Bunyols: Mallorquinische Donuts

Bunyols (Spanisch: Buñuelos) sind für Mallorca typische Krapfen, die vor allem zu Ses Verges, dem Tag der Jungfrauen und an Allerheiligen serviert werden. Die kleinen Teigringe fehlen aber auch auf keinem Dorffest.

Bunyols - Mallorquinische Donouts

Und natürlich auch nicht in den Kochbüchern. Wir haben ein sehr altes, vergilbtes Kochbuch mit typischen Süßspeisen aller Baleareninseln. Und für Bunyols gibt es darin ein eigenes Kapitel und ganze neun Rezepte. Auf Ibiza und Menorca werden die Bunyols anders zubereitet als auf Mallorca. Es gibt sie mit Zitrone, mit Sahne, mit Milch, Kartoffeln und sogar Käse. Selbst auf Mallorca macht sie jeder ein wenig anders, weshalb es schwer ist, das EINE Rezept heraus zu suchen. Am Ende haben wir uns für die klassischen, mallorquinischen Buñuelos de viento entschieden.

Auf den Dorffesten sieht die Zubereitung immer sehr einfach aus. Irgendeine ältere Frau arbeitet in einer Teigschüssel und lässt die Teigringe in eine Pfanne mit Öl plumpsen. Darin ist soviel Öl, dass die Teigringe sich von alleine drehen. Wenn sie goldgelb sind, werden sie heraus geholt und verkauft. Kinderleicht, dachten wir.

Bunyols - mallorquinische Donats
Wie es aussehen sollte

Ich werde euch das Rezept weiter unten geben. Meine Kommentare dazu nehme ich schon einmal vorweg. Die Teigmasse ist schnell zubereitet. Und frittiert ist das Ganze auch schnell. Der Schritt dazwischen hat es allerdings in sich. Es ist alles andere als leicht, den Teig in die Bunyol-Form und in die Pfanne zu bringen.

Aus der Teigmasse kleine Röllchen formen und den Daumen in der Mitte durchstechen, damit ein kleiner Teigring entsteht.

Wie es bei uns aussah…

Das sagt sich so leicht. In der Realität ist die Masse so weich und klebrig, dass sie an den Fingern hängen bleibt. Wenn sie es in die Pfanne schafft, dann als undefinierbarer Klumpen. Geschmeckt hat das sehr gut. Nur hat es nicht wie Bunyols ausgesehen. Aber wir werden weiter üben.

Die Zutaten für Bunyols de Vent

  • 200g Mehl
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Tasse Olivenöl
  • 1/2 Dutzend Eier
  • Zum Frittieren: Jede Menge Öl
  • Zum Garnieren: Circa 100g Zucker

Zubereitung

Das Wasser wird mit dem Olivenöl in einem Topf zum Kochen gebracht. Sobald es köchelt, muss die Temperatur gedrosselt werden. Langsam das Mehl dazu geben und mit einem Holzlöffel umrühren. Die Masse vom Herd nehmen ehe sie anfängt zu kochen, aber erst wenn der Teig nicht mehr am Topf sondern nur noch am Spatel kleben bleibt. Danach muss der Teig ein wenig abkühlen, bevor die Eier dazu gegeben werden.

Wenn der Teig soweit fertig ist, kann großzügig Öl in eine große Pfanne gegeben werden. Aus der Teigmasse kleine Rollen formen und den Daumen in der Mitte durchstechen, damit ein kleiner Teigring entsteht. In der Pfanne kurz beidseitig frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zum Essen werden die Bunyols zusätzlich mit Zucker bestreut oder in Honig gedippt.

Falls ihr zu Hause auch Bunyols macht, teilt eure Mini-Donuts mit uns auf Instagram und Facebook mit dem Hashtag #mallorca4kids. Ihr könnt das sicher besser als wir. ¡Bon profit!

Bunyols - Mallorquinische Süßspeisen - Rezept

Kommentare sind geschlossen.