Cala Marmols: Wandern mit Kindern auf Mallorca

Die Cala Marmols ist eine der absoluten Traumbuchten auf Mallorca. Auch deswegen, weil man gar nicht so leicht hingelangt. Es gibt keine öffentliche Zufahrtstraße. Erreichbar ist der Strand nur über eine längere Wanderung aus Richtung S’Almunia oder vom Cap de Ses Salines aus. Ich möchte euch heute hier die Klippenwanderung zeigen, die wir mit unseren Kindern zur Cala Marmols unternommen haben. Sie ist recht gut mit Kindern ab 5 Jahren zu meistern.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Küstenwanderung

Die wichtigste Nachricht zuerst: Diese Wanderung hat es in sich und ist nicht für alle Familien geeignet. Sie geht über steile Klippen und durch dichte Kiefernwälder. Der Weg ist nicht ausgeschildert und es gibt keinerlei Infrastruktur. Selbst der Handyempfang lässt manchmal zu wünschen übrig. Wenn ihr euch das Abenteuer zutraut: Auf geht’s.

Zur Cala des Marmols, der Marmorbucht, gelangt man von zwei Seiten. Sowohl die Strecke vom Leuchtturm am Cap de Ses Salines, als auch der von uns eingeschlagene Weg mit Start in der Bucht Cala S’Almunia ist ungefähr 5 Kilometer lang. Das hört sich zunächst nach nicht viel an. Aber wir waren sowohl auf dem Hinweg, als auch auf dem Rückweg zwei Stunden unterwegs. Zuzüglich der ausgiebigen Pause am Strand kommt man locker auf einen Ausflug von sechs bis sieben Stunden.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca
Blick auf die Cala S’Almunia

Die Wanderung eignet sich eher für die kälteren Jahreszeiten. Zwischen Spätherbst und Frühling, wenn die Sonne nicht so brennt. Denn schattig ist es auf dem Weg nicht. Feste Schuhe sind Voraussetzung, genügend Wasserproviant ein Muss. Und bei Kinder selbstverständlich auch immer ein Snack.

Auf dem Weg zur Cala Marmols

Los geht es an der Cala S’Almunia. Selbst auch schon einen Besuch wert. Sie liegt im Schatten der gehypten Caló des Moro und verzaubert vor allem mit ihren malerischen Bootshäuschen. Davon sollte man sich jedoch nicht allzu lange ablenken lassen.

Sofern ihr in der Nebensaison kommt, zwischen Ende Oktober und Anfang Mai, könnt ihr mit dem Auto bis an die Bucht heranfahren. Anderenfalls müsst ihr euer Auto am Ortseingang Cala Llombards abstellen und bereits dort eure Wanderung beginnen.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

An der Übersichtstafel zur Cala S’Almunia steigt ihr die Treppen hinab, macht kurz ein Foto von den Bootsgaragen, und haltet euch rechts um über die Felsen in die Bucht zu kommen. Dort liegen mehrere alte Boote. An dem lauft ihr vorbei. Etwas weiter in die Schlucht hinein liegen vor euch dann nur noch große Felsbrocken. Links geht ein holpriger Weg ins Gebüsch hinein. Da müsst ihr durch und gelangt nach einigem Bücken und Klettern auf die Klippe.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Da oben ist es sehr schön. Aber auf der anderen Seite müsst ihr schon wieder hinunter steigen. Ihr gelangt auf einen holprigen Weg, der sich schon bald gabelt. Dort geht es in beide Richtungen weiter. Geht man nach links, gelangt man durch noch mehr Gebüsch relativ schnell an die Küste zurück. Leider ist dieser Weg fast unkenntlich. Weshalb wir beim ersten Mal den rechten Weg gewählt haben, der zunächst wieder zurück ins Landesinnere führt.

Über Stock & Stein

Auf beiden Wegen gelangt man auf das Küstenplateau, von dem man weit in alle Richtungen blicken kann. Läuft man das Kliff weiter ab, gelangt man relativ schnell an die Punta des Bauç. Dort befinden sich die Reste eines alten Wachturmes, auf denen man gut ein wenig herumklettern kann. Noch ein Stück weiter gelangt man an ein leerstehendes, verschlossenes Haus. Dahinter ein Brunnen.

An dieser Stelle kann man wieder zwischen zwei Wegen wählen. Ein kleiner Pfad führt ins Hinterland, vorbei an den Ruinen alter Nutzgebäude. Aber man kann auch weiter gerade aus am Küstenplateau laufen. Die erste Variante bietet mehr Abwechslung. Die zweite ist direkter und schneller.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Beide Wege kommen kurz vor der Cala Figuereta wieder zusammen. Man erkennt diese Einbuchtung sehr gut an der großen, weißen Säule. Auf einem Trampelpfad überquert man die kleine Schlucht und geht weiter am Kliff entlang, bis man auf einen Wirtschaftsweg stößt. Wenn man sich dort links orientiert, findet man auf der Erde, vor einem Dickicht eine Steinkonstellation. Der Weg ist kaum erkennbar, es geht steinig bergab, aber man gelangt auf direktem Weg auf den holprigen Flusslauf der Cala Marmols. Von dort ist es nur noch ein kurzes Stück, bis der helle Sand zu sehen ist

Am Ziel: Cala Marmols

Der Anblick der Bucht entschädigt einiges. Das Wasser ist kristallklar und die Bucht ruhig und abgelegen. Aber die Spuren der Zivilisation sind auch hier zu sehen. Es liegt oft viel Müll herum. Angeschwemmt durch das Meer. Oder als Hinterlassenschaften von denen, die zur Bucht gewandert sind. Idioten gibt es leider immer.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Auch wenn man es annehmen möchte: Einsam ist es in der Cala Marmols selten. Obwohl die Anreise beschwerlich ist, nehmen sie viele in Kauf. Gerade jüngere Leute pilgern im Sommer mit Kühlboxen zum Strand um dort den ganzen Tag zu verbringen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die über den Wasserweg die Bucht besuchen.

Man sollte die Cala Marmols keinesfalls als Familienstrand sehen. Im Vordergrund steht die Wanderung, die tolle, unberührte Natur die es zu beobachten gibt und abenteuerliche Türme und Ruinen. Als Entschädigung gibt es am Ende ein Bad im klaren Wasser. Sofern es das Wetter zulässt.

Tipps für Familien

Auf anderen Seiten wird die Schwierigkeit der Wanderung als „mittel“ eingeschätzt. Ich würde das unter Vorbehalt so übernehmen. Die Schwierigkeit besteht hauptsächlich darin, dass an einigen Stellen etwas geklettert werden muss. Aber darin sind wohl Kinder in der Regel besser als Erwachsene.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Was ihr als Eltern unbedingt bedenken solltet, ist die Dauer des Ausfluges. Wir sind relativ zügig gelaufen und haben die Pausen auf das notwendigste beschränkt. Ihr solltet mindestens zwei Stunden für eine Strecke einplanen. Vielleicht sogar ein wenig mehr. Und dann müsst ihr überlegen, ob das eure Kinder schaffen.

Am Anfang habe ich als Mindestalter 5 Jahre angeben. Auch das ist relativ. Es gibt Kinder, die mit drei oder vier schon lange Strecken zurücklegen. Und es gibt Zehnjährige, die sich überhaupt nicht zum Laufen animieren lassen. Ihr kennt eure Kinder am besten.

Kurzinfo

Parken: In der Hauptsaison auf dem Parkplatz am Ortseingang Cala Llombards. In der Nebensaison am Eingang zur Cala S’Almunia. Beide Punkte sind auf der Karte weiter unten markiert.
Kinderwagen: Ungeeignet. Tragehilfen bedingt.
Verpflegung: Unbedingt mitnehmen. Es gibt keinerlei Möglichkeiten zum Erwerb von Wasser.
Ausrüstung: Sonnencreme, feste Schuhe, Sonnenschutz, Wasser, Verpflegung, Badesachen, Handy.
Schwierigkeit: Mittel (lest dazu meine Ausführlichen Angaben. Jedes Kind ist anders)

Fotogalerie

Auf der Karte

Eine der schönsten Strände auf Mallorca. Wir zeigen euch, wie ihr hinkommt. Geeignet für Kinder.

Kommentare sind geschlossen.