Laci. Aus dem Leben einer Schildkröte

Das Aquarium in Palma ist nicht nur ein Vorreiter in Sachen Unterhaltung, sondern es setzt sich auch stark für den Tier- und Umweltschutz ein. Bei einen unserer letzten Besuche im Aquarium bemerkten wir eine Schildkröte, die einen seltsamen „Kasten“ auf dem Rücken kleben hatte. Schnell erfuhren wir, dass es sich dabei um einen GPS-Sender und bei der Schildkröte um Laci, einer Caretta Meeresschildkröte handelte.

Schildkröte in Seenot

Laci wurde im März 2018 von einen Fischer in den Gewässern um das Cabrera Archipel gefunden. Sie hatte Probleme unter Wasser zu tauchen. Der Fischer benachrichtigte IBANAT, das Institut der Balearen zum Schutz der Natur, und diese wiederum gaben die Mitteilung an die Stiftung weiter.

Die Schildkröte wurde gründlich untersucht, aber auch nach mehrtägiger Überwachung, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen konnte man keine Abnormalitäten feststellen.

Palma Aquarium Mallorca für Kinder

Was war passiert?

Offensichtlich war Laci nur zum Sonnen an die Meeresoberfläche gekommen. Dadurch wurden ihre Lungen weiter, bekamen mehr Volumen und dadurch mehr Auftrieb. Es dauerte eine Weile, bis sie wieder unter Wasser kam. Beziehungsweise schaffte sie es nicht, weil man sie aus dem Wasser holte. Mit den besten Absichten.  Was von außen wie ein Problem aussah, war eigentlich nur der normale Prozess eines wechselwarmen Tieres.

Da Laci also quietschfidel war, nutzte man die Gelegenheit um einige biometrischen Proben zu entnehmen und sie mit einem Trackinggerät zu versehen. Und wer Glück hatte, wie wir, konnte sie im Außenbecken des Palma Aquariums kennenlernen.

Palma Aquarium Mallorca für Kinder

Am 26. März 2018 wurde sie im Naturpark Mondrago unter viel Pressewirbel wieder ins Mittelmeer gelassen. Nur wenig später war sie wieder in den Gewässern um Cabrera. Eine Woche später bereits auf den Weg zum Festland Spanien. Vielleicht um den Medienrummel zu entkommen.

Wir fanden dieses Kennenlernen sehr speziell und schauen immer mal wieder, wo sie sich gerade aufhält. Denn dank des Senders kann das jeder:

Nicht immer ist der Aufenthalt der Schildkröten kurz. Oft haben sie verletzte Panzer und Flossen. Oder einen kaputten Magen durch Plastik. Die Stiftung des Palma Aquariums leistet immer wieder gute Arbeit. Aber es liegt auch an uns, unseren Teil beizutragen, damit die Artenvielfalt um Mallorca erhalten bleibt.

 

Kommentare sind geschlossen.