Es Trenc: Karibische Gefühle für Alle

Wenn es uns in den Badebuchten zu eng wird und wir etwas Weite und einen Blick aufs offene Meer brauchen, besuchen wir den Strand Es Trenc. Das Wasser dort schillert türkis, der Sand leuchtet weiß. Und beides geht sanft und seicht ineinander über. Perfekte Bedingungen für Familien, gerade auch mit kleineren Kindern.Mallorca Es Trenc für Kinder

Europas Karibikstrand

Der Küstenabschnitt zwischen Colònia de Sant Jordi und Ses Covetes ist 3.5 Kilometer lang. Jedoch gehört nur der circa 2.5 Kilometer lange Abschnitt bis Ses Covetes auch wirklich zum Strand von Es Trenc.
Als der Tourismus auf Mallorca noch in den Kinderschuhen stand, war Es Trenc ein einsamer Traumstrand, an dem sich niemand auf die Füße (oder das Handtuch) trat. Diese Zeiten sind leider vorbei. Sowohl Einheimische als auch Touristen haben Gefallen am kristallklarem Wasser gefunden. Man spricht von der „Karibik Europas“. Inwieweit das stimmt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Außer Frage steht jedoch, dass Es Trenc einen Besuch wert ist, egal zu welcher Jahreszeit. Im Winter kann man den tolle Strandwanderungen an dem fast leeren Strand unternehmen. Und im Sommer lohnt sich ein Bad im klaren Wasser. Die leerstehenden Bunker laden zum Klettern und Entdecken ein.

 

Naturraum Es Trenc

Es Trenc ist der letzte große unbebaute Strand Mallorcas. Er gehört zu einem Schutzgebiet von fast 1500 Hektar. Die Küste und das Hinterland wurden 1991 zum Vogelschutzgebiet und Naturraum von besonderem Interesse (ANEI) erklärt. An der Stelle wo bis vor einigen Jahren noch eine Bauruine aus den 90er Jahren stand, werden jetzt ehemalige Dünen wieder angepflanzt, um den Teil des Strandes, der seit den achtziger Jahren durch Erosion verloren ging, wieder zurück zu bekommen.

Mallorca Es Trenc für Kinder

Das Dünensystem trennt den Strand von dem landwirtschaftlichen Hinterland. In der Feuchtzone hinter dem Strand sind viele Vogelarten zu entdecken. Trotzt der Massen an Besuchern ist Es Trenc immer noch ein Strand mit sehr sauberem Wasser und einer wunderschönen natürlichen Umgebung. Man muss sich nur ein wenig organisieren, damit der Strandtag auch entspannend und nicht nur stressig wird.

Mallorca Es Trenc für KinderEin wichtiger Teil des Ökosystems ist das Neptungras. Es gibt immer einmal wieder Stimmen, die bemängeln, der Strand sei dreckig. Das abgestorbene Seegras ist optisch vielleicht kein Hingucker, aber ein wichtiger Teil des natürlichen Gleichgewichtes. Es verhindert, dass der Wind den Strand abträgt. Leider ist es so, dass die meisten Gemeinden vor Saisonbeginn das Seegras wegräumen lassen.Mallorca Es Trenc für Kinder

Es gibt verschiedene Naturschutzgruppen, die sich regelmässig und massiv über die Massifikation der Zone, den Tourismus allgemein und den dadurch entstehenden Müll speziell am Es Trenc echauffieren. Es ist in der Tat nicht schön, wenn man in den Sommermonaten die überquellenden Mülleimer vor den Dünen sieht. Aber: Die Inselregierung tut wirklich sehr viel für den Naturschutz und die Erhaltung des bestehenden Naturraumes. Einen Teil muss aber auch jeder Strandbesucher mit beitragen.

Parken oder Bus fahren

Im Sommer muss man sehr früh anreisen, um einen Parkplatz zu bekommen. Um der Autokolonne auf der engen Zufahrtsstraße entgegenzuwirken und die Parksituation in erster Meereslinie zu entspannen, wurden zusätzliche Parkplätze und ein Zubringerbus eingerichtet. Wie fast überall gibt es auch am Es Trenc Sonnenliegen mit Schirm zu mieten. Man kann den Sonnenschirm aber auch mitbringen und das gesparte Geld an einer Strandbar, dem chilinguito, in einen Cocktail investieren.

Und man kann auch den Massen auch aus dem Weg gehen. Entweder man läuft weit bis in die Mitte des Strandes. Die meisten Besucher halten sich am Rand und in der Nähe der Bar auf. Oder ihr macht es wie wir. Wir kommen meist erst sehr spät. Dann sind die Parkplätze an der Straße wieder frei und oft bereits kostenfrei. Die meisten Strandbesucher befinden sich auf dem Heimweg. Und wir setzen uns ans Wasser und genießen den Sonnenuntergang. Und einen Cocktail. Was sein muss, muss sein!

Kurzinfo

Strandart: Sandstrand.
Länge: 2500 Meter
Rettungsschwimmer: Im Sommer von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Verpflegung: Eine kleine Strandbar.
Sonnenliegen: Gegen Gebühr. 16,- Euro für zwei Liegen mit Schirm.
Kinderwagen: Ein kleiner Strandabschnitt ist barrierefrei. Eine kleine Holzrampe erleichtert den Zugang.
Parkplatz: In Strandnähe gibt es kostenpflichtige Parkplätze. Tagesgebühr 6,- Euro, unabhängig von der Parkdauer. An der Straße Parken in der „Blauen Zone“, je nach Dauer, maximal 5,- Euro.
Bus: TIB 530 Zubringer aus Richtung Sa Ràpita.
Web: www.platgesdebalears.com

Fotogalerie

Auf der Karte

Mallorca Es Trenc für Kinder

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.