Bienen auf Mallorca

Sind eure Kinder auch Insektenliebhaber? Wir haben seit kurzem ein Insektenhotel im Garten stehen. Noch lässt der Besucheranstrom auf sich warten. Aber wir sind schon einmal vorbereitet. Mit diesem tollen Plakat, der Bienen auf Mallorca (und den anderen Balearischen Inseln)  kann man ihnen eine große Freude machen. Die Namen sind zwar nur auf Latein, was für Laien nicht unbedingt hilfreich ist, dafür gibt es ein kleines Bildchen neben jedem Insekt, das zeigt, auf welcher der Baleareninsel man es antreffen kann.

Bienen auf Mallorca
Foto via Conselleria de Medi Ambient, Agricultura i Pesca

Das Poster wurde vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Fischerei (Conselleria de Medi Ambient, Agricultura i Pesca) gefördert. Es ist Teil eines Projektes zu Gestaltung einer umfassenden Datenbank,  in der alle Bestäuber gelistet sind. Die Datenbank ist auf Spanisch, Katalanisch und Englisch verfügbar, und zwar hier: http://polinib.info/. Das Plakat selbst gibt es in besserer Auflösung als PDF unter diesem Link.

Bienensterben

Bienen sind Bestäuber. Das spanische Wort dafür ist Pollinador. Tolles Wort! Klingt wie ein Action-Film. Und genauso sieht auch das Leben der Bienen auch aus. Voller Action. Bienen haben auf Mallorca gute Bedingungen. Es ist ganzjährig warm genug, dass sie nicht einmal Winterschlaf halten müssen. Theoretisch könnten sie das ganze Jahr über Honig sammeln. Allerdings regnet es zu wenig.

Und wie anderswo auch, kämpft man gegen das Bienensterben. Es gibt insgesamt nur wenig mehr als 10.000 registrierte Bienenvölker. Selbst ohne die Sterberate von zehn bis 15 Prozent wäre das viel zu wenig um unter anderen alle Mandelbäume zu bestäuben. Hauptprobleme sind die Varroa-Milbe, die Asiatische Riesenhornisse und, ja, auch der Mensch der Insektizide über die Felder spritzt, den Klimawandel beschleunigt und natürliche Lebensräume zu Gunsten von Golfplätzen und ähnlichen zerstört.

Werde Pate für Bienen auf Mallorca

Das ökologische Gleichgewicht auf einer Insel ist sehr fragil. Es ist deshalb sehr wichtig die Bienen am Leben zu halten. Weltweit, nicht nur auf Mallorca. Auf unserer Insel gibt es dafür ein paar gute Möglichkeiten. Die schönste davon finde ich, dass man Pate eines Bienenvolkes und somit virtueller Imker werden kann. Neben dem Geld gibt man dem Bienenvolk auch einen selbst gewählten Namen und bekommt dafür jedes Jahr ein Glas Honig vom eigenen Volk. Weitere Informationen dazu gibt es auf apiculturamallorca.com

Kommentare sind geschlossen.