del Bon Jesús genannt. Ein Stühlchen zu Ehren Jesus. Der Volksglaube sagt, dass schwangere Frauen, die sich dort darauf setzten, eine sanfte Geburt haben werden.

Allzu weit sollten sich eure Kinder jedoch alleine nicht in den Wald wagen. Einst hat sich dort ein Mädchen aus Pollença im Wald verlaufen. Als es dunkel wurde, kam eine Frau und verbrachte die Nacht mit ihr, während die Eltern vor Sorge ganz krank waren. Am Morgen fanden sie das Mädchen. Voller Dankbarkeit pilgerten sie auf den Puig de Maria, um der Heiligen für den Schutz des Mädchens zu danken. Und als die Kleine das Bildnis der Statue sah, sagte sie überrascht, dass das die Frau gewesen sei, die mit ihr die Nacht verbracht hatte.

Grillen & Übernachten auf dem Puig de Maria

Wenn ihr wenig von diesen mystischen Geschichten haltet, solltet ihr trotzdem den Ausflug auf den Berg wagen. Denn das Plateau um die befestigte Klosteranlage gehört zum Netz der Naherholungsgebiete auf Mallorca und ist mit Picknicktischen und Grillstellen ausgestattet. Hier darf jeder zwischen 15. Oktober und 1. Mai grillen. Im Sommer ist es wegen Brandgefahr nicht erlaubt. Grillgut müsst ihr selbst mitbringen. Holzkohle kann im Restaurant des Klosters erworben werden. Alternativ könnt ihr dort deftige mallorquinische Hausmannskost probieren.

Die ehemaligen Klosterzellen sind als einfache Übernachtungsplätze hergerichtet. Insgesamt können 25 Personen hier die Nacht verbringen.

Wandern auf den Puig de Maria

Partnerlink Unser Buch kaufen

Die Wanderung auf dem alten Pilgerpfad zum Kloster Puig de Maria ist eine von 45 Touren, die ich ausführlich in unserem Buch Naturzeit mit Kindern: Mallorca erkläre. Neben einer detaillierten Wegbeschreibung findet ihr dort auch die GPX-Tracks zu allen Ausflügen, mit denen ihr die Wanderungen am Handy nachverfolgen könnt. Das Buch ist online hier zu erwerben Partnerlink und auch überall im Buchhandel zu finden.

Video

Fotogalerie

Klick auf Bild für Großansicht

Kurz & Knapp

Streckendetails: 4,6 km – 272 Höhenmeter – Gehzeit 2 h 30 – Ab 4 Jahren

Kinderwagen: Nicht komplett ausgeschlossen, aber im letzten drittel sehr beschwerlich aufgrund der gewackerten Absätze und der nicht zu unterschätzenden Steigung. Eher nein.

Einkehr & Übernachtung: Mittagessen im Klosterrestaurant ist zwischen 13 und 15 Uhr möglich. Die Bar ist von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet. Montags Ruhetag. Grillstellen für Eigenbenutzung (nur Oktober – April). Holzkohle kann im Restaurant erworben werden. Zur Übernachtung stehen 12 ehemalige Klosterzellen des Refugi Puig de Maria de Pollença bereit.

Heiligtum Santuari de la Mare de Déu del Puig: 1. April bis 30. September von 8.30 bis 20.30 Uhr. Den Rest des Jahres von 9 bis 18 Uhr. Ostermontag findet ein traditionelles Fest auf dem Klosterberg statt, dessen Ursprünge ins Mittelalter reichen. Am 1. Mai wird ein gemeinsames Paellaessen veranstaltet. Nur an diesen beiden Tagen im Jahr wird eine Messe in der Kirche des Klosters abgehalten.

In der Nähe: Cap de Formentor. Boquertal. Naturpark Albufera.

Zum Weiterlesen


Schnitzeljagd Palma


Folgt uns auch auf Instagram

Kann ich dir noch bei etwas anderem weiterhelfen?

Du erreichst mich über E-Mail, Facebook und Instagram. Insider-Tipps und Neuigkeiten zum Thema Urlaub, Kinder und Mallorca versenden wir regelmäßig per Mail mit unserem Newsletter.

Ticket in die Sonne sichern!
Mallorca ab € 59,99
Angebotszeitraum: 3. – 14. Juni
Reisezeitraum: 3. Juni bis 31. Oktober 2021
Sparen ohne Risiko:
Flug bis 7 Tage vor Abflug kostenfrei umbuchbar.
Hier buchen!

Deine Urlaubsplanung

Kommentare sind geschlossen.