Am Strand auf Mallorca: Die schönsten Badebuchten im Südosten

Die schönsten Strände im Südosten Mallorcas

An welchem Strand auf Mallorca ist man alleine? Seit ich fest auf Mallorca lebe, werde ich immer wieder nach Geheimtipps gefragt. Einsame Strände. Orte, an denen auch im Hochsommer wenige Menschen sind. Tja, was soll ich sagen: Die gibt es nicht. In Zeiten von Internet und GPS sind so ziemlich alle schönen Orte und Strände auf Mallorca katalogisiert. Es gibt nichts, was man nicht im Internet finden kann. Trotzdem gibt es einige Buchten, die ihre Ursprünglichkeit bewahren konnten. Hier stellen wir die schönsten Badebuchten und Strände im Südosten Mallorcas vor.

Platja d’es Caragol

Es Caragol, die Schnecke, ist der südlichste Strand Mallorcas. Und einer der wenigen an denen man manchmal wirklich noch alleine ist. Aus einem Grund: Man kann nicht mit dem Auto dort hinfahren, sondern muss ungefähr 20 Minuten zu Fuß an der Küste zurücklegen. Im Frühling und Herbst ist das noch ganz okay. Im Hochsommer nehmen allerdings nur wenige den Marsch auf sich. Das Auto kann am Leuchtturm am Cap de Ses Salines abgestellt werden. Der Weg von dort an den Strand ist leicht steinig, aber auch mit Kindern zu meistern.

Mallorca Strand Es Caragol
Fragt uns jemand, an welchen Strand wir am liebsten gehen, sind wir uns (anders als bei vielen anderen Dingen) immer einig: Der Platja d'es Caragol. Die Jungs lieben es auf den Felsen nach Fischen und Garnelen Ausschau zu halten. Und die Mama genießt die Ruhe.

Weiterlesen

Optisch erinnert Es Caragol ein wenig an Es Trenc. Allerdings ist die Schnecke deutlich kleiner und es gibt keinerlei Service wie Bars, Sonnenschirme, Liegen, Toiletten oder Rettungsschwimmer. Dafür findet man aber einen Naturstrand, an dem die weite, weiße Sandfläche nahtlos in klares, türkisfarbenes Wasser übergeht. An den beiden Extremen befinden sich felsigen Abschnitten, an denen die Kinder klettern und schnorcheln können. In den Dünen stehen zwei alte Bunker aus dem Bürgerkrieg, auf denen auch Erwachsene klettern.

es Caragol Strand

Besonders schön ist das seichte Wasser. Es geht sehr lange, sehr flach ins Wasser. Vor der Küste liegt eine Sandbank, die 200 Meter ins Meer reicht und auf der man fast auf dem Wasser laufen kann. Kinder können hier vollkommen gefahrenfrei spielen. Und Erwachsene bekommen ein ordentliches Workout, bevor sie in Tiefen gelangen, in denen sie schwimmen können.

Einen ausführlichen Beitrag zum Strand Es Caragol und den genauen Weg dorthin findet ihr hier.

Calo des Marmols

Zwischen dem Cap de Ses Salines und Cala s’Almunia liegt eine kleine, sehr wenig frequentierte Bucht. Sie befindet sich leicht versteckt zwischen bis zu 20 Metern hohen Klippen, die ihn ihrer Form und Farbe an Marmor erinnern und der kleinen Sandbucht ihren Namen gaben. Der Weg in die Caló des Marmols ist leider gar nicht so leicht, was natürlich erklärt, warum sie so einsam ist.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Die nächsten Parkmöglichkeiten befinden sich 5 Kilometer und knapp zwei Stunden zu Fuß entfernt in Cala S’Almunia und am Cap de Ses Salines. Der Marsch in die Bucht ist im Hochsommer mit Kindern nicht empfehlenswert und auch in der Nebensaison sollte man sich genau überlegen, ob und wann man sich auf den Weg macht. Auf jeden Fall muss auf ausreichend Verpflegung und Wasser geachtet werden.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca
Die Cala Marmols ist eine der absoluten Traumbuchten auf Mallorca. Auch deswegen, weil man gar nicht so leicht hingelangt. Es gibt keine öffentliche Zufahrtstraße. Erreichbar ist der Strand nur über eine längere Wanderung aus Richtung S'Almunia oder vom Cap de Ses Salines aus. Ich möchte euch heute hier die Klippenwanderung zeigen, die wir mit unseren Kindern zur Cala Marmols unternommen haben.

Weiterlesen

Die Bucht selbst ist relativ klein und sehr tief eingeschnitten. Dadurch gibt es einige natürliche Schattenplätze unter den Felswänden. Das macht zumindest das Tragen eines Sonnenschirmes überflüssig. Restaurants, Toiletten und Rettungsschwimmer sucht man jedoch vergebens.

Wanderung mit Kindern zur Cala Marmols, Mallorca

Unseren Ausflug zur Caló des Marmols haben wir hier zusammengefasst.

S’Amarador

Ein weiterer schöner Strand auf Mallorca, S‚Amarador, ist da schon leichter zu erreichen. Man kann fast bis ganz an den Strand heranfahren und auf einem großen Parkplatz gegen eine Einheitsgebühr von 5,- Euro parken. Von dort läuft man circa fünf Minuten. Außerdem verkehrt zwischen Mai und September die Buslinie L507 regelmäßig zwischen Cala d’Or und dem Nachbarstrand.

Naturpark-Mondrago-Santanyi

S’Amarador liegt in dem 766 Hektar großen Naturpark von Mondragó, geschützt zwischen Pinienwäldern und Felsen. Auch hier lädt die mäßig abfallende Küste zum Buddeln und Baden ein. Für alle, die es aktiver mögen, gibt es fünf ausgeschilderte Routen, vorbei an alten Nutzgebäuden und einem Munitionslager.

Am Strand zu sein ist ja schön und gut. Aber immer nur buddeln und Sandburgen bauen? Die Kinder stört das nicht. Nur ich habe manchmal den Drang, mich etwas mehr als nur vom Handtuch ins Wasser zu bewegen. Im Parc Natural de Mondrago können wir sowohl am Strand chillen als auch wandern.

Weiterlesen

Seit diesem Jahr (2019) ist der Strand von S’Amarador außerdem im Besitz einer blauen Flagge. Diese bestätigt die gute Wasserqualität und den guten Service. Am Strand gibt es eine kleine Strandbar. Dort können Liegen und Schirme gemietet werden. Rettungsschwimmer achten auf die Sicherheit.

Für mehr Abwechslung und eine Toilette kann man an den Felsen entlang in die  Nachbarbucht Ses Font de n’Alis laufen. Da ist gewöhnlich etwas mehr los. Neben einer Picknick Ecke und einem Spielplatz gibt es dort auch einen Tretbootverleih.

Cala Sa Nau

Die Cala Sa Nau ist eine kleine Sandbucht, die inmitten eines dichtbewachsenen Pinienwaldes liegt. Sie hat sich vor allem wegen ihrer kleinen Strandbar einen Namen gemacht. An der kann man tagsüber nett essen und am Abend den Tag bei Live-Musik ausklingen lassen.

Strand Cala Sa Nau Mallorca

Da wir eher weite Strände mögen und gewohnt sind, ist es uns ein wenig zu eng an der Cala Sa Nau. Es fehlt außerdem der Blick auf das offene Meer. Aber prinzipiell ist auch dieser Strand sehr kinderfreundlich. Es gibt viele natürliche Schattenplätze. Falls diese belegt sind, können Schirme und Liegen gemietet werden. Rettungsschwimmer, Duschen, Toiletten und kostenloses WLAN runden das Angebot ab.

Cala Sa Nau

Die Bucht liegt zwischen Portocolom und Cala d’Or und ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Der Parkplatz befindet sich circa 500 Meter vom Strand entfernt und ist im Sommer kostenpflichtig.

Cala Varques

Die Cala Varques war in den letzten Wochen immer wieder in den Nachrichten. Und es waren keine guten. Schon lange brodelt da ein Konflikt zwischen einem Anwohner, der bisher die Strandbesucher über sein Grundstück passieren ließ, der Gemeinde und einem Mann, der am Strand eine illegale Strandbar betreibt. Seit Anfang Mai ist der Durchgang nun offiziell gesperrt und eine weitere schöne Bucht nur über einen längeren Fußmarsch zu erreichen.

Cala Varques

Die Cala Varques liegt auf halber Strecke zwischen Cales de Mallorca und Cala Romántica. Sie ist auch als Hippistrand bekannt. Eine Hippie Kommune lebte bis vor kurzem in der Grotte direkt am Strand. Das sollte aber alles nicht abschrecken, denn die Bucht lohnt immer noch einen Besuch. Zwischen den Felsen liegt sie wie ein natürliches Amphitheater. Das Wasser ist sauber, hat einen flachen Einstieg und nur mäßigen Wellengang.

Weitere Buchten im Südosten

Platja es Trenc

Der Es Trenc ist ein nahezu unbebauter Naturstrand mit flachem Einstieg. Gut für Familien mit Kindern. Sehr beliebt, bekannt und stark besucht. Da er aber so groß ist, verläuft sich alles sehr gut. Auch für längere Strandwanderungen geeignet. Mehr dazu hier.

Mallorca Es Trenc für Kinder

Platja de es Carbo

Weitläufiger Sandstrand  bei Colonia Sant Jordi. Vor der Küste liegen kleine Inseln, die zu Abenteuer einladen. Colonia Sant Jordi ist leicht mit dem Auto zu ereichen. Zum Strand muss man ein wenig laufen.

Calo des Moro

Sehr kleine, saubere Bucht, die im Sommer von Tagestouristen überrannt wird. Die Bucht wird leider in den Medien viel zu sehr angepriesen. Sie ist wirklich bildschön, aber nicht im Sommer. Alle Informationen hier.

santanyi mallorca caló des moro

Cala Santanyi

Familienfreundliche Sandbucht mit vielen Freizeit- und Verpflegungsmöglichkeiten. Kostenfreier Parkplatz direkt am Strand.

Cala Brafi

Kleine Sandbucht in der Nähe von Portocolom, fußläufig in 5 Minuten von Cala Marçal zu erreichen.

Es Calo Blanc

Steinbucht neben der Cala Varques, die vor allem wegen dem Steinbogen bekannt ist, der ehemals den Eingang zu einer Höhle markierte, bis diese zusammenbrach. Beliebtes Fotomotiv.

Cala Morlanda

Hübsche, kleine Steinbucht bei S’Illot mit Treppen die ins Wasser führen. Stellenweise zum Klippenspringen geeignet.

Kurzinfo

Eine sehr theoretische, aber umfangreiche Übersicht über alle Strände und Buchten auf Mallorca gibt es auf disfrutalaplaya.com. Zum Teil mit Fotos und Videos.

Eine geographische Einordnung haben wir hier für euch zusammengestellt.

Dieser Artikel wurde in ähnlicher Form von uns für die Juni Ausgabe der Deutschsprachige Zeitung El Aviso geschrieben. Es handelt sich dabei um eine Gratiszeitung, die unter anderem an den Lidl Supermärkten der Insel ausliegt.

Mallorca: Die schönsten Strände im Südosten

Bleibe im Kontakt

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Bleibe auf dem Laufenden indem du einen unserer Kanäle abonnierst. Du findest uns auf Facebook und Instagram. Außerdem verschicken wir jeden Monat einen Newsletter mit Neuigkeiten rund um Leben und Urlaub mit Kindern auf Mallorca.

Kommentare sind geschlossen.